Mikamis Liebensweise

Name: Mikamis Liebensweise
Englischer Name:
Originaltitel: Mikami-sensei no Aishikata
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2015
Deutschland: Tokyopop 2018
Mangaka: Hiro Aikawa
Bände: 5 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Eins ist klar: Mikami liebt Natsume. Das Problem ist nur, dass er ein paar Jahre älter ist und Lehrer an ihrer Schule.

Es ist daher schon sehr auffällig, wenn Mikami ständig in ihrer Nähe ist. Will sie andere Jungs kennen lernen grätscht er immerzu dazwischen, offensichtlich eifersüchtig. Er versucht ihr alles Recht zu machen und sie vor jedem Unheil zu bewahren, nur benimmt er sich dabei schon eher wie ein Stalker. Da ist es kein Wunder, dass seine Angebetete seine Gefühle erst Mal nicht erwidert.

Erst als eine Nebenbuhlerin auftaucht und sich Mikamis Verhalten von einem auf den anderen Tag plötzlich ändert wird ihr klar, das auch sie ihn liebt. Aber kann das mit den Beiden wirklich was werden? Schließlich sollte ein Lehrer nichts mit einer Schülerin haben!

Eigene Meinung
„Mikamis Liebensweise“ ist echt witzig, wenn auch ein wenig verstörend, denn Mikami ist wirklich ein Stalker. Er drängt sich unentwegt in Natsumes Leben, taucht ständig auf, wenn sie mit einem anderen Jungen redet und ist auch sonst sehr besitzergreifend. Allerdings merkt man auch, dass er sie von ganzem Herzen liebt und nur das Beste für sie will. Nur übertreibt er da viel zu oft. Der Schülerin geht das natürlich auf die Nerven und daher dauert es eine Weile bis sie begreift, dass sie ihn auch liebt. Daraufhin wird auch sie recht besitzergreifend, als eine Nebenbuhlerin auftaucht und ihr ihren Lehrer abspenstig machen will. Danach nimmt die Beziehung der Beiden an Fahrt auf, auch wenn beide Seiten noch recht unsicher im Umgang miteinander sind und Mikami sehr mit seiner Beherrschung kämpfen muss. Männer in seinem Alter haben eben auch bestimmte Bedürfnisse!

Man wird sehen wie sich die Geschichte dieses ungleichen Paares entwickeln wird. Spannend bleibt es auf jeden Fall!

Die Zeichnungen sind wirklich gut, sehr weich und detailreich, wie man es von Shojo-Manga gewohnt ist.

Mit dem Lesen kam man gut voran. Die Panele waren nie zu textlastig und der Manga spannend genug, so dass man ihn nur ungern aus der Hand gab, bevor man mit dem Lesen durch war.

Die Altersempfehlung liegt bei 15 Jahren und ist gut gewählt. Man sollte schon eine gewisse Reife besitzen, um Mikamis Verhalten wirklich nachvollziehen zu können. Zudem gibt es schon die ein oder andere etwas deutlichere Szene, die aber noch recht unschuldig daher kommen. Mal sehen, ob sich das in den folgenden Bänden noch ändert.

Fans von wirklich interessanten und witzigen Shojo-Manga sollten bei „Mikamis Liebensweise“ unbedingt zugreifen! Ein Fehler ist das definitiv nicht!

Mikamis Liebesweise: © 2015 Hiro Aikawa, Kodansha/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||