Gosho Aoyama äußert sich zu den aktuellen Verschiebungen von „Detektiv Conan“

Vor ungefähr einen Monat kündigte Gosho Aoyama eine dreiwöchige Pause für Detektiv Conan“ an.

Die Serie sollte mit File 1007 in der 49. diesjährigen Ausgabe des Shonen Sunday Magazins am 1. November weitergehen.

Doch am Stichtag mussten Fans leider erfahren, dass sich der File um ca. einem weiteren Monat verschiebt und erst am 29. November in der Shonen Sunday Ausgabe 1/18 erscheinen wird.

Diese erneute Verzögerung löste ziemlichen Unmut aus und neue Spekulationen um Gosho Aoyamas Gesundheit aus. (Anfang 2015 pausierte „Detektiv Conan“ für einige Monate, während sich Gosho Aoyama von einer Operation erholte.)

Doch nun hat sich Gosho Aoyama endlich dazu geäußert. In einer Nachricht im Spiel „Animal Crossing: New Leaf“, einer Methode dessen sich Gosho Aoyama schon seit ettlichen Jahren bedient, erschien von ihm folgende Nachricht:

(Übersetzung von Spimer von DCTP):

Abb. 1: „Aus einem nicht näher bezeichneten Grund“
Abb. 2: „Macht Conan eine Pause bis zu Shonen Sunday #1“
Abb. 3: „Tut mir leid, dass ich euch beunruhigt habe. (^_^;)“
Abb. 4: „Es ist ein Conan und Amuro Cover“

Damit bestätigte Gosho Aoyama, was einige Fans schon vermuteten und zwar, dass seine Mitarbeit am 22. „Detektiv Conan“-Film, in dem Amuro Tooru eine wichtige Rolle spielt, ihn stärker als ursprünglich geplant in Anspruch genommen hat.

Gosho Aoyama selbst ist ein deklarierter Workaholic, wie er aktuell in einem Interview im Buch Gosho Aoyama: 30 years Anniversary book  erzählt hat. Sein normaler Arbeitstag beträgt 20 Stunden, mit nur kurzen Essenspausen und einem dreistündigen Nickerchen am Nachmittag. Auch an Wochenenden arbeitet er fleißig an den Storyboards weiter, wobei er sich dann schon 12 Stunden Schlaf gönnt.

Quelle: DCTP

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

GuestGuestGuestGuestGuestGuestGuestGuestGuestGuestGuestGuestGuest