Black Bird

Name: Black Bird
Englischer Name: Black Bird
Originaltitel: Black Bird
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2007
Deutschland: EMA 2009
Mangaka: Kanoko Sakurakouji
Bände: 18 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Black Bird Band 1Story
Misao ist ein sehr ungewöhnliches Mädchen. Genauer gesagt hat sie eine besondere Begabung. Sie besitzt die Fähigkeit Yukais (dämonische Wesen) sehen zu können. Diese Begabung verfolgt sie seit ihrer Kindheit und sie ist nicht wirklich glücklich damit. Immer wieder ertappt sie sich selbst dabei, wie sie einen Yukai anstarrt. Ihre Mitschüler sehen diesen natürlich nicht und fragen sie dann was los ist.

In der Mittelschule hatte sie wirklich Probleme damit, denn als Kind redet man ja auch mit diesen Wesen und denkt sich nichts dabei. Deswegen hat sie auf ihre Mitschüler auch immer unheimlich oder verrückt gewirkt. Es gab nur einen Jungen der diese Yukais auch gesehen hat. Er hat Misao immer beschützt und mit ihr gespielt. Er war ihre erste große Liebe und ist es wohl noch. Doch er ist damals weggezogen, hat Misao jedoch versprochen wieder zu kommen, um sie zu holen.

Dies ist viele Jahre her. Inzwischen besucht Misao die Oberstufe und auch mit den Yukais kann sie inzwischen einigermaßen umgehen. Es gibt zwar immer noch Momente in denen Sie mit ihrem Blick auf ihnen verharrt, jedoch kann sie es vor ihren Freunden verbergen.

Doch Misao fällt auf, dass sich in letzter Zeit immer mehr Yukais um sie tummeln. Das ist schon alles sehr merkwürdig. Und dann fragt sie auch noch einer der beliebtesten Jungen der Schule, ob sie mit ihm gehen möchte. Er nimmt sie in den Arm, doch Misao fängt es plötzlich an zu frösteln. Sie fühlt sich so dermaßen unwohl, dass sie den Jungen von sich stößt. Sie versteht selbst nicht was das war.

Auf dem Heimweg tummeln sich wieder die Yukais um sie. Aber man gewöhnt sich ja an alles. Zu Hause angekommen bemerkt Misao, dass sich jemand auf dem Nachbargrundstück aufhält. Das ist wirklich merkwürdig, denn eigentlich ist dieses Haus unbewohnt. Sie betritt den Garten um nach zu sehen. Zwischen den ganzen Blumen steht ein Mann, der wirklich extrem gut aussieht. Er bemerkt Misao und lächelt sie an. Er begrüßt sie und stellt sich mit dem Namen Kyou vor. Er redet mit Misao als würde er sie schon ewig kennen. Kyou fragt Misao, ob sie ihn nicht mehr kennt?! Denn bis vor zehn Jahren hat er in diesem Haus gelebt und früher oft mit ihr gespielt.

Er bemerkt das schon wieder so viele Yukais an Misao dran kleben. Jetzt ist Misao sprachlos. Er kann diese Wesen auch sehen? Kyou wirkt leicht geknickt, weil er nun bemerkt das Misao sich wirklich nicht an ihn erinnert. Er schenkt ihr die Blumen, die er gerade gepflückt hat und bietet ihr an, zur Hilfe zu eilen wenn sie Probleme hat. So wie früher. Misao verlässt etwas irritiert den Garten und geht nach Hause. Ist Kyou vielleicht der Junge von damals? Ihre erste große Liebe auf dessen Rückkehr sie so lange gewartet hat?

Black Bird Band 2Heute hat Misao Geburtstag. Sie wird 16 Jahre alt. Und ab heute scheint sich alles zu ändern. Die Yukais die sie bisher belagert haben, haben sich nochmal verdoppelt. Sie klammern sich regelrecht an ihr fest, so dass sie kaum einen Schritt vor den nächsten setzen kann.
Dann steht plötzlich der Junge von neulich vor ihr. Er möchte sie kurz alleine sprechen. Ob es etwas mit ihrer abweisenden Reaktion vom letzten Mal zu tun hat? Nach seinem Liebesgeständnis will er jetzt bestimmt nichts mehr von ihr wissen.

Doch er verhält sich ganz normal. Er teilt mit ihr gerne etwas zum Geburtstag schenken zu wollen. Das überrascht Misao. Er greift in seine Hosentasche und ehe Misao erkennen konnte, was er dort hinaus geholt hat, wurde ihr auch schon eine Schnittwunde am Hals verpasst. Jetzt kann sie es erkennen. Er hat ein Teppichmesser in der Hand. Was hat er vor?! Will er sie jetzt umbringen. Sie hat ihm doch gar nichts getan!

Verzweifelt fragt sie ihn was er vor hat. Der Junge antwortet ihr wie selbstverständlich, dass er sie nun fressen wird. Misao schaut ihn geschockt und verwirrt an. Der Junge erklärt ihr, dass Mädchen wie Misao, Futter für die Ayakashis sind. Und er ist ein Ayakashi.

Einmal in hundert Jahren wird ein Mädchen wie Misao geboren. Ihr Blut zu saugen, verlängert das Leben eines Ayakashis. Ihr Fleisch zu essen macht sie unsterblich und wenn ein Ayakashi ein Mädchen wie Misao zur Frau nimmt, bringt das seinem Clan Wohlergehen. Jedoch endet auch so eine Hochzeit meistens damit, dass das Mädchen gefressen wird. Nun scheint Misao wirklich in der Klemme zu stecken. Sie sitzt in der Falle, doch plötzlich hört sie Kyous Stimme. Auch der Ayakashi hält plötzlich inne. Misao erblickt Kyou und läuft auf ihn zu. Er nimmt sie in die Arme und entschuldigt sich für seine Verspätung. Auch der Ayakashi fragt ihn, wer er ist. Kyou stellt sich aufrecht und plötzlich entfalten sich auf seinem Rücken riesige aber elegante schwarze Flügel. Er teilt dem Ayakashi mit, dass er in einer ganz anderen Liga als er spielt. Denn Kyou führt einen ganzen Clan an und Misao würde seine Braut werden.

Wo ist Misao da bloß hineingeraten? Ist Kyou etwa auch ein Yukai? Und wenn ja, was will er dann von Misao? Liebt er sie oder will er sie nur zur Braut, weil er seinem Clan durch diese Verbindung Wohlergehen bringen würde?

Eigene Meinung
Auf diese Serie habe ich schon sehnsüchtig gewartet und wurde bis jetzt auch nicht enttäuscht. Die Zeichnungen sind so wie ich sie mir vorgestellt habe, nämlich einfach super. Auch die Story ist genauso wie ich es gerne mag. Überwiegend mystisch und düster, aber trotzdem romantisch und humorvoll. Es gibt immer wieder Szenen, bei denen man sich ein Kichern oder Schmunzeln einfach nicht verkneifen kann. Im Vorwege habe ich mich schon ein wenig über diese Serie informiert und gelesen, dass es sich hier um eine erotische Serie handeln soll. Das kann natürlich alles noch kommen, jedoch geht es im ersten Band sehr gesittet zu. Also dann….ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und bin auf eure Meinung gespannt. ^^

© AyaSan

Black Bird: © 2007 Kanoko Sakurakouji, Shogakukan/ EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||