Auf der Suche nach Licht

Name: Auf der Suche nach Licht
Englischer Name:
Originaltitel: Hakoniwa no Soleil
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2016
Deutschland: Tokyopop 2017
Mangaka: Shiki Kawabata
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Asahi lernt nach einem Besuch am Grab ihrer ehemaligen Kunstlehrerin deren jüngeren Bruder Itsuki kennen. Gemeinsam beschließen die Beiden herauszufinden warum die junge Frau damals sterben musste.

Dies ist nun fünf Jahre her und als Täter wurde damals Asahis Mitschüler Tenshi, mit dem sie befreundet war, festgenommen. Aber es wurde nie bekannt gegeben, warum dieser seine Lehrerin hätte töten sollen!

Das ist gerade für Itsuki unerträglich, da es ihn auffrisst nicht zu wissen, warum seine Schwester sterben musste. Zudem kann er Tenshi nicht vergeben und plant Ungeheuerliches, sollte er ihn finden und den Grund erfahren haben.

Nur was kann Asahi tun? Sie erinnert sich nur an weniges von damals und dann tritt Tenshi auch noch wieder in ihr Leben. Er verlangt von ihr, die Vergangenheit ruhen zu lassen! Aber warum? Was ist damals wirklich passiert? Wie soll sie damit umgehen, dass Itsuki sie auch nur für seine eigenen Zwecke benutzt hat? War da nicht mehr zwischen ihnen? Soll sie ihm erzählen das Tenshi wieder da ist oder soll sie Tenshi vor ihm beschützen?

Eigene Meinung
Mir hat „ Auf der Suche nach dem Licht“ wirklich sehr gut gefallen. Allerdings kannte ich auch schon den vorherigen Manga von Shiki Kawabata „Dem Himmel entgegen“ und bin vielleicht ein wenig voreingenommen, da mir dieser so richtig gut gefallen hatte. Ich mag generell Geschichten die sich von der Masse abheben und mal was Neues bieten und so ist das auch in diesem Fall wieder.

Das Dreieck zwischen Tenshi, Asahi und Itsuki ist spannend, voller Drama und Geheimnisse und gerade das macht die Geschichte so faszinierend. Wird Itsuki seine Rache bekommen? Was ist der Grund für den Mord? War es wirklich Tenshi? Oder verdrängt Asahi noch mehr und ist selbst daran beteiligt gewesen? Alles Fragen, die in den kommenden Bände sicher beantwortet werden. Ich werde auf jeden Fall dran bleiben, denn dazu bin ich wirklich zu gespannt, wie es am Ende für alle ausgehen wird!

Die Zeichnungen sind wirklich großartig. Sehr detailreich und durchdacht. Jeder Charakter hat seinen eigenen Stil und unterstreicht damit seine Wesenszüge.

Das Lesen ging sehr zügig voran. Die Panele waren nie zu textlastig und die Geschichte so spannend, das man den Manga eh nicht aus der Hand legen wollte und dem nächsten Band schon entgegenfiebert.

Die Altersempfehlung liegt bei 15+ und ist gut gewählt. Schließlich geht es um Mord, Schuld, Rache und Sühne, was jüngere Leser noch nicht zur Gänze verstehen würden.

„Auf der Suche nach Licht“ ist es auf jeden Fall wert gekauft zu werden, nicht nur von Fans von Shiki Kawabata. Der Manga ist voller Drama, Spannung und Geheimnisse, die jeden Leser fesseln werden!

Auf der Suche nach Licht: © 2016 Shiki Kawabata, Shueisha/ Tokyopop

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

Guest

Schreibe einen Kommentar