Shinobi Quartet

Name: Shinobi Quartet
Englischer Name:
Originaltitel: Shinobi Shijuusou
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2015
Deutschland: EMA 2016
Mangaka: Tohru Himuka
Bände: 8 Bände
Preis pro Band: 7,50 €

Shinobi Quartet Band 1Story
Choko ist die einzige Tochter und damit einzige Erbin des Großunternehmers Manaka. Sie wird wie eine Prinzessin von etlichen Bodyguards ständig beschützt und das geht dem Mädchen ziemlich gegen den Strich. Damit sie endlich ein „normales“ Schülerleben führen kann, einigt sie sich mit ihrem Vater darauf, ab der Highschool  auf die Mizono-o-Akademie zu gehen. Diese Akademie ist eine Schule für Shinobis, die zukünftig als rechte Hand von einflussreichen Personen arbeiten werden. Sie soll dort den perfekten Shinobi für sich finden. Sollte sie dies schaffen, wird ihr Vater sich ihre Meinung anhören. Sollte sie es nicht schaffen, muss sie tun was er möchte.

In der neuen Schule angekommen, staunt sie nicht schlecht als Mitschüler Wände hochrennen. Schon am ersten Tag trifft sie auf den Sohn des Shinobis ihres Vaters: Ujo Togo. Er erkennt sie sofort, schließlich hatte sie ihn als Kind einmal beschützt. Seitdem möchte er gar nicht mehr von ihrer Seite weichen, doch Choko ist das äußerst unangenehm.

Nach dem Unterricht lauern schon einige Männer auf sie. Noch ehe Ujo eingreifen kann, wird Choko von vier Männern entführt. Doch wer jetzt ein verängstigtes Mädchen erwartet, hat die Rechnung ohne Choko gemacht. Sie rät den Entführern sie sofort freizulassen und zuckt mit keiner Wimper. Plötzlich wird die Tür eingetreten und Ujo kommt seine „Meisterin“ zu retten. Als er sieht, dass sie einen Kratzer im Gesicht hat, rastet er aus und verprügelt die Entführer. Choko muss eingreifen, damit es keine Toten gibt.

Doch ihr Leben soll nicht ruhiger werden. Schon am nächsten Schultag trifft sie auf die Shinobis Suo Nagumo und seinen Zwillingsbruder Akane vom Seki-Clan . Die Beiden fordern Ujo heraus, um die Position des Vertrauten von Choko zu erhalten. Doch was bezwecken die Brüder damit? Ein harter Kampf steht bevor: Suo und Akane gegen Ujo. Wer wird gewinnen? Wird Ujo der Vertraute von Choko werden oder für wen wird sie sich letztendlich entscheiden?

Eigene Meinung
„Shinobi Quartet“ ist ein überraschend origineller Manga und hebt sich vom „Einheitsbrei“ der Romance-Titel deutlich ab. Endlich geht es mal nicht um eine „Prinzessin“, die sich selbst nicht wehren kann und sich diverse Jungs um ihr Herz prügeln. Choko hat einen bisweilen erstaunlichen und toughen Charakter. Mit viel Witz, wenn auch bisweilen kurz vor der Übertreibung, weiß die Serie gut zu unterhalten.

Shinobi Quartet: © 2015 Tohru Himuka, Kadokawa Shoten / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar