Sweet Amoris – Die geheimnisvolle SMS

Name: Sweet Amoris – Die geheimnisvolle SMS
Englischer Name:
Originaltitel: Amour Sucré, Les SMS mystére
Herausgebracht: Frankreich: Beemoov 2014
Deutschland: KAZÉ 2015
Mangaka: Idee: Chinomiko
Story: Migoto Sen Chu
Zeichnungen: Xian-Nu
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Story
„Sweet Amoris – Die geheimnisvolle SMS“ beruht auf dem gleichnamigen Onlinespiel!

Wie im Spiel auch dreht sich alles um Lynn, welche in diesem Teil der Mangareihe ihre Geburtstagsparty organisieren will. Doch dabei werden ihr immer wieder Steine in den Weg gelegt und so sucht sie die Hilfe ihrer Freunde. Dabei trifft sie auch immer wieder auf Castiel, Lysander, Viktor und Nathaniel. Nur für wen wird ihr Herz am Ende schlagen? Und was will der Fremde, der ihr immer wieder Nachrichten schickt und sie auffordert bestimmte Dinge zu tun? Eher etwas widerwillig folgt sie den Nachrichten! Aber wohin wird Lynn das führen? Nur soviel sei verraten, es wird eine Überraschung sein!

Eigene Meinung
„Sweet Amoris – Die geheimnisvolle SMS“ ist mal was gänzlich anderes, insbesondere dadurch, weil der Manga aus Frankreich kommt und er interaktiv ist. Am Ende eines Kapitels wird man vor die Wahl gestellt wie Lynn antworten kann. Je nachdem was man wählt, geht die Geschichte auf einer anderen Seite weiter. Dies erhöht natürlich den Wunsch nach einem erneuten Lesen, denn je nachdem wie man sich entscheidet bekommt man nachher einen anderen Jungen ab. Der Manga gleicht damit dem Prinzip von Visuel Novels und Dating-Simulationen.

Man muss zwar hin und wieder das Buch mal drehen und wenden und auch seine Wahl am besten notieren, damit man am Ende gucken kann welches Ende man bekommt, doch den Aufwand nimmt man für das interessante, interaktive Erlebnis schon in Kauf.

Die Zeichnungen sind okay, aber eben eher westlich orientiert und reichen nicht ganz an die von original japanischen Manga heran. Dafür hat man aber bei jedem Charakter, auch den Nebencharakteren, wirklich viel Herzblut hineingelegt, so dass jeder wirklich auch zu seinen Wesenszügen bestens passt.

Beim Lesen wurde man natürlich ein wenig ausgebremst wegen der Entscheidungen, die man zu treffen hat, aber man kam dennoch gut voran. Zu textlastig war es dann aber zum Glück auch nicht.

Die Altersempfehlung liegt bei 12 Jahre und passt sehr gut, da es sich hier eben einfach um einen romantischen Manga mit Entscheidungsfreiheit handelt.

Für Fans des Onlinespiels und eher außergewöhnlichen Manga ist die „Sweet Amoris-Reihe“ sicher was!

Sweet Amoris – Die geheimnisvolle SMS: ©2014 Chinomiko, Migoto Sen Chu, Xian-Nu, Beemoov/ KAZÉ

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||