D’V

Name: D’V
Englischer Name:
Originaltitel: D’V
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2000
Deutschland: Planet Manga 2001
Mangaka: Takuya Fujima
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 7,95 €

D'V Band 1Story
In einer weit entfernten Zukunft waren die Wissenschaftler, einem neuen Durchbruch in der Wissenschaft, näher gekommen. Die Menschen haben all ihr Wissen und ihre ganze Kraft in die Entwicklung eines neuartigen Computers investiert. Den „Brain-Computer“. Dieser wurde auch „Core“ das Herzstück der Welt genannt. Der Brain-Computer entwickelte einen eigenen Willen und das Streben nach Macht. Zudem empfand er der Menschheit gegenüber Ekel.

Brain-Computer erschuf „Leaf“, die letzte Waffe. Leaf ist eine menschliche Maschine. So zusagen eine Maschine in Menschengestalt. Mit der Erbauung dieser Maschine bzw. dieses Computers haben die Menschen ihren Untergang bestimmt. Denn Leaf machte sich selbständig und wollte die gesamte Menschheit auslöschen.

Leaf gebar vier Mutterkörper. Dies war der Beginn einer neuen Menschheit, der Cerenoiden. Diese vereinten eine sehr hohe Intelligenz und Kraft in sich. Sie machten sich die Welt Untertan. Es war der geschichtliche Umschwung zum Maschinenmenschen.

Die Maschinen sind in dieser neuen Welt, die Quelle aller Macht. „Mother“ ist die Mutter aller und „Leaf“ ist das absolut göttliche. Die Trennung der Macht entspricht die Trennung der Kasten. Die Schwachen in dieser Welt sind nicht mehr wert, als die Sklaven.

Die Welt ist den Müttern entsprechend in vier Großreiche unterteilt. Jede Mutter ist die Herrscherin eines Reiches. Im Jahre Null gab Leaf den Befehl die Menschheit zu vernichten und das war die Geburtsstunde der Cerenoiden.

D'V Band 2Doch auch unter den Cerenoiden gab es Kraftlose. Diese wurden Anfangs von ihnen als Sklaven verwendet. Doch einige von Ihnen taten sich zusammen und gründeten die Rebellen Organisation, die „Re-O“. Die Cerenoiden wollen die Kraftlosen, genau wie die Menschen vernichten, um eine Welt voll Wohlstand zu schaffen.

Mit diesen Worten hält Markus Viraldi, der Chef der Kontrolle, eine Rede an das Volk. Diese Rede wird unterbrochen und zwar von einem jungen Krieger. Er schafft es Markus Viraldi und viele seiner Anhänger zu töten. Es zeigt sich, dass dieser junge Krieger über eine ungeheure Kraft verfügt. Trotzdem wird er gefangen genommen, von Lady She. Sie ist die Vizekommandeuse der Verteidigung. Sie findet heraus, dass sein Name Ash Lamy lautet und er nicht reinblütig ist.

Normalerweise steht auf die Ermordung des Chefs der Verteidigung, die Todesstrafe. Lady She allerdings, findet es zu schade Ash zu töten. Seine Kraft könnte ihnen schließlich noch von nutzen sein. Er soll Mother treffen. Sie will seine Kraft testen, indem sie mit ihm fusioniert.
Während dieser Zermonie, fängt Ash an sich zu wehren. Er stellt sich anschließend als ein Mitglied der Re-O vor. Er will sich rächen, weil die Cerenoiden damals seinen Vater getötet haben. Sein Vater war damals der Anführer der Re-O. Wie sich heraus stellt wurden nicht alle Menschen vernichtet. Denn die Re-O kämpft für die Menschen. Ash führt die Blutlinie der Menschen fort und ist somit der rechtmäßige Nachfolger der Menschen.

Wird Ash es schaffen der Menschheit wieder einen Platz auf dieser Welt zu geben?
Wie werden sich die Cerenoiden, nach diesem Anschlag rächen?

Eigene Meinung
Diese Story ist ein action geladener Science Fiction. Die Zeichnungen waren für mich sehr gewöhnungsbedürftig. Sie wirken im ersten Moment weniger Mangaartig sondern eher wie ein normaler Comic. Leser die auf Action und Science Fiction stehen, werden an diesem Manga ihre Freude haben.

© AyaSan

D’V: © 2001 Takuya Fujima, Kodansha/Planet Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar