Kurokoi

Name: Kurokoi
Englischer Name:
Originaltitel: Kuro x Koi
Herausgebracht: Japan: Tokuma Shoten 2015
Deutschland: EMA 2017
Mangaka: Ryo Takagi
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,50 €

Story
In „Kurokoi“ geht es um den jungen Ao, welcher als Kindergärtner arbeitet. Dieser hat noch einen Zwillingsbruder und der hat leider immer wieder Pech in der Liebe. Daher beschließt Ao dessen neuen Freund auf den Zahn zu fühlen, in dem er, statt seinem Zwillingsbruder, zu einem geplanten Date geht. Allerdings ist das größte Problem wohl, das beide auf den vermeintlich gleichen Mann zu stehen scheinen. Wird Ao nun seinem Bruder in den Rücken fallen und dessen Liebsten für sich gewinnen? Oder ist doch nicht alles so wie es aussieht? Haben die beiden Brüder vielleicht endlich die Chance glücklich zu werden?

In einer Zusatzgeschichte geht es dann noch um Aki, dieser ist der Sohn eines der Hauptcharaktere aus der Hauptgeschichte und hat Schwierigkeiten, seinen Jugendfreund Akane von seiner Zuneigung zu überzeugen. Insbesondere auch, weil er diesem damals im Kindergarten einen Korb gegeben hatte, da er meinte Ao zu lieben. Wird Akane sich erweichen lassen oder behält er seine abweisende Art bei?

Eigene Meinung
Mir gefiel „Kurokoi“ gut! Ich finde Ryo Takagi entwickelt sich mit ihren Manga immer weiter und gerade das Thema mit Zwillingen in Liebe war mal was etwas Anderes. Es hebt den Manga so ein wenig von der breiten Masse ab! Insbesondere die Zusatzgeschichte gefiel mir richtig gut, da ich Aki schon im Hauptteil des Manga richtig niedlich fand und gern gewusst hätte, wie es mit ihm weiter geht. Nun wirklich zu sehen, was aus dem Kleinen geworden ist und wie ähnlich er doch in manchen Dingen seinem Vater ist, war toll.

Von den Zeichnungen her finde ich hat sich Ryo Takagi auch weiterentwickelt. Einige ihrer vorherigen Manga gefielen mir von den Zeichnungen her nicht so wirklich. Die Zeichnungen diesmal fand ich dagegen sehr ansprechend, fließend und detailverliebt.

Der Lesefluss war gut, man kam zügig mit dem Lesen voran. Hin und wieder gibt es zwar ein paar Passagen, wo die Panels ein wenig Text überladen waren, aber darüber konnte man gut hinweg sehen.

Die Altersempfehlung liegt bei 18 Jahren. Sehr passend, da es doch, gerade zum Ende hin, schon heißer her geht.

Für Fans von Ryo Takagi und Boys Love ist der Kauf auf jeden Fall zu empfehlen. Einen Fehler macht man bei dem Manga wirklich nicht.

Kurokoi: © 2015 Ryo Takagi, Tokuma Shoten/ EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar