Fairy Tail Blue Mistral

Name: Fairy Tail Blue Mistral
Englischer Name: Fairy Tail Blue Mistral
Originaltitel: Fairy Tail Blue Mistral
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2015
Deutschland: Carlsen 2016
Mangaka: Story: Hiro Mashima
Zeichnungen: Rui Watanabe
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 5,95 €

Fairy Tail Blue Mistral Band 1Story
Die zwölfjährige Wendy ist neu in der berühmt-berüchtigten Magier-Gilde Fairy Tail. Nun soll sie erstmals allein einen Auftrag für die Gilde erledigen. Nicht gerade ihre leichteste Übung, denn das Mädchen beherrscht zwar die mächtige Drachentötermagie, neigt aber ansonsten zur Orientierungslosigkeit. Da aber der geheimnisvolle Auftraggeber explizit nach jemandem mit Drachentöterfähigkeiten verlangte, macht sich Wendy zusammen mit der fliegenden Katze Shalulu auf in das kleine Dorf Nanalu in der Provinz. Dort wird die Bevölkerung von seltsamen Phänomenen in Atem gehalten.

Kaum angekommen macht Wendy die Bekanntschaft der gleichaltrigen Yoshino, der einzigen Magierin im Dorf.  Schnell freunden sich die beiden Mädchen an und beginnen gemeinsam Nachforschungen anzustellen. Denn immer wieder verschwinden spurlos Menschen aus dem Dorf oder werden schwer verletzt, wie Yoshinos Vater. Angeblich soll dies das Werk eines wütenden Drachengeistes sein. Doch niemand hat den angeblichen Geist je zu Gesicht bekommen. Gibt es womöglich doch noch weitere Magier in der Gegend?

Wird Wendy es schaffen, die Rätsel zu lösen und das Dorf zu retten?

Fairy Tail Blue Mistral Band 1Eigene Meinung
„Fairy Tail Blue Mistral“ erzählt eine Sidestory von Hiro Mashimas Bestseller „Fairy Tail“. Zwar ist Mashima auch für hier für die Handlung verantwortlich, die Zeichnungen stammen allerdings aus der Feder der aufstrebenden Mangaka Rui Watanabe. Die betritt mit dieser Mini-Serie erstmals den Boden des Fantasy-Genres. Optisch kommt dies allerdings weniger zur Geltung, erinnern die Zeichnungen im Charakterdesign, aber auch Seiten-Aufbau doch weit mehr an einen Shojo-Manga. Vielleicht ist aber gerade das gewollt, um eine jüngere, weibliche Leserschaft auf die Hauptserie aufmerksam zu machen. Die Protagonistin Wendy erinnert jedenfalls stark an eine Mischung der Charaktere Natsu und Lucy aus der Originalserie und hat passend dazu auch noch eine (weibliche) Katze dabei, die die Flügelmagie beherrscht.

Zwar haben die Hauptcharaktere aus „Fairy Tail“ mehrmals Cameo-Auftritte, die Fans der Serie wird „Blue Mistral“ allerdings schwerlich vom Hocker hauen, dafür ist die Handlung doch zu deutlich auf den Horizont junger Leserinnen abgestimmt.

© Rockita

Fairy Tail Blue Mistral: © 2015  Hiro Mashima / Rui Watanabe  Kodansha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||