Fushigi Yuugi Genbu Kaiden

Name: Fushigi Yuugi Genbu Kaiden
Englischer Name: Fushigi Yûgi: Genbu Kaiden
Originaltitel: Fushigi Yûgi Genbu Kaiden
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2003
Deutschland: EMA 2007
Mangaka: Yuu Watase
Bände: 12 Bände
Preis pro Band: 6,00 € (Bände 1-9)
6,50 € (Bände 10-12)

Fushigi Yuugi Genbu Kaiden Cover 1Dies ist die Überlieferung eines Mädchens, das einst die sieben Sterne von Genbu versammelt hat und die sagenhafte Kraft erlangte.“

Story
Takiko ist 17 Jahre alt und lebt in Morioka (Japan) im Jahre 1928. Ihr Vater ist Schriftsteller und ist so gut wie nie Zuhause. Wenn er es aber doch mal ist, so ist er in seiner Schreibstube und arbeitet an seinem neuen Werk. Daher kennt Takiko ihn kaum. Ihre Mutter hat die Schwindsucht. Von Tag zu Tag geht es ihr schlechter. Als ihr Vater nach einer langen Reise nun endlich nach Hause kehrt hat Takiko eine immense Wut auf ihn. Er hat sie und ihre kranke Mutter einfach im Stich gelassen und nun taucht er auf und interessiert sich überhaupt nicht für sie.

Nur wenige Tage nach der Ankunft stirbt Takikos Mutter. Ihr Vater vollendet wenig Zeit später die Übersetzung des Buches „Das Reich der vier Götter“. Takiko versteht ihren Vater nicht. Er scheint gar nicht um seine Frau zu trauern und auch um Takiko kümmert er sich nicht. Sie steht allein da mit der Beerdigung ihrer Mutter und ist zu Recht sauer. Takiko reißt das fertige Buch aus den Händen ihres Vaters und läuft ein paar Meter weg. Sie versucht erneut mit ihm darüber zu reden. Ihr Vater erzählt ihr, dass wenn sie ein Junge wäre, er sich um sie gekümmert hätte. Dies direkt aus seinem Mund zu hören steigert ihren Zorn noch mehr und sie versucht das Buch zu zerstören. Dabei öffnet es sich.

Ein grelles Licht geht davon aus und bringt Takiko in eine andere Welt, in das Reich der vier Götter. Zurück lässt sie nur ein Haarband und das Buch an sich. Durch das Licht läuft ihre Oma und der langjährige Bekannte Oosugi zu ihrem Vater. Dieser hebt Haarband und Buch auf. Langsam öffnet er das Buch und kann das Geschehene gar nicht glauben. Er beginnt zu lesen, doch was er liest, hat er nie geschrieben.

Fushigi Yuugi Genbu Kaiden Cover 2Takiko findet sich in den Bergen wieder, einer Welt voller Eis und Schnee. Sie irrt umher und ruft nach ihrer Familie. Doch niemand hört sie. Sie sieht ein junges Mädchen, welches mit Ketten an einen Felsen gebunden ist. Takiko spricht sie an, doch sie antwortet nur, dass sie fliehen soll. Zu spät. Die Dämonen erscheinen und greifen Takiko an. Sie nimmt einen Stock und versucht sich zu verteidigen. Das angekettete Mädchen befreit sich und entfesselt gegen die Dämonen einen starken Windangriff. Nachdem das fremde Mädchen Takiko ein paar kluge Ratschläge erteilt, geht diese langsam weg. Doch Takiko weiß nicht wo hin und wirft ihr daher einen Stock hinterher, damit sie stehen bleibt. Sie trifft sie aber so unglücklich, dass sie zusammenbricht. Takiko rennt zu ihr hin und merkt, dass die Fremde hohes Fieber hat. Ein ganzes Stück weit stützt Takiko sie doch dann ist auch sie erschöpft und bricht zusammen. Mit Hilfe eines kleinen Jungen erwacht sie nur wenige Minuten später und bemerkt, dass ein Dorf nicht weit weg ist. Dort angekommen bringt sie die Fremde auf deren Wunsch in eine Herberge. Da das Fieber noch immer nicht gesunken ist, will Takiko die Fremde mit ihrem Körper kühlen. Sie schläft dabei ein.

Als sie wieder aufwacht ist aus der Unbekannten ein Unbekannter geworden. Er erkennt, dass Takiko Angst hat, weil er nun ein Mann ist. Da sie ihn weiter kühlen soll, bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich wieder in eine Frau zu verwandeln. Einige Zeit später ist das Fieber gesunken. Durch diese merkwürdige Gestalt erfährt Takiko, dass sie in Hokkan ist. Es wird ihr daher bewusst, dass sie im „Reich der vier Götter“ ist. Das unbekannte Wesen, jetzt wieder in männlicher Gestalt, erzählt ihr von der Hüterin des Genbu. Diese kommt der Sage nach aus einer anderen Welt, wenn Hokkan unterzugehen droht. Sie schart die sieben Genbu-Seishi um sich und beschwört Genbu. Dadurch erhält die Hüterin die Kraft, Wünsche zu erfüllen. Ist Takiko wirklich die Hüterin des Genbu? Wird sie jemals wieder zurück ins „normale“ Japan können?

Eigene Meinung
„Fushigi Yuugi Genbu Kaiden“ ist ein weiteres Werk von Yuu Watase. Diese hat einige Jahre zuvor die Serie „Fushigi Yuugi“ gezeichnet, in der es um die Hüterin des Suzaku geht. Ähnlich, aber doch ganz anders schlägt sich nun Takiko in der Welt des „Reich der vier Götter“ umher. Zeichnerisch und auch von der Geschichte her ist es typisch Watase-sensei. Fans von ihr sollten unbedingt bei dieser Serie zugreifen. Leser die gerne ein spannende Geschichte des Genre Shojo / Fantasy lesen möchten, sollten bei dieser Serie auf jeden Fall einen längeren Blick riskieren.

Fushigi Yuugi Genbu Kaiden: © 2003 Yuu Watase, Shogakukan/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar