Bettgestöber

Name: Bettgestöber
Englischer Name: I’m Banging My Rival in a Parallel World!?
Originaltitel: Isekai Ni Tondara Rival Ni Hamerarete Mashitai!?
Herausgebracht: Japan: Houbunsha 2018
Deutschland: KAZÉ 2019
Mangaka: Yuo Yodogawa
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Erst bekommt man einen Ball an den Kopf. Als man wieder zu sich kommt, ist man mitten drin beim Sex mit seinem sonstigen Erzfeind! Amatatsu kann es kaum glauben, als er unter Sen liegt und dieser ihn hart ran nimmt. Und warum meint dieser, dass sie ein Paar sind? Sie können sich doch gar nicht ausstehen?

Ist er in einer Parallelwelt gelandet?

Und warum ist er auf einmal so traurig, als er in seine Welt zurückkehrt und Sen wieder sein Erzfeind ist? Kann er dessen anderem Ich glauben? Dies meinte, dass sein Sen ihn ebenso lieben würde, wie er es in der Parallelwelt tut?

Können sie auch in dieser Welt ein Paar werden oder wird Amatatsu das Herz gebrochen?

Neben dieser Geschichte folgen noch Drei weitere!

In „Voice Complex“ verliebt sich ein Stimmenfetischist, in die für ihn perfekte Stimme eines Mitstudenten. Dieser sich aber auch in ihn?

Dagegen hat Minoru es in „Die Rolle des besten Freundes“ schwer. Wie soll man auch seinem besten Freund Ratschläge in der Liebe geben, wenn man selbst in ihn verliebt ist?

Und zu guter Letzt macht sich Yoshiwara, in „My Marshmallow Honey“, an seinen Schwarm Kuratachi heran. Dieser nimmt ihn aber nicht für voll, da er nicht gerade dem Idealbild eines Mannes entspricht. Yoshiwara ist eher dick und hält sich selbst nicht für attraktiv. Wird Yoshiwara ihn vom Gegenteil überzeugen können?

Eigene Meinung
„Bettgestöber“ hat mir wirklich gut gefallen! Dies ist nicht gerade bei jedem Manga von Yuo Yodogawa bisher der Fall. Die Mangaka hat sich deutlich entwickelt! Wo es bisher rein nur um Sex gegangen ist, kommt immer mehr Handlung ins Spiel, was es auch angenehmer macht die Manga zu lesen.

Die Geschichten haben diesmal auch nicht enttäuscht und entsprachen auch nur zum Teil den gängigen Klischees. Stattdessen gab es mit dem „Stimmenfetisch“ und insbesondere der letzten Geschichte doch mal Brüche damit. Dabei hätte ich mir gewünscht, dass „My Marschmallow Honey“ länger gewesen wäre, da gäb es noch mehr Potential. Außerdem war es interessant mal solch eine Konstellation als Paar zu sehen, wo sonst ja beide Hauptcharaktere immer schlank sind.

Zeichnerisch war der Manga wie immer gut, besonders in den Sexszenen, in denen es doch ganz gut zur Sache geht.

Der Manga war auch nicht zu textlastig und wegen der interessanten Geschichten auch angenehm zu lesen.

Die Altersempfehlung liegt bei 14+ und ist aufgrund der sexuellen Komponente des Manga auch passend gewählt.

Fans von Boys Love Manga sollten bei „Bettgestöber“ ruhig zu greifen, einen Fehler macht man damit nicht!

Bettgestöber: © 2018 Yuo Yadogawa, Houbunsha/ KAZÉ

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

Guest