Hello Kitty – Entdecke Überraschungen!

Name: Hello Kitty – Entdecke Überraschungen!
Englischer Name: Hello Kitty – Surprise!
Japanischer Name:
Herausgebracht: Frankreich: VIZ Media Europe S.A.R.L. Frankreich 2014
Deutschland: Tokyopop 2018
Mangaka: Story: Anastassia Neislotova, Sarah Goodreau
Zeichnungen: Jacob Chabot, Ian McGinty, Giovanni Castro, Jorge Monlongo
Bände: 6 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 9,00 €

Story
Hello Kitty und ihre Freunde erleben in „Hello Kitty – Entdecke Überraschungen!“ eine Vielzahl von bunten Abenteuern.

So kommt es am Strand zu einem Hai-Angriff, der alle in Angst und Schrecken versetzt. Doch hinter all dem steckt eigentlich nur Tracy, der zurzeit ein spannendes Buch über Hai-Geschichten liest.

Eines Tages finden Dear Daniel und Hello Kitty ein gigantisches Ei! Wie toll wäre es, wenn daraus ein Dino schlüpfen würde, … oder vielleicht doch nicht?

Zudem kommt Super Hello Kitty bei ihrem anstrengenden Alltag ganz schön aus der Puste. Sie rettet Katzen von Bäumen, hilft Fifi eine Steinstatue zu bauen und dreht die Erde schneller voran, damit die Zeit bis zur Öffnung des Postamts schneller vergeht und Dear Daniel einen dringenden Brief abschicken kann. Doch Dear Daniel will sich revanchieren und der lieben Hello Kitty helfen.

Und Dear Daniel ist ganz aufgeregt, als er aus Versehen ein Kaugummi verschluckt. Der muss da wieder raus! Nur wie? Kurzerhand erfindet Hello Kitty eine Schrumpfmaschine, um in Dear Daniels Bauch zu fliegen und das Kaugummi wieder herauszuholen.

Eigene Meinung
„Hello Kitty – entdecke Überraschungen“ steckt, wie es der Titel schon sagt, voller Überraschungen. Nicht nur, dass der ganze Band komplett in Farbe erscheint und als Extra einen niedlichen „Hello Kitty“-Stickerbogen mitbringt, sondern das Buch kommt auch ohne ein einziges, gesprochenes Wort aus.
Tatsächlich lebt „Hello Kitty – entdecke Überraschungen“ nur durch die Kraft der Bilder. Und das gelingt erstaunlich gut. Man erkennt zwar nicht immer die Beweggründe oder Ursachen einer Handlung aber was gerade passiert, kann man nur anhand der Illustrationen gut verstehen.

„Hello Kitty – entdecke Überraschungen“ enthält 22 kleine Kurzgeschichten, die zumeist nicht mehr als sechs bis sieben Seiten einnehmen. Zudem wurden die Shortstorys von vier unterschiedlichen Zeichnern illustriert, bei denen man mal mehr, mal weniger den Unterschied merkt. Die Handlungen der einzelnen Kurzgeschichten sind allesamt ultraniedlich, wenn auch manchmal etwas einfach.

In Summe spricht „Hello Kitty – entdecke Überraschungen“ wohl eher das junge Publikum oder wahre „Hello Kitty“-Fans an. Mir persönlich hätte wahrscheinlich ein wirklicher Manga mit „Hello Kitty“ als Hauptfigur besser gefallen, aber das ist Geschmackssache. „Hello Kitty – entdecke Überraschungen“ ist jedenfalls mal was anderes und gibt „Hello Kitty“ mit seinem Großformat ein sehr edlen Auftritt.

©Izumi Mikage

Hello Kitty – Entdecke Überraschungen!: © 2014 Jacob Chabot / Ian McGinty/ Giovanni Castro/Jorge Monlongo/ Anastassia Neislotova/ Sarah Goodreau, VIZ Media Europe S.A.R.L/Tokyopop

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

Ban_Mido