BL Syndrom

Name: BL Syndrom
Englischer Name:
Originaltitel: BL Syndrome
Herausgebracht: Japan: Houbunsha 2010
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Akino Shiina
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

BL Syndrom Band 1Story
„BL Syndrom“ ist eine Sammlung von mehreren, kürzeren Geschichten.

In „BL Syndrom“ und „BL Complex“ geht es um Meguru und Yuki. Ersterer hat mit einer Yaoi-verrückten Schwester zu kämpfen. Diese sähe die Beiden am liebsten als Paar und stichelt daher liebend gern und macht anzügliche Andeutungen. Als Yuki dann tatsächlich ein wenig zudringlich wird, weiß Meguru zuerst nicht wirklich was er davon halten soll und so nimmt das erotische Chaos seinen Lauf. Natürlich immer darauf bedacht, dass Megurus Schwester möglichst nichts mitbekommt.

In „Die Herausforderung“ geht es um Hatori und Tsuzuki. Diese liegen im Dauerclinch und fordern sich immer wieder gegenseitig heraus. Letztendlich kommt es dann dazu das Hatori den Anderen herausfordert ihn zu erobern. Allerdings läuft nicht alles rund für Tsuzuki, den mit einem Mal wird aus Spaß ernst. Ob die beiden wohl zusammen kommen?

In „Dramatische Leidenschaft“ geht es um Akira und Taki. Akira, bisher nur Model, will nun ins Filmgeschäft und bekommt das Angebot für eine Serie. Allerdings geht es darin um gleichgeschlechtliche Liebe. Dies schreckt ihn zuerst ein wenig ab, bis er seinen Partner für die Serie kennenlernt. Taki bringt ihre Manager dann auch noch dazu, die beiden zusammen als Paar in einer Wohnung leben zu lassen und so kommen letztendlich auch Privat ungeahnte Gefühle ins Spiel. Wird aus den Beiden nun auch privat ein Paar?

In „Wie Liebe sein sollte“ geht es um Koki und Atsushi. Die Beiden sind schon lange Freunde, allerdings ahnt Koki nicht, dass der Andere mehr für ihn empfindet, als nur Freundschaft. Als Koki dann auch noch betrunken mit Atsushi schläft und am nächsten Morgen die Verantwortung dafür übernehmen will, gehen die Beiden eine Beziehung ein. Doch kann das wirklich funktionieren? Schließlich dachte Koki bisher hetero zu sein.

In „Lautes Liebesgestöhne“ geht es um Yuki und Kou. Die beiden sind Mitglieder der Band „Crimson Pleasure“. Auch privat sind die beiden zusammen und Kou bringt den niedlichen Yuki zu gern zum stöhnen. Doch als dieser nun fast die Stimme deswegen verliert, bekommen die Beiden ein Sexverbot für einen Monat von ihrer Managerin verpasst. Doch was danach geschieht hätte wohl keiner voraussehen können.

Eigene Meinung
„BL Syndrom“ war nicht wirklich was für mich. Ich mag zwar eigentlich Manga in denen mehrere Geschichten erzählt werden, aber dieser hat mich nicht in seinen Bann gezogen. Mir war das alles zu überladen. Die Panels, die Zeichnungen. Alles schien einfach zu viel. Zudem gab es wirklich kaum Handlung in den einzelnen Geschichten, das Hauptaugenmerk lag einfach auf den Sexszenen.

Die einzige Geschichte die ich recht gern mochte war „Dramatische Leidenschaft”, da mir Akira und Taki vom Aussehen und den Charakterzügen her gut gefielen.

Die Altersempfehlung liegt bei 16+ sollte meiner Meinung nach aber eher bei 18 Jahren liegen, da der Band kaum mehr aus etwas anderem als Sexszenen besteht. Besonders die letzte Geschichte legt sehr viel Wert auf explizites Material, auf eine Art, die ich so auch noch nicht in einem Manga gesehen habe.

Für Fans von deftigen Sexszenen ist der Manga einen Blick wert. Ansonsten bietet er meiner Meinung nach nicht wirklich viel für Boys Love Fans.

BL Syndrom: © 2010 Akino Shiina, Houbunsha/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||