Nach der Schule: Liebe

Name: Nach der Schule: Liebe
Englischer Name:
Originaltitel: Kaicho-Sama ga fiance de
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2015
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Kayoru
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

StoryNach der Schule - Liebe Band 1
In „Nach der Schule: Liebe“ wird Komachis Traum wahr, oder doch eher Albtraum? Komachi ist schon lange in den Schülerratspräsidenten Sakuya verliebt und kann es kaum fassen, als dieser sie zu seiner Verlobten macht. Doch nicht nur das, nein er zieht auch gleich noch mit ihr in eine eigene Wohnung.

Der sonst nach außen hin immer freundliche, junge Mann zeigt allerdings, kaum ist die Tür hinter ihnen ins Schloss gefallen, sein wahres Gesicht. Er fällt über die unbedarfte Schülerin her. Diese wehrt sich erfolgreich und wird danach erst mal nur noch mit Küssen von ihm bedrängt. Aber warum stört sie das mit der Zeit? Sie mochte doch immer Sakuyas freundliche Seite und nicht dessen Dunkle, welche Frauen nur als Sexobjekt und Gebärmaschine anzusehen scheint.

Aber welche Seite zeigt nun den wirklichen Sakuya? Mag oder liebt er Komachi doch, oder ist das alles für ihn nur ein Spiel? Je widersprüchlicher Sakuya sich ihr gegenüber verhält, umso verwirrter wird Komachi und desto mehr sehnt sie sich nach mehr als nur seinen Küssen.

Eigene Meinung
Es geht schon nicht gerade jugendfrei in diesem Manga zu. Sakuya will ziemlich zügig mit Komachi bis zum Äußersten gehen, die aber erst mal standhaft ihre Jungfräulichkeit verteidigt. Allerdings fällt es ihr immer schwerer sich seinen Avancen zu erwehren.

Die Geschichte an sich ist nicht neu, aber es macht Spaß sie zu lesen, auch wenn Shojo sonst nicht so meine Richtung ist. Die Zeichnungen sind wirklich gut. Komachi ist wirklich sehr feminin und süß gezeichnet, Sakuya hätte ich mir ein wenig kerniger gewünscht, aber das kommt bei Shojo Manga ja eher weniger oft vor. Die Panels für meinen Geschmack sind hin und wieder doch ein wenig mit Text überladen, aber an sich war der Lesefluss gut.

Die Altersempfehlung mit 15+ passt, kommen nun doch einige ziemlich freizügige und recht deutliche Szenen in dem Manga vor.

Für Fans des Genre ist der Manga auf jeden Fall einen Blick wert. Die Geschichte ist interessant und weckt das Bedürfnis zu erfahren, ob aus den Beiden am Ende nun doch noch ein richtiges Paar wird. Dies wird sich dann in den kommenden Bänden wohl herausstellen, da „Nach der Schule: Liebe“ die erste längere Mangareihe von Kayoru ist, die bei uns veröffentlicht wird.

Nach der Schule: Liebe: © 2015 Kayoru, Shogakukan/ Tokyopop

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

Guest

Schreibe einen Kommentar