Hamatora – The Comic

Name: Hamatora – The Comic
Englischer Name:  –
Originaltitel: Hamatora – The Comic
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2013
Deutschland: KAZÉ 2015
Mangaka: Story: Yukinori Kitajima
Zeichnungen: Yuuki Kodama
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Hamatora Band 1Story
Der clevere Nice führt das Detektivbüro Hamatora. Als „Minimum Holder“ hat er besondere Fähigkeiten und hat bis vor einiger Zeit eine spezielle Akademie besucht. Jedoch hat er sich dort eher gelangweilt und findet mehr gefallen daran die Stadt Yokohama sicherer zu machen. Die Akademie hat er deswegen verlassen und übernimmt wegen seiner speziellen Fähigkeiten auch überwiegend die außergewöhnlichen Fälle.

Dieses Mal hatr er eine niedliche vollbusige Klientin. Sie wird anscheinend von einem Gespenst heim gesucht und hat dieses sogar fotografiert. Nice möchte sich die Wohnung der Klientin gerne ansehen, daher machen sie sich auf den Weg. Im Empfangsbereich hat ein junger Mann auf Nice gewartet, der ihnen folgt. Sein Name ist Murasaki und er kommt von der Akademie. Er soll Nice dorthin zurückholen, weil er der beste Schüler war, den die Akademie jemals hatte.

Jedoch scheint Nice ihn überhaupt nicht zu beachten. Er bemerkt nicht mal, dass er ihnen folgt. Nice befragt weiterhin die Klientin zu dem Fall und stellt fest, dass es sich bei dem Täter wohl nicht um einen normalen Menschen handelt. Skeptisch meint dieser andere Klient, dass es sich wohl eher um einen Stalker handelt.

Nice fragt ihn warum er ihnen folgt. Murasaki meint alles über den Fall mitbekommen zu haben, das wäre in diesem kleinen Büro gar nicht vermeidbar gewesen. Er fragt die Klientin, ob er nicht lieber den Fall übernehmen solle, da Nice anscheinend versucht sie hereinzulegen, in dem er vorgibt ein Geisterjäger zu sein. Eigentlich will Murasaki den Fall gar nicht, er möchte nur sehen wie Nice auf diese Aktion reagiert. Und er reagiert, allerdings anders als Murasaki gedacht hätte. Denn Nice wendet sich gleichgültig ab und meint er solle mal machen.

Hamatora Band 2Nun bleibt ihm nichts anderes übrig als den Fall tatsächlich zu klären. Jetzt muss er sich später um Nice kümmern.

Handelt es sich tatsächlich um einen Stalker oder wirklich um ein Gespenst? Ist Nice wirklich so gut wie alle sagen? Wird er zurück an die Akademie gehen?

Eigene Meinung
„Hamatora“ ist ein witziger und auch abenteuerlicher Shonenmanga. Die Zeichnungen sind vor allem für die männlichen Leser ansprechend, da bei den weiblichen Charakteren gerne die Brüste sehr betont werden. Wer auf Abenteuer und große Brüste steht ist mit diesem Manga gut bedient.

© AyaSan

Hamatora: © 2013 Yuuki Kodama, Shueisha/KAZÉ

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar