Dawn of Arcana

Name: Dawn of Arcana
Englischer Name: Dawn of Arcana
Originaltitel: Reimei no Arcana
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2009
Deutschland: Carlsen 2012
Mangaka: Rei Toma
Bände: 13 Bände
Preis pro Band: 5,95 €

Dawn of Arcana Band 1Story
Nakaba stammt aus der königlichen Familie aus dem Land Senan. Ihre Eltern sind schon lange tot, weswegen sie bei ihrer restlichen Familie aufwuchs. Jedoch wurde sie von diesen verachtet. Denn ihr rotes Haar ist unsittlich und steht für Unreinheit. Sie wurde eher von ihrer Familie weggesperrt als wie eine Prinzessin behandelt. Und schließlich wurde sie für ein Friedensabkommen zu den Landesfeinden in das Nachbarland Belquat geschickt. Dort sollte sie den Prinzen Caesar heiraten. Dies geschah auch. Doch auch von dieser Familie und selbst von ihrem neuen Ehemann wird sie wegen ihrer roten Haare und ihrer Herkunft verachtet und wie eine Geisel behandelt.

Wie lange kann sie an so einem Ort überleben? Gott sei Dank ist Loki bei ihr. Er ist ein Untermensch und ihr einziger Vertrauter. Untermenschen sind halb Mensch und halb Tier und den normalen Menschen weit überlegen. Deswegen werden sie klein gehalten und wie Sklaven und Tiere behandelt. Doch nicht Loki. Er ist mit Nabaka aufgewachsen und hat schon immer auf sie aufgepasst. Und auch hier im Land ihrer Feinde, lässt er sie nicht aus den Augen.

Für Nakaba ist es nicht ungewöhnlich mit Verachtung behandelt zu werden. Durch diese Heirat ist sie von einem Gefängnis in das nächste gezogen. Doch hier in diesem Schloss
In dem sie jetzt lebt scheint alles anders zu kommen als sie ursprünglich annahm. Ihr Ehemann Caesar, der sie ständig wie Abschaum behandelt hat, fängt an sie in gewissen Situationen zu beschützen. Die Begegnung mit dem König zieht Folgen nach sich. Loki erzählt ihr, das er den Angriff auf das Dorf in dem sie lebte angeordnet hat und ihre Eltern tötete.

Dawn of Arcana Band 2Warum sie als Prinzessin in einem Dorf aufwuchs? Naja, ihre Mutter ist damals mit einem Mann durchgebrannt und verließ die Königsfamilie. Dieser Mann also ihr Vater gehörte zu einem nun fasst ausgerottetem Volk mit ganz speziellen Fähigkeiten. Und diese Fähigkeiten waren der Grund für ihren Untergang. Nakaba scheint diese Fähigkeiten geerbt zu haben. Denn seit sie beim Abendessen dem König von Belquat begegnet ist, fällt sie des Öfteren in Ohnmacht und hat merkwürdige Träume. Doch es sind keine Träume, es sind Blicke in die Zukunft.

Es scheint sich vieles zu verändern. Denn plötzlich ist auch Caesar nett zu ihr und sorgt sich um sie. Hat er etwa doch etwas für sie übrig? Und warum trachtet plötzlich jemand nach seinem Leben? Es folgen mehrere Anschläge auf den bisher so beliebten Prinzen.

Eigene Meinung
Hier beginnt eine wirklich abenteuerliche Serie. Die Zeichnungen sind total klasse und die Geschichte bleibt dauerhaft spannend. Man weiß nie wem man wirklich trauen kann. Und man hofft das Liebe zwischen Nakaba und Caesar entsteht. Es ist ein klassisches Gefühls Ping Pong zwischen ihnen und man fiebert richtig mit 🙂

© AyaSan

Reimei no Arcana: © 2009 Rei Toma, Shogakukan/Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||