Hong Kong Dragnet

Name: Hong Kong Dragnet
Englischer Name:
Originaltitel: Hong Kong Dragnet
Herausgebracht: Japan: Tokuma Shoten 2013
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Story: Natsuki Matsuoka
Zeichnungen: Micro Noici
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Hong Kong Dragnet Band 1Story
In „Hong Kong Dragnet“ geht es um Takayuki. Dieser erfährt aus heiterem Himmel, dass sein angeblich verstorbener Vater ein sehr hohes Tier in der chinesischen Mafia war. Da dieser nun wirklich verstorben ist, sollen er und sein ihm unbekannter Bruder dessen Erbe übernehmen. Dies stellt sich allerdings als gefährliches Unterfangen heraus, zumal die beiden Brüder von nun an Rivalen sind. Es wird nur der Erben, der den Verräter in den eigenen Reihen findet und den gestohlenen Familienschatz zurückholt.

Dieser Verräter ist mit für den gewaltsamen Tod ihres Vaters verantwortlich. Doch wer könnte es sein? Jeder ist verdächtig und jeder hat seine eigenen, verborgenen Ziele. Die beiden Brüder werden zu Zielscheiben in diesem grausamen Spiel um Macht und Geld. Und es ist fraglich, ob ihre Vormünder Jason und Craig sie wirklich beschützen können. Oder ist gar einer von ihnen der Verräter oder eben auch nur ein Mitwisser?

Erschwerend kommt hinzu, dass Takayuki sich auch noch zu seinem abweisenden Bruder hingezogen fühlt und von seinem Charakter her auch nicht wirklich einem Mitglied der Mafia ähnelt.

Welcher Bruder wird letztendlich Erben? Wer ist der Verräter? Wird sich zwischen den Brüdern etwas anbahnen? Was ist mit der Anziehung zwischen Jason und Craig? Viele Frage sind offen und werden hoffentlich in den noch kommenden Bänden beantwortet.

Hong Kong Dragnet Band 2Eigene Meinung
Mir hat „Hong Kong Dragnet“ richtig gut gefallen. Man lässt sich Zeit für die Charakter- und Handlungsentwicklung. Der Handlungsschauplatz ist auch mal etwas, der nicht allzu häufig vorkommt. Es geht schon mal brutal zu, aber was erwartet man auch bei einem Manga in dem es um die Mafia geht.

Ich bin wirklich gespannt wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird. Ob sich zwischen Takayuki und seinem Bruder wirklich etwas anbahnt und ob sich auch was zwischen Jason und Craig entwickeln wird.

Die Zeichnungen sind wirklich toll und voller Details. Die Charaktere erhalten allein schon durch die Art wie sie gezeichnet sind einen Teil ihres Charakters und lassen so gute Rückschlüsse darauf zu was für eine Art Person sie sind. Wobei aber auch nicht alle so leicht zu durchschauen sind und es sicher noch die ein oder andere Überraschung geben wird.

Die Panele sind nicht überladen und der Lesefluss wirklich gut. Da der Manga sehr spannend ist kann man den Band ohnehin kaum aus der Hand legen. Die Altersempfehlung von 15+ passt sehr gut, weil es doch ein paar recht gewalttätige Szenen zu sehen gibt. Boys Love gibt es noch nicht wirklich viel zu sehen. Es werden bisher eher Andeutungen gemacht, was aber auch nicht tragisch ist, weil sich die Geschichte so in Ruhe weiter entwickeln kann.

Für Fans von Boys Love Manga mit Handlung, die auch gern ein wenig mehr Action und Gewalt mögen, ist der Manga auf jeden Fall einen Kauf wert.

Hong Kong Dragnet: © 2013 Natsuki Matsuoka/Micro Noici, Takuma Shoten/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||