Der Prinz mit den gläsernen Schwingen

Name: Der Prinz mit den gläsernen Schwingen
Englischer Name:
Originaltitel: Hane Glass no Kimi
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2003
Deutschland: Tokyopop 2005
Mangaka: Misuzu Asaoka
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,50 €

Der Prinz mit den gläsernen SchwingenStory
Hagane entstammt einer besonderen Familie, einer Familie mit verfluchtem Blut. Jeder der mit seinem Blut in Berührung kommt stirbt. Dadurch ist für ihn sein Leben sinnlos geworden.

Eines Tages taucht eine junge Frau namens Tsubaki auf und will ihn bis zur Selbstaufgabe lieben. Vor einiger Zeit starb, durch sein verfluchtes Blut, ein Mädchen. Seitdem macht er sich nur noch Vorwürfe. Doch dann sieht er Ruriha, die dem verstorbenen Mädchen zum verwechseln ähnlich sieht und beide fühlen sich stark zu einander hingezogen. Tsubaki wird hysterisch und brüllt Ruriha an. Sie glaubt, das Mädchen könnte ihr Hagane wegnehmen, womit sie nicht ganz Unrecht hat.

Abends trifft sich Hagane heimlich mit Ruriha, doch plötzlich taucht Tsubaki auf. Ruriha versteckt sich hinter einem Vorhang und Hagane versucht Tsubaki davon abzuhalten näher zu kommen, indem er sich absichtlich an einer Vase die Hand verletzt. Ruriha sieht das und läuft zu ihm und wird dadurch von seinem Blut berührt. Aber zum Wunder aller passiert nichts. Sie löst sich nicht auf. Tsubaki nutzt den Moment der Verwunderung und nimmt Ruriha gewaltsam mit sich. Mit einem Messer in der Hand versucht sie im Keller Ruriha ihr gegenüber Gehorsam beizubringen. Hagane ist den beiden gefolgt und stößt die Kellertür auf. Er erfährt, dass Ruriha auch verfluchtes Blut in sich trägt. Tsubaki droht damit Ruriha zu töten, aber Hagane kann sie aufhalten. Er verletzt sich erneut an der Hand und versucht mit diesem Blut Tsubaki von sich zu halten. Er wartet einen guten Moment ab und läuft zu Ruriha und nimmt sie in den Arm und zeigt Tsubaki, dass er sie nicht braucht.

Einige Tage später hat Hagane nachts einen Traum. Einen furchtbaren Alptraum von dem Mädchen, das durch sein Blut starb. Zusammen beschließt er mit Ruriha in die Wildnis zu ziehen und dort ohne andere Menschen zu leben. Sie machen sich auf den Weg und plötzlich wird Hagane ganz heiß. Ruriha läuft zu einer Quelle um Wasser zu holen und trifft dabei auf einen Jungen namens Kadzusa. Er schenkt ihr einen Hasen. Als er nach ihrem Namen fragt, läuft sie sofort davon.

Wenig später stößt er zu seinen Kollegen und fragt sofort, ob sie wissen, wer im Wald wohnt, denn das Mädchen erinnerte ihn an seine Schwester, die durch Hagane starb. Als Hagane auf das Grab des Mädchens Blumen legt, wird er von Kadzusa beobachtet und verfolgt. Wird sich nun Kadzusa an Hagane rächen? Werden die beiden irgendwann und irgendwo glücklich miteinander? Und was ist aus Tsubaki geworden?

Eigene Meinung
Der Einzelband „Der Prinz mit den gläsernen Schwingen“ besteht nicht nur aus der Geschichte von Hagane und Ruriha, sondern beinhaltet noch die zwei Kurzgeschichten: „Hotaru“ und „Himejion“, welche leider zu kurz zum näheren Vorstellen an dieser Stelle hier sind. Der Zeichenstil ist sehr detailliert, jedoch gefallen mit die Hände nicht sonderlich… Jeder der mal einen traurigen Manga lesen möchte, dem leg ich diesen Einzelband ans Herz 😉

Der Prinz mit den gläsernen Schwingen: © 2003 Misuzu Asaoka, Kadokawa Shoten / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar