Zombie Loan Vol. 1

Zombie Loan 01-1Inhaltsangabe (Covertext)
Sobald die tollpatschige Schülerin Michiru ihre Brille abnimmt, plagen sie merkwürdige Visionen. Sie sieht schwarze Ringe, die den sofortigen Tod von Leuten anzeigen. Nur die Opfer eines Autocrashs Chika und Shito, ein schicker Frauenliebling und ein wilder Schulschwänzer, tragen schwarz und leben noch. Diese beiden schnuckligen Teenieschwärme klären Michiru über ihre besondere Gabe auf: Sie hat den Shinigami-Blick, die Fähigkeit, diejenigen zu erkennen, die sterben werden oder eigentlich tot sein sollten. Chika und Shito zwingen die schreckhafte Schülerin die wandelnden Leichen aufzuspüren, um sich beim Zombie Loan Office freizukaufen. Pro ausgelöschtem Zombie erlässt ihnen das Büro einige der Schulden, die sie das verlängerte Leben gekostet hat. Aber plötzlich entdeckt Michiru das Zeichen des Todes an sich selbst…

Zombie Loan basiert wie „Rozen Maiden“ und „DearS“ auf einem Peach-Pit-Manga und ist seinen Vorgängern absolut ebenbürtig.
Eine flott-gruselige Geschichte um Todesbotschaften und Zombiejagden von herrlich untoter Komik.

Allgemeine Infos zur DVD

Hersteller/Label Anime Virtual (Nun Kazé)
30.03.09
EAN-Code 7640105236121
UVP € 24,95
Genre Horror/Comedy
Sprache Deutsch, Japanisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel Deutsch, Polnisch
Synchronstudio TV+ Synchron Berlin
Bildformat 16:9
Laufzeit ca. 90 Min.
FSK ab 16
Verpackung Amaray
Bonus

Charaktere

Michiru Kita – Julia Stöpel


Zombie loan - MichiruDie 16-jährige Schülerin verlor vor einiger Zeit ihre Eltern und lebt seitdem bei ihrer Tante und ihrem Onkel. Die beiden haben es allerdings nur auf Michirus Erbe abgesehen und dulden die Kleine eben so lange, bis sie volljährig ist.
Michiru ist total verschüchtert und hat auch keine richtigen Freunde. Dafür besitzt sie das Talent, schwarze Ringe bei Menschen zu sehen. Diese Ringe bedeuten für den jeweiligen Menschen den Tod. Oder er ist bereits tod und es handelt sich um einen Zombie, der eliminiert werden muss…

Shito Tachibana – Peter Lontzek


Zombie loan - ShitoShito ist ein Mädchenschwarm an Michirus Schule. Er besitzt eine lässige Art und ist zu allen anderen Mitschülern abweisend. Als er eines Tages gemeinsam mit Chika bei dem Zusammenbruch einer Brücke stirbt, nimmt er einen „Kredit“ beim „Zombie Loan Office“ auf, um weiterleben zu können. Jedoch muss er von da an gemeinsam mit Chika auf Zombiejagd gehen, um die Schulden irgendwann wieder zurückzahlen zu können.

Chika Akatsuki – Till Völger


Zombie loan - ChikaDer stürmische Chika teilt das gleiche Schicksal wie sein bester Freund Shito und ist deshalb auch auf Zombiejagd. Als er bemerkt, dass Michiru besondere Fähigkeiten besitzt, macht er sie kurzerhand, ohne sie überhaupt zu fragen, zu seiner Mitstreiterin. Er genießt es total, dass Michiru eher schüchtern und zurückhalten ist und nutzt dies schamlos aus, um auf ihre Kosten seinen Spaß zu haben.

Bekkou – Andreas Müller


Zombie loan - Bekkou
Bekkou ist der Besitzer des „Zombie Loan Office“. Er ist ein ruhiger Typ, der jedoch keinerlei Skrupel hat, wenn es ums Geschäft geht. Um seine Neugier zu befriedigen ist er meistens immer vor Ort mit dabei, wenn es Kämpfe mit Zombies gibt.
Er hält sich dabei aber immer zurück und wartet nur darauf, dass seine „Kunden“ nur noch mehr Schulden bei ihm machen.

 

Deutsche Bearbeitung
(Synchro & Untertitel)

Auf der DVD befindet sich sowohl eine japanische als auch eine deutsche Tonspur, alle beide im Format Dolby Digital 2.0.

Die japanische Synchronisation ist wie zu erwarten gut gelungen und weiß zu überzeugen.

Die deutsche Fassung wurde von „TV+ Synchron Berlin“ produziert und braucht sich ebenfalls nicht zu verstecken. Zwar bekommt man in den ersten Folgen noch nicht viele Charaktere zu hören, jedoch weiß die Besetzung der Hauptcharaktere sehr zu überzeugen. Es wurde darauf geachtet, dass alle Sprecher gut zu ihren Charakteren passen und sich auch den Figuren gut anpassen. Dies ist den Synchronsprechern sehr gut gelungen.
Bei der Auswahl der Synchronsprecher stößt man auf viele bekannte Namen, die bereits in vielen anderen AV-Veröffentlichungen gute Arbeit leisteten. Auch die Besetzung der noch kommenden Charaktere klingt namentlich bereits gut.

Alle Songs in der Serie und Opening/Ending wurden im japanischen Original belassen.

Die Untertitel sind in gelb mit schwarzer Rahmenlinie gehalten und jederzeit gut lesbar. Enthalten sind zwei deutsche und eine polnische Untertitelspur. Die erste deutsche ist bereits automatisch aktiviert und übersetzt Opening/Ending sowie Ortsangaben etc. Die zweite Spur ist für den japanischen Ton gedacht und übersetzt zusätzlich zu den zuerst genannten Untertitel alle Dialoge in der Serie.


Verpackung & Bonusmaterial

Die DVD von „Zombie Loan Vol.1“ ist in einer schwarzen DVD-Amaray Hülle verpackt. Auf der Vorderseite sind die drei Hauptcharaktere Michiru, Chika und Shito abgebildet. Auf der Rückseite gibt es Screenshots von den enthaltenen Episoden sowie eine Inhaltsangabe und die technischen Details.

Extras sind auf dieser DVD soweit keine enthalten, nur ein paar Trailer zu anderen Serien.

Der DVD ist dafür aber ein vierseitiges Booklet beigelegt, wobei man dort eine zweiseitige genaue Charakterbeschreibung zu Michiru und eine einseitige Beschreibung des Begriffs „Shinigami in der japanischen Kultur“ findet. Die weiteren Hauptcharaktere dürften wohl in den nächsten drei DVDs genauer vorgestellt werden.

Menü

Nach der Auswahl, ob man das Menü auf Deutsch oder Polnisch möchte, gelangt man nach einem kurzen AV-Logo-Einblendung sofort ins Hauptmenü. Dieses ist zwar nicht animiert, dafür läuft die Titelmusik im Hintergrund. Zur Auswahl stehen „Start“, „Sprachen“, „Episoden“ und „Trailer“.

Die Untermenüs sind ebenfalls eher unspektakulär aufgebaut, erfüllen aber ihren Zweck zu vollster Zufriedenheit. Einziges Manko: Bei der Auswahl der Episoden kann man keine Kapitel auswählen, diese lassen sich nämlich nur mit der Fernbedienung in der Episode selber anwählen.


Technische Qualität
(Bild & Ton)

Das Bild liegt im 16:9 Format vor und weiß jederzeit zu überzeugen.

Die Tonspur klingt ebenfalls sauber und erfüllt ihren Dienst recht gut. Nur schade, dass es nicht für eine Dolby Digital 5.1 Fassung gereicht hat, da die Serie viele Horror und Action Szenen beinhaltet, welche damit noch besser zur Geltung kämen.

Bewertung (kompakt)

Verpackung
80%
Menü
80%
Booklet / Goodies 00%
Bonusmaterial
00%
Synchronisation
85%
Untertitel
85%
Bildqualität
85%
Tonqualität
80%

Fazit

„Zombie Loan“ ist mit seiner Genre-Kombination von Horror und Comedy ein ziemliches Neuland für viele deutsche Anime-Seher. Dies ist jedoch kein Nachteil, da einem so wirklich mal wieder etwas Neues geboten wird.

Die Umsetzung von „Anime Virtual“ ist sehr gelungen und es macht einem Spaß, die deutsche Version von „Zombie Loan“ anzusehen. Man könnte aber bemängeln, dass das Ganze auf vier DVDs erscheint, obwohl die ganze Serie auch auf drei DVDs locker Platz gehabt hätte. Auch ist der empfohlene Preis von € 24,95 relativ hoch angesetzt für nur vier Episoden bzw. später nur noch drei Episoden pro DVD.

Dennoch gibt es für die Serie eine eindeutige Kaufempfehlung. Lasst euch nicht vom Genre „Horror“ abschrecken, denn mit „Zombie Loan“ lernt man auch die witzigen Seiten der Untoten kennen!

© Konatsu

Die Urheberrechte für alle hier veröffentlichten Texte, Grafiken, Ton- und Videodokumente liegen, soweit nicht anders angegeben, bei uns. Davon ausgenommen sind alle Originalmaterialien, wie Screenshots, Covertexte usw., deren Urheberrecht natürlich bei den offiziellen Lizenzinhabern der Serie liegt.

 

Zombie Loan:
© 2008 PEACH-PIT/Square Enix Co., Ltd. / ZL Project
© 2009 Anime Video (German Version)

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar