Ballerina Star

Name: Ballerina Star
Englischer Name:
Originaltitel: Kaname Ètoile
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2011
Deutschland: Tokyopop 2013
Mangaka: Kayoru
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,50 €

Ballerina StarStory
Für die 14jährige Kaname Yoshiwara geht ein Traum in Erfüllung. Seit dem sie vor 2 Jahren mit Ihrer Mutter eine Ballettaufführung gesehen hat, ist Kaname davon fasziniert. Eifrig hat sie selber mit dem Training angefangen, sodass sie nun an die berühmte Ballettschule gehen darf, an der auch ihr Idol, Miki-sama, unterrichtet wird. Kanames Talent ist sogar so herausragend, dass sie mitten im Schuljahr die Schule wechseln durfte. Jedoch spricht sich diese Begabung schnell herum, wodurch Kaname die neidischen Blicke ihrer Mitschülerinnen auf sich zieht. Schon am ersten Tag wird sie von ein paar Schülerinnen in die Enge getrieben. Kaname fällt es schwer sich gegen die Mädchen zu Wehr zu setzten. Umso erleichterter ist sie, als plötzlich eine Stimme ertönt und die Mädchen zu recht weißt. Kaname kann ihren Augen nicht trauen, als sie sieht, dass es sich dabei um Miki-sama handelt, die sie über alles in der Welt bewundert. Kanames Gefühle schlagen Purzelbäumchen. Ihre Begeisterung für Miki sprudelt wie ein Wasserfall aus ihr heraus und zu Kanames Überraschung, scheint sich auch Miki-sama über diese Komplimente zu freuen.

Die ersten Tage vergehen für Kaname wie im Flug und auch ihr Trainer Hibiki fördert Kanames Talent aktiv. Mittlerweile ist der anstehende nationale Ballettwettbewerb, an dem auch zwei ausgewählte Schülerinnen aus Kanames Schule teilnehmen werden, das einzige Gesprächsthema. Wahrscheinlich werden wieder Miki-sama und Nami, die beiden besten Balletttänzerinnen der Schule, ausgewählt. Nahezu alle sind sich einig, dass die beiden die besten Chancen hätten, zu gewinnen und auch Nami bereitet sich schon zielstrebig auf den Wettbewerb vor.

Umso überraschter ist Kaname, als sie neben Miki-samas Namen ihr eigener Namen am Aushang steht. Wie kann es sein, dass sie für den Wettbewerb ausgesucht wurde, obwohl sie doch erst seit 2 Jahren Ballett tanzt und zudem noch ganz neu an dieser Schule ist? Auch wenn sich Kaname über diese Ehre freut, plagen sie auch Selbstzweifel, ob sie diesem Druck gewachsen ist. Auch ihre Mitschülerinnen tragen zu Kanames Unwohlsein bei. Mobbingattacken und verbale Angriffe ihrer Klassenkameraden nehmen ihren Lauf. Einzig und allein ihr Trainer Hibike spricht Kaname Mut zu. Zusammen mit Hibiki trainiert Kaname hart, um Miki-sama eine ebenbürtige Konkurrentin sein zu können.

Doch auch Nami will sich nicht damit abfinden, nicht für den Wettbewerb ausgewählt worden zu sein. Dass ein Neuling anstelle ihrer ausgesucht wurde, kann sie einfach nicht hinnehmen. Sie fordert Kaname heraus, sich beim Tag der offenen Tür mit ihr zu duellieren. Der Gewinner wird zusammen mit Miki-sama beim Wettbewerb antreten.

Kaname schlägt das Herz bis zum Hals! Sie nimmt die Herausforderung an, aber kann sie auch wirklich bestehen oder könnte ihr Traum an dieser Stelle schon zu Ende sein?

Eigene Meinung
„Ballerina Star“ ist ein typisches Shojo-Manga, wie es im Buche steht. Der Zeichenstil ist sehr grazil und fein. Die Hauptpersonen wurden hübsch und attraktiv dargestellt. Lediglich an Hintergrundbildern wurde deutlich gespart. Viele Hintergründe wurden gänzlich weiß und leer gelassen.

Neben „Ballerina Star“ umfasst das Manga zwei weitere Kurzgeschichten, bei denen Romantik und Liebe im Fokus stehen. Die eigentliche Hauptgeschichte dreht sich im Gegensatz dazu maßgeblich um den Tanzsport Ballett. Leser, die sich im Zuge der Entwicklung eine Liebesgeschichte oder eine tiefgründige Freundschaft erhoffen, werden enttäuscht sein. Für mich wirkt „Ballerina Star“ daher etwas flach und unausgereift. Vielleicht wäre eine Kurzserie geeigneter gewesen, um der Geschichte mehr Bedeutung und Inhalt zu verleihen.

Als Bonus bietet „Ballerina Star“ ein kleines Making-off der Geschichte, in der Kayoru über die Entstehung und die ersten Ideen zum Manga berichtet.

© Izumi Mikage
Ballerina Star: © 2011 Kayoru, Shogakukan/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar