12 Jahre

Name: 12 Jahre
Englischer Name:
Originaltitel: 12 SAI.
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2013
Deutschland: Carlsen 2017
Mangaka: Nao Maita
Bände: 13 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 5,99 €

Story
„12 Jahre“ begleitet die junge Hanabi und ihre Klassenkameraden auf den Weg zum Erwachsen werden.

Waren die Jungs in den Augen der meisten Mädchen in letzter Zeit noch echte Rüpel, so ändert sich dies nun langsam. Besonders Takao scheint Hanabi dabei am Herzen zu liegen, nachdem er sie vor den anderen in Schutz genommen hat. Aber kann das Liebe sein? Und wie ist es jemanden zu küssen?

All diese Fragen stellt sich Hanabi und ehe sie es sich versieht beginnt eine zarte Romanze!

Ein wenig anders ergeht es dagegen Hanabis Freundin Aoi. Sie ist eher ein wenig reifer als die anderen, hat gerade ihre ersten Tage bekommen und ist daher, auch wenn sie cool tut, doch recht verunsichert. Sie neckt sich immer wieder mit Hiyama, bekommt aber zeitgleich noch ein Liebesgeständnis von Mori! Welchem Jungen wird sie ihr Herz schenken?

Eigene Meinung
Der Manga ist wirklich eher was für jüngere Leser. Süß gemacht ist er, aber ich denke man sollte, um ihn wirklich genießen zu können, schon noch im selben Alter wie die Hauptcharaktere sein. Besonders die Mädchen sind noch sehr naiv und die Jungs kindisch. Da wird schon mal der Oberarm eines Mädchens betatscht, um beurteilen zu können wie weich dann wohl ihre Brüste sein würden! Dümmer geht es nicht wirklich, aber in dem Alter ist man eben noch ziemlich verspielt und manchmal auch echt doof!

Der Manga wurde sogar schon als Anime und OVA umgesetzt und scheint besonders in Japan großen Anklang gefunden zu haben!

Die Zeichnungen sind gut, detailreich und entsprechen dem Alter, das die Hauptcharakter haben sollen. Allerdings ist auch zu sagen dass sich gerade Aoi und Hanabi von Statur und Gesicht her sehr ähneln und eigentlich nur durch die anderen Haare von einander zu unterscheiden sind, aber so ist das im Grunde auch mit den Jungs.

Mit dem Lesen kam man zügig voran! Ab und an waren die Panels ein wenig zu textlastig und die Schriftgröße hätte ruhig ein weniger größer sein können.

Die Altersempfehlung liegt bei 10 Jahren und passt sehr gut, da bis auf Händchen halten und keusche Küsse in sexueller Hinsicht nicht wirklich was passiert. Zudem geht es in dem Manga eh mehr um das Erwachsen werden und das damit vorherrschende Gefühlschaos, gerade in Liebesdingen.

Für Fans von süßen Shojo Manga ist „12 Jahre“ den Kauf auf jeden Fall wert! Als nette Zugabe bekommt man bei der 1. Auflage sogar ein Lesezeichen dazu!

12 Jahre: © 2013 Nao Maita, Shogakukan/ Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||