BoBoBo-Bo Bo-BoBo

Name: BoBoBo-Bo Bo-BoBo
Englischer Name:
Originaltitel: BoBoBo-Bo Bo-BoBo
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2001
Deutschland: Tokyopop 2007
Mangaka: Yoshio Sawai
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,50 €

BoBoBo-Bo Bo-BoBoStory
Es ist das Jahr 300X. Bobobo, auch „The Fist of the Nose Hair“ genannt, ist der einzige der die Menschheit und ihre Haare vor dem grausamen Diktator des „Glatzkopf-Imperiums“ beschützen kann. Er und seine Kumpanen kämpfen tapfer gegen die Kämpfer der Glatzen-Sondereinheit. Bobobo hat inzwischen den dritten Kämpfer seiner Gegner besiegt. Als nächstes steht ihm der Stärkste des Teams, Halekulani, gegenüber. Um gegen ihn kämpfen zu können müssen sie jedoch erst nach „Hallelujaland“ kommen. Das ist der größte Freizeitpark der Welt und er wird von Halekulani geleitet. Und so machen sie sich mit dem Zug auf den Weg.
Doch schon treffen sie auf ihren ersten Gegner, der von Halekulani geschickt wurde um sie zu töten. Doch mit Teamwork und mit Bobobos unschlagbarer Technik, seine Nasenhaare zu tödlichen Ketten werden zu lassen, treten sie ihrem Gegner mutig entgegen.
Ihr Kampf dauert die gesamte Fahrt über, bis ins Hallelujaland. Hierbei geht einiges zu Bruch durch ihren Kampf.

Aber es bleibt nicht bei diesem einen Gegner. So müssen Bobobo und seine Kumpanen, zurückversetzt in ihre Kindheit, erneut zum Kampf antreten. Der Kampf ist hart, doch obwohl sie wieder Kindern sind, arbeiten sie auch in ihren jungen Jahren bereits als Team zusammen. Wobei Bobobo eher weniger abbekommt, ganz im Gegensatz zu Pappa Rocks und Jiggler Jelly. Doch zum Glück überleben sie die harten Angriffe des Gegners und können Bobobo weiter unterstützen.

Und so müssen sie sich durch den gesamten Freizeitpark kämpfen und immer gegen neue und auch stärkere Gegner kämpfen. Hierbei wird ihre Teamfähigkeit öfters auf die Probe gestellt. Und auch als Beauty und Suzu als Geiseln genommen werden müssen sie stark bleiben um sie zu befreien. Zum Glück kommt ihnen „Softon“ zu Hilfe und unterstützt sie tatkräftig.

Doch werden sie es auch bis zu Halekulani vor schaffen? Und wenn ja, wie können sie gegen ihn ankommen? Wird Bobobo stark genug sein um den stärksten aus dem Teams des Glatzkopf-Imperiums zu besiegen? Dieser plant bereits ein teuflisches Spiel mit seinen Gegnern.

Der Manga ist voll von lustigen Einlagen. Immer wieder werden die ernsten Kampfszenen von albernen Sprüchen aufgelockert. Außerdem haben die „Dragonball“-Charaktere und Yugi aus „Yu-Gi-Oh!“ einen Gastauftritt. Der Yugi wurde sogar von Kazuki Takahashi persönlich gezeichnet.

Eigene Meinung:
Mir persönlich hat der Manga nicht so gut gefallen. Es ging durchgehen nur um das Kämpfen und zwischen durch noch um die einzelnen Witze. Wer aber rasante Kämpfe und Humor vereint mag, der sollte sich diesen Manga nicht entgehen lassen. Eine Actionreiche Geschichte vermischt mit Comedy. Man sollte nicht vergessen, dass dieser Manga auf Jungen ausgerichtet ist. Er ist für ein Publikum ab 13 Jahren und aufwärts geeignet.

© Nekolein

BoBoBo-Bo Bo-BoBo: © 2001 Yoshio Sawai, Shueisha / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar