Sommer der Glühwürmchen

Name: Sommer der Glühwürmchen
Englischer Name:
Originaltitel: Tsubasa to Hotaru
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2013
Deutschland: Tokyopop 2015
Mangaka: Nana Haruta
Bände: 11 Bände
Preis pro Band: 6,50 €
9,95 € (Starter Pack inkl. Band 1+2)

Sommer der Glühwürmchen Band 1Story
Tsubasa ist ein sehr eifriges Mädchen und neigt gerne zum Übertreiben. Zum Beispiel tut sie dies bei Ihrem derzeitigen Schwarm. Bzw. ist sie zum ersten Mal verliebt und zwar in einen Jungen, der ihr vor einiger Zeit am Bahnhof geholfen hat. Sie hat zwar nicht gesehen, dass er ihr geholfen hat aber die Beschreibung der Zeugen hat sie zu ihm geführt.

Er geht auf die gleiche Schule wie sie und sie besucht ihn seitdem jeden Tag in seiner Klasse. Sogar die Mangareihe, die er so gut fand, hat sie sich komplett gekauft und wollte sie ihm geben, nachdem sie diese gelesen hat. Doch der Junge scheint wenig begeistert, denn er erteilt ihr eine Abfuhr weil sie ihm zu heavy ist.

Deprimiert erzählt Tsubasa das Geschehen ihrer besten Freundin Yuri. Erstaunlicherweise ergreift diese jedoch Partei für den Jungen. Denn Tsubasas Verhalten ist so übertrieben, dass dieses bereits an Stalking grenzt. Erschrocken muss Tsubasa feststellen das Yuri Recht hat.

Um sich von dieser ganzen Sache abzulenken wird sie Yuri nun bei ihrer AG unterstützen. Sie ist die Managerin des Basketballteams und hat sich in den letzten Tagen sie Hand verletzt, so dass sie nicht alle Aufgaben erledigen kann und Unterstützung gut gebrauchen kann. Die Jungs in der AG sind alle sehr nett und sie wird herzlich aufgenommen.

Weil sie ihren Job als Managerin besonders gut machen möchte fragt Sie ihren Bruder, wie sie das am besten anstellen soll. Dieser erklärt ihr, dass sie die Jungs einfach beobachten solle, um feststellen zu können was diese mögen und wie sie ticken.

Sommer der Glühwürmchen Band 2Das tut Tsubasa auch. Sie erstellt für jeden ein Profil. Als die Jungs sie dabei jedoch erwischen, bekommt sie gleich Panik sie würde wieder als Stalkerin abgestempelt werden. Doch die Jungs scheinen sogar begeistert zu sein. Sie hat sich noch nie so wohl gefühlt und fürchtet jetzt schon den Tag an dem ihre Hilfe nicht mehr gebraucht wird.

Und dann kommt auch noch ihr ehemaliger Schwarm auf sie zu und meint sie zu vermissen, seitdem sie nicht mehr jeden Tag in seiner Klasse auftaucht. Ob sie nicht vielleicht seine Freundin werden möchte.

Eigene Meinung
Endlich mal wieder eine süße Lovestory von Nana Haruta. Nach „Stardust Wink“ gab es ja doch eine ungewohnt lange Pause. Diese Serie bringt wieder alles mit was man für einen schönen Leseabend braucht. Humor, Romantik und megatolle Zeichnungen. Die Entwicklung ihrer Zeichnungen ist unverkennbar. Sie sind sehr viel reifer geworden. Zudem dürft ihr euch über eine tolle „I Love Shojo Card“ freuen. Viel Spaß beim Lesen.

© AyaSan

Tsubasa to Hotaru: ©2013 Nana Haruta, Shueisha/Tokyopop

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

GuestGuestGuestGuestGuest

Schreibe einen Kommentar