10 Dance!

Name: 10 Dance!
Englischer Name:
Originaltitel: 10 Dance
Herausgebracht: Japan: Takeshobo 2013
Deutschland: Carlsen 2016
Mangaka: Satoh Inoue
Bände: 3 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 7,99 €

Story
In „10 Dance!“ dreht sich alles ums Tanzen: Standard- und Lateinamerikanische Tänze um genau zu sein. Und den beiden Spitzentänzer in diesen Kategorien, die Beide den Vornamen Shinya haben, aber natürlich jeweils einen anderen Nachnamen. Shinya, welcher im Standardtanz der Star ist, bringt den anderen Shinya dazu für den Worldcup „10 Dance“ zu trainieren.

Er zeigt ihm und dessen Partnerin die Standardtänze, während der Andere ihm und seiner Partnerin die Lateinamerikanischen Tänze beibringen soll. Allerdings gestaltet sich das schwierig, denn das Standardpaar ist besonders in der Hüfte steif und die Leidenschaft kommt nicht wirklich rüber. Währenddessen hat Shinya beim Walzer das Problem, richtig zu führen, da ihm die vornehme Haltung fehlt, welchen den Tanz so elegant macht. Deswegen trainieren die Beiden auch nachdem ihrem Partnerinnen schon gegangen sind weiter und wechseln dabei immer wieder je nach Tanz die Führung. Dabei kommen sich die Beiden immer näher. Doch wie nah werden sie sich am Ende kommen? Kann aus ihnen ein Paar werden? Und wie steht es um den Worldcup? Wird einer von ihnen mit seiner Partnerin gewinnen können?

Eigene Meinung
Mir gefiel „10 Dance!“ an sich ganz gut. Ist wirklich mal was neues einen Manga im Tanzbereich anzusiedeln. Allerdings wird daher auch recht viel in Bezug auf die Tänze und allem erklärt, so dass der Manga doch sehr textlastig ausgefallen ist. Dennoch zieht einen der Manga in seinen Bann, da besonders die beiden Shinyas sehr unterschiedlich im Charakter sind und sich doch perfekt ergänzen. Ich bin gespannt, ob aus den Beiden wirklich ein ebenbürtiges Paar werden kann und wie es generell bei ihnen weiter geht.

Die Zeichnungen sind ein wenig gewöhnungsbedürftig für mich gewesen. Zwar sind sie detailreich, doch für meinen Geschmack sehr nüchtern. Der Lesefluss war in Ordnung, doch wie schon erwähnt, ist der Manga sehr textlastig und daher wirken die Panele doch oft sehr überladen, was einen beim Lesen schon mal ins Stocken brachte.

Eine Altersempfehlung gibt es nicht, aber da auch nicht wirklich etwas Sexuelles vorkommt, ist das vollkommen in Ordnung. Im Augenblick dreht sich alles viel mehr um das Tanzen und die Entwicklung der Charaktere und deren Beziehung zueinander. Es handelt sich um einen Manga ohne expliziten Inhalt, der die Charaktere langsam wachsen lässt.

Für Fans von sich entwickelnden Geschichten, die auch die Welt des Tanzes mögen, ist der Manga auf jeden Fall einen Kauf wert.

10 Dance!: © 2013 Satoh Inoue, Takeshobo/ Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||