Mehr als nur Freunde

Name: Mehr als nur Freunde
Englischer Name:
Originaltitel: Henkutsu na Kare ga Yankee-kun o Hottokenai
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2015
Deutschland: KAZÉ 2017
Mangaka: Yuo Yodagawa
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Meist zanken sich Shiki, der Schulrowdy, und Yamato. Doch irgendwie zieht es den eher stillen Yamato in letzter Zeit immer mehr zu Shiki hin. Sein Interesse scheint sogar soweit zu gehen, dass er schon Sexträume von dem Rowdy hat. Als dieser eines Tages auf dem Schuldach ein Nickerchen macht, kann er einfach nicht mehr die Finger von diesem lassen und küsst ihn. Shiki wacht dadurch allerdings auf und wehrt sich, doch Yamato kann einfach nicht aufhören und legt bei diesem Hand an. Danach geht ihm Shiki erstmal aus dem Weg! Zumindest bis Tomoaki, ein Freund Yamatos, sich bei ihm zu Wort meldet. Als Shiki dann auch noch in eine Schlägerei gerät, ist es gerade Yamato der sich schützend vor ihn stellt und einen Schlag abbekommt. Doch als Shiki ihn dann verarzten will, kommt es schon wieder zu einem Übergriff, da Yamato erneut die Kontrolle verliert! Wird es dennoch ein Happy End für die Beiden geben, oder hat Yamato den Bogen nun endgültig überspannt?

Zusätzlich zu der Hauptgeschichte gibt es noch eine kurze Begegnung mit Shikis Idol Yohei, welcher ihn zu seinem Dasein als Rowdy inspirierte. Jedoch scheint Yohei selbst so seine Schwierigkeiten mit der Liebe zu haben. Dieses Problem wird in der letzten Geschichte im Band aufgegriffen und im Manga „Catch my Heart“ zu einem Ende gebracht. Zudem erfährt man wie Tomoaki sich quasi zu Yamatos Freund ernannt hat, ohne dass der dies eigentlich wollte.

Eigene Meinung
Der Manga „Mehr als nur Freunde“ war ganz okay. Handlungstechnisch wurde wirklich mal mehr geboten als in den bisher erschienen Manga von Yuo Yudogawa. Ich fand nur, dass mit dem Thema der sexuellen Übergriffe zu leichtfertig umgangen wurde. Shiki wollte nicht was Yamato da mit ihm macht, aber am Ende nimmt er es doch als Zeichen der Liebe hin und alles ist vergessen! Das ist für mich zu oberflächlich und nicht gerade realistisch. Doch bei einem Manga der einen ziemlich hohen Sexanteil hat, war dies wohl leider zu erwarten.

Die Zeichnungen bleiben Geschmackssache. Was den Sex angeht, war der wie immer sehr detailliert und facettenreich und ein wenig besser platziert. Nicht jede Seite war voller Sex, wie bei den bisher erschienenen Manga von Yuo Yudogawa.

Da der Manga nicht zu textlastig war, kam man ganz gut mit dem Lesen voran. Ich war aber auch froh, dass der schon etwas mehr an Text und somit Handlung hatte, denn so war es diesmal mal wirklich ein Boys Love Manga, der seinem Namen halbwegs gerecht wurde.

Die Altersempfehlung liegt bei 16 Jahren und ist annehmbar, trotz der expliziten Sexszenen.

Für Fans von Boys Love Manga mit einem hohen Sexanteil können hier gern zugreifen!

Mehr als nur Freunde: © 2015 Yuo Yodogawa, Kadokawa/ KAZÉ

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar