Atom the Beginning Vol. 1

Inhaltsangabe (Covertext)
Nach einem großen Unglück im Raum Japan gibt es zwei Genies, die von einer neuen Zukunft träumen: die Forscher Umataro Tenma und Hiroshi Ochanomizu. Tag und Nacht verbringen sie im Labor und arbeiten an der Entwicklung eines Super-Roboters. Um ihre Forschung am Laufen zu halten, müssen sie nicht nur Nebenjobs annehmen, sondern auch mit eifersüchtigen Rivalen und unheimlichen Organisationen kämpfen, die ihre Geheimnisse haben wollen. Glücklicherweise haben unsere Helden aber ein Ass im Ärmel: ihr neuester Prototyp, A106, der vielleicht der intelligenteste und leistungsstärkste Roboter aller Zeiten ist und vielleicht sogar ATOM – THE BEGINNING !

 

 

Allgemeine Infos zur DVD/Blu-Ray

Hersteller/Label Universum Anime
26.10.2018
EAN-Code 4061229008709 (DVD),4061229008716 (Blu-ray)
UVP € 22,99 (DVD),€ 27,99 (Blu-ray)
Genre Science Fiction, Action
Sprache Deutsch, Japanisch; DD 2.0, DD 5.1 (DVD), DTS-HD MA 2.0, DTS-HD MA 5.1 (Blu-ray)
Untertitel Deutsch
Synchronstudio Neue Tonfilm München
Bildformat 1,78:1 (16:9 anamorph)
Laufzeit ca. 92 Min. (DVD), 96 Min. (Blu-ray)
FSK ab 12 Jahren
Verpackung Softbox
Bonus Trailershow

Charaktere

Umataro Tenma – Patrick Roche


Umataro ist Doktorant im Labor 7 der Nerima Universität. Er ist ziemlich egoistisch und besitzt ein ziemlich überzogenes Selbstbewusstsein. Obwohl er sich bis zu einem gewissen Grad um seine Kreationen kümmert, sieht er sie nicht viel mehr als Testobjekte. Bei Misserfolgen wechselt er gerne schnell zu einem neuen Projekt.

 

Hiroshi Ochanomizu – Daniel Schlauch


Hiroshi ist das zweite Mitglied des Labor 7 Teams und Umataros bester Freund. Er ist um einiges herzlicher als sein Partner und verfolgt einen individualistischeren Ansatz bei der Funktionsweise seiner Roboter. Deshalb empfindet  er für diese mehr als Tenma und gibt ihnen sogar Namen. Obwohl er bei Mädchen unbeliebt ist, neigt er dazu, mit Nicht-Menschen genauso freundlich umzugehen wie mit Menschen.

Ran Ochanomizu – Jana Tausendfreund


Ran ist Hiroshis jüngere Schwester und häufige Besucherin von Labor 7. Im Gegensatz zu ihrem Bruder ist sie allerdings ziemlich wortkarg. Sie ist Mitglied im Robotikclub ihrer High School und hat eine große Wertschätzung für Roboter und deren Teile, welche sie heimlich sammelt.

 

 

Motoko Tsutsumi – Katharina Schwarzmaier


Motoko ist Studentin an der Nerima Universität. Sie stammt aus reichem Hause und liebt es junge Männer um den Finger zu wickeln. Nur bei Hiroshi scheint ihr das nicht zu gelingen. Ihr älterer Bruder Moriya gehört zur Elite der Universität.

 

 

Weitere Charaktere

A106 – Felix Mayer
Shunsaku – Maximillian Belle
Moriya Tsutsumi – Maximilian Laprell
Maruhige – Gerhard Jilka
Sakakihara – Leonard Hohm
A101 – Nina Kapust
Maria – Farina Brock
Pförtner – Thomas Rauscher
Auftraggeber – Gerd Meyer
Koyamada – Markus Pfeiffer

Deutsche Bearbeitung
(Synchro & Untertitel)

„ATOM the Beginning“ wurde von der Neue Tonfilm GmbH in München, welche für Universum Anime schon „Death Parade“ und „The Eccentric Family“ bearbeitete, ins Deutsche umgesetzt.

Es ist deshalb keine Überraschung viele der Sprecher dieser Produktionen auch in diesem Anime zu finden, welche wieder eine gute Arbeit leisten. Der bekannteste Sprecher ist natürlich Daniel Schlauch, welcher seit vielen Jahren als deutsche Stimme von Monkey D. Ruffy in „One Piece“ agiert.

Die Untertitel präsentieren sich in weißer Farbe samt schwarzer Umrahmung und überzeugen mit guter Lesbarkeit und passendem Timing.

Verpackung & Bonusmaterial

Die Verpackung besteht aus einer Softbox. Auf der Vorderseite ist ein Bild der Hauptfiguren. Auf der Rückseite ist eine Inhaltsangabe, sowie technische Details.

Als Bonusmaterial gibt es leider nur Trailer zu weiteren Universum Anime Titeln.

Menü

Nach einer Logoeinblendung von Universum Anime und den Verwertungsrechten gelangt man direkt ins Hauptmenü. Dieses ist sehr übersichtlich gestaltet und enthält in einem drehenden Zahnrad in der unteren Mitte die einzelnen Menüpunkte. Links oben davon laufen währenddessen ebenfalls in einem Zahnrad Szenen aus dem Vorspann der Serie, während rechts ein Bild von Six und Umataro zu sehen ist. Die Untermenüs sind nicht animiert.

Technische Qualität
(Bild & Ton)

Das Bild liegt in anamorphen 16:9 vor und entspricht dem normalen Standard.
Der Ton ist auf beiden Spuren in Stereo und Surround abgemischt und tadellos.

Bewertung (kompakt)

Verpackung
80%
Menü
80%
Booklet / Goodies
Bonusmaterial
10%
Synchronisation
90%
Untertitel
90%
Bildqualität
90%
Tonqualität
90%

Fazit

„ATOM – The Beginning“ ist eine sehr schöne Umsetzung der gleichnamigen Mangaserie von Makoto Tezuka und Tetsuro Kasahara.

Alte Anime Hasen werden sofort bemerken, dass es sich hierbei um ein Prequel zu Osamu Tezukas legendärer Serie „Astro Boy“ handelt, welcher zur Studentenzeit der dortigen Protagonisten spielt.

Die Animationsqualität ist sehr gut, die Charakterdesigns entsprechen sehr Tezukas Stil. Die Handlung macht Spaß, braucht allerdings etwas bis sie in Schwung kommt.

Fans von „Astro Boy“ und Sci-Fi Fans sollten unbedingt reinschauen.

 

Die Urheberrechte für alle hier veröffentlichten Texte, Grafiken, Ton- und Videodokumente liegen, soweit nicht anders angegeben, bei uns. Davon ausgenommen sind alle Originalmaterialien, wie Screenshots, Covertexte usw., deren Urheberrecht natürlich bei den offiziellen Lizenzinhabern der Serie liegt.

ATOM the Beginning: © 2017 Tezuka Productions, Masami Yuuki,Tetsuro Kasahara, HERO’S/ATOM THE BEGINNING Project
© 2018 Universum Film GmbH

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||