Card Captor Sakura

Name: Card Captor Sakura
Englischer Name: Card Captor Sakura
Originaltitel: Card Captor Sakura
Herausgebracht: Japan: Kodansha 1996
Deutschland: EMA 2000, 2009
Mangaka: CLAMP
Bände: 12 Bände
Preis pro Band: 4,99 € (Band 1-9)
5,00 € (Band 10-12)
7,50 € (New Edition)
25,00 € (Artbook)

Card Captor Sakura Band 1Story
Als Sakura Kinomoto gerade in die vierte Klasse gekommen ist, findet sie in der Bibliothek ihres Vaters ein altes Buch. Sie öffnet es und plötzlich fliegen jede Menge Karte heraus und ein kleines Wesen taucht aus dem Buchdeckel auf. Es stellt sich heraus, dass dieses Wesen Kerberos heißt und der Wächter des Buches ist. Er erzählt ihr von den Clow Cards. Diese konnten aus dem Buch fliehen, weil er geschlafen hatte. Wenn diese nicht wieder eingefangen werden, kommt großes Unheil über die Welt.

Sakura wird zum Card Captor und bekommt die Aufgabe die Clow Cards wieder einzufangen, bevor sie großen Schaden verursachen können. Zuerst fängt sie die friedliche Clow Card „Windy“ ein, kurze Zeit später „Jump“. Jede dieser Karten hat ein eigenes Wesen und ist sehr mächtig. Von diesen Erlebnissen erzählt sie ihrer besten Freundin Tomoyo, die sofort Feuer und Flamme ist und jeden ihrer Kämpfe auf Video festhalten will. Außerdem näht sie jede Menge Kostüme für sie.

Als Sakura gerade beim Sport ist, wird es plötzlich stürmisch. Als sie genauer hinsieht, entdeckt sie einen riesigen Vogel von dem der Sturm ausgeht. Ihr ist recht rasch klar, dass dies nur eine Clow Card sein kann. Zusammen mit Kero-chan und Tomoyo macht sich Sakura abends wieder auf den Weg zur Schule, um die Clow Card zu fangen.

Auf dem Schulgelände angekommen, spürt Kero-chan sofort eine Clow Card. Nur wenige Sekunden vergehen, bis sie von der Clow Card „Fly“ angegriffen werden. Sakura aktiviert die Karte „Windy“, um „Fly“ zu schwächen. Doch sie erreicht das Gegenteil. Ihnen bleibt nur noch die Flucht. Wieder zu Hause angekommen, erklärt Kero-chan, dass „Windy“ und „Fly“ beide zum Element des Windes gehören und nicht gegeneinander eingesetzt werden können. Wie soll Sakura „Fly“ fangen?

Card Captor Sakura New Edition Band 1Ihrer Familie erzählt sie nichts davon. Kero-chan, der Wächter des Siegels, begleitet sie überall hin und es gibt viele lustige Momente. Dann gibt es noch Sakuras großen Bruder Toya, der sie immer ärgern möchte. Er hat einen besten Freund namens Yukito. In diesen hat sich Sakura verliebt. Nachdem sie ein paar Clow Cards eingefangen hat, taucht plötzlich eine neue Person in ihrem Leben auf. Shaolan Li kommt aus Hongkong und ist auch im Besitz von Clow Cards. Dieser möchte stärker als Sakura werden, weil er von Clow abstammt. So beginnt ein Kampf der beiden, nicht nur um die Clow Cards, sondern auch in der Liebe.

Eigene Meinung
CLAMPs Meisterwerke „Card Captor Sakura“ gehört auf jeden Fall zu den Manga, die man als Mangafan kennen sollte. Es ist sehr süß gezeichnet. Die Story ist sehr lustig, hat aber auch einige sehr ernste Momente. Insgesamt ist sie immer spannend. Zu „Card Captor Sakura“ gibt es aber nicht nur die 12 Bände vom Manga, sondern auch 3 Artbooks und einen Anime mit 70 Episoden sowie zwei Filme. „Card Captor Sakura“ ist eher an die etwas jüngeren Mangaleser gerichtet, da es sehr kindlich ist. Jedoch können ihn auch unbesorgt Ältere lesen. 2009 erschien eine Neuauflage des Manga mit neuer Übersetzung und einigen Farbseiten bei EMA.

Card Captor Sakura: © 1996 CLAMP, Kodansha / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar