Lip Smoke

Name: Lip Smoke
Englischer Name:
Originaltitel: Lip Smoke
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2014
Deutschland: Altraverse 2018
Mangaka: Mai Nishikata
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,00 €

Story
Als der Schriftsteller Kazuki Seta eine Geschichte über einen unschuldigen Kuss schreiben soll, fällt ihm einfach nichts ein. Um seine Schreibblockade zu durchbrechen, heuert er Setsuna an, eine Schülerin, die als Aushilfe für seinen Verlag arbeitet.

Allerdings hat diese keine gute Meinung von Männern und lässt sich erst mit der Aussicht auf eine gute Bezahlung auf sein Angebot ein. Sie wundert sich, dass er anders ist als die Jungs, die sie kennt, und rechnet ständig damit, dass Kazuki über sie herfallen wird. Da dem aber nicht so ist, taut sie immer mehr auf und nimmt noch weitere Aufträge von ihm an.

Dabei verfällt sie dem wesentlich älteren Mann immer mehr! Dieser versucht allerdings standhaft zu bleiben, was sie ihm mitunter nicht gerade leicht macht.

Kann das mit den beiden überhaupt was werden, wenn der Altersunterschied so hoch ist?

Zusätzlich gibt es noch eine weitere kurze Geschichte!

In „Großes Unglück verbindet“ verkündet das Neujahrsorakel der jungen Takahashi „Größtes Unglück“ für das neue Jahr. Da sie dies aber ganz sicher nicht haben möchte, möchte sie es an einen hohen Ast binden, allerdings stürzt sie dabei fast in die Tiefe, wird aber von ihrem Schulkameraden Yoshizawa gerettet! Ist das vielleicht ein Wink des Schicksals?

Eigene Meinung
„Lip Smoke“ ist ein interessanter Manga. Die Charakter sind sehr gut gelungen. Setsuna ist ziemlich kühl und hat schlechte Erfahrungen gemacht. Kazuki dagegen schreibt erotische Geschichten und man würde meinen, dass er sexuell ziemlich erfahren wäre. Doch er ist eher ein ziemlich braver Typ. Besonders in Hinsicht auf Setsuna ist er eher ruhig und kein bisschen aufdringlich. Dies zieht sie gerade an und man fragt sich, ob dass mit den Beiden wirklich was werden könnte.

Die Zusatzgeschichte ist auch ganz nett, aber die Hauptgeschichte war einfach besser!

Zeichnerisch ist der Manga einer der wirklich Guten: Sehr detailreich und doch nicht überladen. Dies kann man auch von den Panels sagen: Nicht zu viel Text, so dass das Lesen recht angenehm war.

Die Altersempfehlung liegt bei 16 Jahren. Außer Küssen passiert nicht viel, da aber der Altersunterschied der beiden Hauptcharaktere doch ziemlich auseinander liegt, ist die Empfehlung dennoch gut gewählt.

Fans von interessanten Shojo-Manga, sollten bei „Lip Smoke“ zugreifen. Einen Fehler macht man damit ganz sicher nicht!

Lip Smoke: © 2014 Mai Nishikata, Hakusensha/ Altraverse

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||