Darwin’s Game

Name: Darwin’s Game
Englischer Name:  –
Originaltitel: Darwin’s Game
Herausgebracht: Japan: Akita Publishing 2013
Deutschland: EMA 2015
Mangaka: FLIPFLOPs
Bände: 13 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 7,00 €

Darwins Game Band 1Story
Kaname Sudou guckt nicht schlecht, als er mitten im Unterricht plötzlich eine Nachricht auf seinem Handy bekommt. Sein Freund und Klassenkamerad Kyouda hat ihn eine Einladung zum Spiel „Darwin’s Game“ geschickt. Die niedliche Aufmachung der Startseite lässt Kaname erahnen, dass es sich dabei um ein social game handelt Diese sind zurzeit bei allen beliebt und werden übers Handy oder soziale Plattformen gespielt. Als Kaname aber letztendlich die Neugierde packt und er das Spiel startet, schießt mitten aus dem Display des Handys eine Schlange und beißt ihn den Hals. Wie wild schlägt Kaname um sich, als er bemerkt, dass das Tier verschwunden ist und auch seine Schulkollegen sich über Kanames Verhalten wundern. Keine bis auf er selbst konnte die Schlange sehen. Den Rest des Tages lässt Kaname sich von der Schulärztin krankschreiben. Irgendwie scheint heut ein verrückter Tag zu sein, an dem er besser im Bett geblieben wäre.

Eigentlich will Kaname nur seine Ruhe haben, da fällt ihm in der Ubahn eine Person im Kostüm eines Pandabären auf. Kaname erkennt, dass es sich dabei um Banda-kun, das Maskottchen der lokalen Baseballmannschaft handelt. Als Kaname in der U-Bahn das  „Darwin‘s Game“ erneut startet, erhält er prompt die nächste Nachricht. Er wird zum „Battle“ zwischen ihm und Banda-kun aufgefordert und nimmt diese interessante Einladung an. Kaname ahnt jedoch nicht, was er damit losgelöst hat. Im nächsten Moment steht Banda-kun schon vor ihm, in der Hand ein scharfes Messer, mit dem er sich auf Kaname stürzt. Haarscharf entgeht Kaname der Klinge. Ein Verrückter im Panda-Kostüm trachtet ihm tatsächlich nach dem Leben. Kanames Gedanken überstürzen sich. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als zu fliehen. Doch egal was er tut, Banda-kun ist direkt hinter ihm. Was um Himmelswillen ist dieses „Darwin’s Game“ und wie kann man es stoppen?!

Eigene Meinung
„Darwin’s Game“ ist eine wirklich gut ausgeklügelte, mitreißende Serie. Die Geschichte ist zeitgemäß und erfrischend. Wer hat nicht schon über die sozialen Netzwerke noch eine Einladung von Freunden zu einem social game bekommen oder wurde um Mithilfe gebeten? Ohne Bedenken nehmen die meisten eine solche Anfrage an – niemand rechnet mit Konsequenzen. Wie schnell wäre man selbst in das „Darwin’s Game“ verstrickt? Aus diesem Grund fühlt sich der Leser sofort mit Kaname verbunden und kann seine Gedanken nachempfinden. Man selber wäre wohl genauso überrascht.

Band 1 lässt natürlich noch unzählige Fragen offen. Das fällt aber auch nicht weiter ins Gewicht, denn an keiner Stelle fühlt sich die Handlung abgeschlossen an und der Leser wird bis zur letzten Seite bestens unterhalten. Die Spannung lässt einem kaum Zeit zum Aufatmen.

Zeichnerisch ist „Darwin’s Game“ passend zur Handlung etwas grober. Es wird keine Zeit in Effekte investiert. Der Fokus liegt auf der Handlung. Das ist allerdings wunderbar gelungen. Dass manche Darstellungen etwas unsauber wirken oder sicherlich etwas hübscher sein könnten, stört nicht. Hintergründe und Umgebungen sind allerdings sehr detailverliebt und realistisch ausgearbeitet.

Wer Serien, wie „Doubt“ mochte, wird „Darwin’s Game“ lieben.

© Izumi Mikage

Darwin’s Game: © 2013 FLIPFLOPs, Akita Publishing/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar