Yakitate!! Japan

Name: Yakitate!! Japan
Englischer Name: Yakitate!! Japan
Originaltitel: Yakitate!! Japan
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2002
Deutschland: EMA 2003
Mangaka: Takashi Hashiguchi
Bände: 26 Bände (in Deutschland nach Band 8 eingestellt)
Preis pro Band: 5,00 €

Yakitate!! Japan Band 1Story
Die Story dieses Manga dürfte in unseren westlichen Ohren wohl etwas seltsam klingen. Die Hauptrolle spielt der 16-jährige Kazuma Azuma, dessen Traum es ist, ein Bäcker zu werden und ein Brot zu backen, dass sein Heimatland Japan repräsentiert.

Um diesen Wunsch zu erklären, muss man weiter ausholen. In Japan ist es, wie wohl bekannt sein dürfte, üblich, zum Frühstück Reis zu essen. Weniger bekannt ist aber, dass in Japan so gut wie kein Brot gebacken und gegessen wird, Bäckereien gibt es nur in größeren Städten und anstatt eines Toasters besitzen die Japaner Reiskocher. Viele Japaner sind der Ansicht, dass Brot lange nicht so gut schmeckt wie Reis, wobei viele noch nie welches gegessen haben. So ging es auch Kazuma, als er 6 Jahre alt war. Zu dieser Zeit war seine ältere Schwester Inaho schon nahezu verrückt nach Brot. Doch da ihre Familie Reis anbauten, war vor allem der Großvater nicht mit diesem „westlichen Schund“ einverstanden. Um wenigstens Kazuma zu überzeugen, nahm sie ihren Bruder mit in die Bäckerei eines befreundeten jungen Mannes. Dort lernt Kazuma Brot kennen und lieben. Er ist fasziniert vom Brotbacken und nimmt sich vor, später Bäcker zu werden. Da erzählt ihm der Bäcker von seinem Traum, ein Brot zu backen, dass Japan repräsentiert und auf der ganzen Welt als typisch japanisches Brot betrachtet wird (so wie das Baguette für Frankreich, Roggenbrot für Deutschland oder Ciabatta für Italien).

Um sich diesen Traum zu erfüllen, muss er aber nach Europa gehen, da sich Brot in Japan nur schlecht verkauft. Um dem Bäcker mehr Kunden zu verschaffen, versuchen Kazuma und Inaho ihren Opa zu überreden Brot zu essen, damit sie Stammkunden bei der Bäckerei werden können. Aber der Großvater der beiden ist stur. Er verspricht, Brot zu essen, aber nur wenn es zu seinem geliebten Frühstück aus Natto und Misosuppe (traditionelle Frühstücksgerichte in Japan) passt. Wie erwartet schmeckt ihm das Toastbrot zusammen mit Misosuppe nicht.

Yakitate!! Japan Band 2Doch Kazuma gibt nicht auf. Vom Bäcker erfährt er, dass man Brot speziell nach seinen Wünschen und Geschmäckern gestalten kann. Er gibt ihm Sojamilch ins den Teig, da Sojamilch sehr gut zu Natto und Misosuppe passt. Am nächsten Morgen ist der Opa begeistert vom Geschmack des Soja-Brotes und gerührt, weil Kazuma sich solche Mühe gegeben hat.

Als sich Kazuma daraufhin beim Bäcker bedanken will, stellt er fest, dass dieser trotzdem abreisen will. Der Bäcker verrät ihm zum Abschied, dass er Solarhände besitzt, besondere Hände, die nur die besten Bäcker besitzen und durch die sich Garzeit und Geschmack des Brotes erheblich verkürzen bzw. verbessern lassen. Kazuma verspricht dem Bäcker, wenn er groß ist, ebenfalls ein berühmter Bäcker zu werden. Bis dahin forscht er unermüdlich nach neuen Japan-Varianten. Nach Japans Nr. 1, dem Soja-Milch-Brot, folgten in den nächsten 10 Jahren noch 54 weitere Kreationen, bevor er die Zusage auf eine Stelle in der Zentrale der größten Bäckereien-Kette Japans, der Phantasia-Kette, erhält.

Doch dort wartet eine böse Überraschung auf ihn. Er wurde nicht fest angestellt, sondern muss sich mit 34 Mitbewerbern messen um die einzie freie Stelle zu bekommen…

In der Aufnahmeprüfung stellt Kazuma nicht nur die Vielfalt seiner Japan-Kreationen unter Beweis sondern verdient sich auch den Respekt des Prüfers und gewinnt neue Freunde. So machen sie sich auf den Weg ganz an die Spitze.

Eigene Meinung
„Yakitate Japan“ ist ein Manga der anderen Art. Ein für uns Europäer ganz alltäglich erscheinendes Thema wird aus der japanischen Sichtweise erzählt. Ein Traum der immer größer und schließlich wahr wird. Die Zeichnungen sind schön gestaltet, die Story realistisch, die Rezepte gut selbst nachzubacken. Lediglich die Reaktionen der Charaktere auf die neuste Brotkreation sind schwer merkwürdig und stark übertrieben. Auch für Nicht-Backfreunde ist dieser Manga ein Gaumenschmaus.

© Rockita

Yakitate Japan!!: © 2002 Takashi Hashiguchi, Shogakukan / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar