Archenemy & Hero – Maoyuu Maou Yuusha

Name: Archenemy & Hero – Maoyuu Maou Yuusha
Englischer Name:
Originaltitel: Maoyuu Maouyuusha „Konoware no mono to nare, Yuusha yo“ „Kotowaru!“
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2011
Deutschland: Panini Manga 2014
Mangaka: Charakterdesign: Keinojou Mizutama, toi8
Story: Mamare Touno
Zeichnungen: Akira Ishia
Bände: 18 Bände
Preis pro Band: 7,99 €

Story:
In dieser Geschichte gibt es zwei Welten: Die Menschenwelt und die Dämonenwelt. Zwischen diesen beiden Welten gibt es seit vielen Jahren Krieg. So dass nun unser Held in die Dämonenwelt eingedrungen ist um den Dämonenkönig zu besiegen und damit für Frieden zu sorgen.

Doch als der Held auf den weiblichen Dämonenkönig trifft, kommt alles anders als geplant. Nach einem langen Vortrag über die Auswirkungen des Krieges bietet der Dämonenkönig dem Held statt eines Kampfes einen Handel vor. Der Dämonenkönig möchte die Welt kennenlernen und wie ein Held durch das Land ziehen. Außerdem möchte er dabei herausfinden wie der Krieg beendet werden kann ohne dabei Hungersnöte und hohe Arbeitslosigkeit auszulösen. Da sowohl der Held als auch der Dämonenkönig den Krieg beenden wollen, schließen sie den Pakt.

Die Haushälterin des Dämonenkönigs findet rasch in einem kleinen Dorf der Menschenwelt im südlichen Königreich – dem Land des Winters – einen alten Sommersitz eines verarmten Adligen. Von dort aus wollen nun der Dämonenkönig und der Held die Dorfbewohner von effizienteren Anbaumethoden überzeugen. Doch davon möchten erstmal die Dorfbewohner nichts höheren.

Nachdem zwei Leibeigene im Schuppen des Anwesens Zuflucht suchten und von der Haushälterin aufgefunden wurden, verstärken die Beiden das Personal des Dämonenkönigs. Doch nun beginnt die eigentliche Aufgabe für den Dämonenkönig: der Landbevölkerung die Bildung zu ermöglichen, um die Äcker besser zu bestellen und so eine Hungersnot zu umgehen. Werden die Beiden ihre Ziele erreichen und für Frieden sorgen?

Eigene Meinung:
„Archenemy & Hero – Maoyuu Maou Yuusha“ ist die Mangaumsetzung der gleichnamigen Novel von Mamare Touno. Dabei sticht dieser Manga aus der Menge der in Deutschland publizierten Manga deutlich heraus. Ich habe noch nie einen so textlastigen Manga wie diesen gelesen. Bereits im ersten Kapitel wird man förmlich vom Text erschlagen. Hat man die Kapitel überstanden, geht es – im wahrsten Sinne des Wortes – mit dem Kleingedruckten weiter. Denn nach jedem Kapitel gibt es eine Seite mit einer Lektion, in der das wirtschaftliche oder gesellschaftliche Thema noch einmal erörtert wird.

Noch eine Besonderheit weißt dieser Manga auf: die Charaktere tragen einfach keine Namen. Der Held wird immer nur „Held“ genannt, genauso wie die Dienstmädchen oder der Dämonenkönig.

Zeichnerisch wurde die Serie umgesetzt, wobei auf Hintergründe oft verzichtet wurde.

Panini Manga veröffentlichen die Serie zu einem Preis von 7,99 €. Doch dieser Preis ist mit der Ausstattung (Farbseiten und veredeltes Cover) und dem enormen Text wirklich gerechtfertigt.

„Archenemy & Hero – Maoyuu Maou Yuusha“ wartet mit Dämonen und Helden auf. Doch das waren eigentlich auch schon die ganzen Fantasyelemente. Ein wenig Fanservice (der aber eher unnötig erscheint) gibt es auch. Der Dämonenkönig ist mit einer seeeehhhr üppigen Oberweite ausgestattet.

Die Serie hat zwar typische Fantasy-Elemente, ist aber sehr anspruchsvoll und definitiv nichts für Zwischendurch. Die Fantasy-Elemente sind sogar eher Nebensache. Man sollte schon ein gewisses Interesse an wirtschaftlichen- und gesellschaftlichen Zusammenhängen haben, um bei dieser Serie Spaß beim Lesen zu haben.

Archenemy & Hero – Maoyuu Maou Yuusha: © 2011 Mamare Touno, Akira Ishia, Kadokawa Shoten / Panini Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||