Crash!

Name: Crash!
Englischer Name: Crash!
Originaltitel: Crash!
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2007
Deutschland: Tokyopop 2011
Mangaka: Yuka Fujiwara
Bände: 16 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Crash! Band 1Story
Hana Shiraboshi ist im ersten Jahr der High School. Um sie herum schwirren täglich massenhaft Mädels mit verschiedenen Magazinen. Diese beinhalten die aktuellsten Popstars. Das ist das einzige Gesprächsthema der Mädchen. Natürlich versuchen sie Hana mit einzubeziehen, diese jedoch scheint sich überhaupt nicht für Popstars zu interessieren. Das zumindest erzählt sie ihren Schulfreundinnen. Doch in Wirklichkeit sind ihr Popstars total wichtig, denn ihre Eltern betreiben eine Künstleragentur und Hana jobbt dort als Talentscout. Doch das ist ein Geheimnis, damit die Geheimnisse der Firma und der Stars geschützt bleiben.

Zudem hat Hana eine sehr außergewöhnliche Fähigkeit. Sobald ihr ein Talent mit Starpotenzial über den Weg läuft, bekommt sie heftiges Nasenbluten. Je mehr desto besser, denn um so berühmter wird der zukünftige Star. Hana hat schon einige Stars entdeckt, die nun bei der White Star GmbH (das ist die Firma ihrer Eltern) unter Vertrag stehen und bereits zu den berühmtesten Stars in Japan gehören.

Nach dem Unterricht verschwindet Hana immer sehr schnell aus der Schule. Ihr erster Weg führt natürlich in die Agentur, wo sie auch schon auf ihre Mutter und die beiden Manager Oyama und Aoyagi trifft. Ihre Mutter ist sehr aufgeregt und hektisch. In wenigen Monaten feiert die Agentur ihr zehnjähriges Bestehen und zu diesem Anlass möchte sie gerne einen Coup mit einem neuen Megastar landen. Aus diesem Grund muss jetzt auch Hana zur Tat schreiten. Ihre Mutter legt ihr mehrere Fotos von verschiedenen Talenten vor. Hana schaut sie alle sehr genau an, doch mehr als ein Nasenrümpfen kommt dabei nicht heraus.

Plötzlich erscheint Marika Momohara im Büro. Sie ist der derzeit beliebteste Star in Japan und wurde ebenfalls von Hana entdeckt. Manager Oyama teilt Marika gleich ihre nächsten Termine mit. Darunter befindet sich auch ein Auftritt bei dem morgigen Event im Zentralpark. Hana bittet darum sie begleiten zu können, denn der Zentralpark ist ein Treffpunkt für junge Leute. Wenn Hana sich direkt unters Volk mischt, entdeckt sie vielleicht einen neuen Star. Ihre Mutter hält das für eine sehr gute Idee.

Crash! Band 2Am nächsten Tag stürzt Hana sich ins Getümmel im Zentralpark. Es scheint wie verhext zu sein. Ihre Nase fängt noch nicht einmal an zu jucken. Es kann doch nicht sein, dass sich hier niemand mit Potenzial aufhält. Konzentriert lehnt sie sich an eine Wand und schaut in die Menschenmenge, bis sie einen Streit hört. Sie folgt den lauten Stimmen und sieht wie sich zwei Jungen streiten. Beim Anblick dieser beiden, fängt ihre Nase an zu kribbeln. Ein gutes Zeichen. Doch dieser Streit zieht noch mehr Menschen an. Plötzlich stehen fünf attraktive Jungs vor ihr was ihre Nase zum Überlaufen bringt. Ihre Nase fängt so doll an zu bluten, dass sie sogar in Ohnmacht fällt.

Aufwachen tut Hana in der Agentur auf der Couch ihrer Mutter. Sie erzählt ihr ganz hektisch, dass sie im Park jemanden entdeckt hat. Und zwar nicht nur einen, sondern gleich fünf Jungs. Hana sieht es schon vor sich, eine fünfköpfige Boygroup. Das ist genau das richtige Projekt für das Jubiläum. Hana fragt ihr Mutter, ob sie dieses Projekt selbst leiten darf. Ihre Mutter stimmt zu was Hana unglaublich glücklich macht. Die Sache hat nur einen Haken….sie soll die fünf Jungs innerhalb eines Monats in die Agentur bringen, ansonsten würde ihre Mutter ein neues Talent suchen. Grundsätzlich ist das kein Hindernis aber Hana kennt nicht mal die Namen der Jungs. Und so beginnt die Suche nach den fünf Jungs, die ihr dabei helfen sollen ihren Traum einer Boygroup zu erfüllen.

Eigene Meinung
“Crash“ ist ein typischer Mädchenmanga. Die Zeichnungen sind in einem schönen Shojostil gestaltet. Die Story ist wirklich nett und handelt überwiegend von Stars, Musik in der Entstehungsphase und jeder menge lustiger Szenen. Falls jemand hier eine romantische Lovestory erwartet oder erhofft, muss ich diesen enttäuschen. Zumindest im ersten Band bleibt die Romantik völlig auf der Strecke, würde aber auch nicht in den Storyverlauf passen. Aber was nicht ist kann ja in den folgenden Bänden noch werden.

© AyaSan

CRASH!: © 2007 Yuka Fujiwara, Shueisha/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||