Kimi ga Suki – I luv u

Name: Kimi ga Suki – I luv u
Englischer Name:
Originaltitel: Kimi ga Suki
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2007
Deutschland: EMA 2015
Mangaka: Ayu Watanabe
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Kimi ga Suki - I luv u Band 1 Story
Aki und Mase kennen sich seit der Mittelschule und sind dort zusammen in der Basketball AG. Dadurch verbringen sie sehr viel Zeit miteinander und Aki ist seit dem auch in ihn verliebt. Sie hat sich sogar die Haare für ihn lang wachsen lassen, weil er sie so gerne mag. Jedoch hat sie Angst davor ihm ihre Gefühle zu gestehen, weil sie Angst hat ihn zu verlieren. Nach dem Training schenkt er ihr ein total süßes Haarband. Sie freut sich sehr darüber.

Viele ihrer Freunde haben inzwischen einen Partner, weil sie Weihnachten mit ihnen verbringen möchten. Die beiden beschließen ebenfalls Weihnachten zusammen zu verbringen. Glücklicher könnte Aki nicht sein.

Doch dann trifft sie auf ihrem Heimweg auf einen Jungen namens Koichi. Er ist das Basketball Ass einer anderen Schule, gegen die Mases Mannschaft schon gespielt hat. Er gesteht ihr, dass er in sie verliebt ist. Aki fühlt sich sehr geschmeichelt und ist etwas überfordert mit der Situation. Koichi bittet sie um ein Date. Er möchte nur, dass sie ihn etwas kennenlernt.

Kimi ga Suki - I luv u Band 2Obwohl sie sich eigentlich etwas sträubt, da sie ja Gefühle für Mase hegt, lässt sie sich auf ein Treffen ein. Koichi ist ein wirklich netter Junge. Er hat sogar eine Sportempfehlung für eine der besten Oberschulen bekommen. Bei ihrem Date spielen sie auch Basketball und haben viel Spaß zusammen. Später stellt Aki fest, dass sie ihr Haargummi verloren hat, welches sie von Mase geschenkt bekommen hat. Koichi hilft ihr beim Suchen und findet es auf der Straße. Lächelnd hält er es hoch. Doch bevor er es Aki geben kann, wird er von einem Auto angefahren.

Aki fühlt sich für den Unfall verantwortlich und als Mase ihr dann auch noch seine Liebe gesteht, ist das Gefühlschaos vorprogrammiert.

Eigene Meinung
Ich liebe die Manga von Ayu Watanabe. Sowohl die Story wie auch der Zeichenstil sind voller Gefühl. Es handelt sich hier nicht um eine flache, berechenbare Liebesgeschichte sondern wirklich um eine tiefgründige Romanze mit vielen Wendungen und Überraschungen.

© AyaSan

Kima ga Suki: © 2007 Ayu Watanabe, Kodansha/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar