Doggystyle

Name: Doggystyle
Englischer Name:
Originaltitel: Pink to Mameshiba
Herausgebracht: Japan: Libre 2017
Deutschland: KAZÉ 2019
Mangaka: Tomo Kurahashi
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Ken ist nicht nur ein junger Lehrer, sondern auch ein fanatischer Boygroup-Anhänger! Allerdings versucht er dies in seinem Alltag zu verheimlichen, da er seinen Ruf nicht schädigen möchte.

Nur hat er da nicht mit Haruma gerechnet. Dieser ist Schüler an seiner Schule und kommt hinter sein „peinliches“ Geheimnis. Ehe er sich versieht, ist er dessen Schoßhündchen und muss ihm zu Diensten sein.

Doch aus diesem Spiel wird schnell mehr! Liebe gar? Und was passiert, wenn Ken herausfindet wer Harumas Bruder ist? Hat Haruma da überhaupt eine Chance Kens Liebe für sich zu gewinnen oder wird er ihn verlieren?

Eigene Meinung
„Doggystyle“ ist eine charmante Boys Love Geschichte.

Haruma und Ken sind echt niedlich zusammen. Er nutzt sein Hündchen auch nicht zu sehr aus, zeigt ihm aber immer wieder wie wichtig er ihm ist. Man merkt da aber schon, dass er doch eifersüchtig ist, wenn es um Kens Liebe für die Boygroup geht. Zumal das ja auch einen gewissen Grund hat, der sich den Lesern zum Ende hin noch erschließen wird.

Mit „Hello Morning Star“ gibt es in Japan auch noch einen weiteren Manga, der auf „Doggystyle“ basiert und sich um Harumas Bruder zu drehen scheint. Hoffen wir, dass dieser Manga auch in Deutschland noch erscheinen wird, bisher gab es dazu aber noch keine Ankündigung.

Zeichnerisch fand ich den Manga wirklich gut. Sehr detailreich und stylisch.

Die Altersempfehlung liegt bei 14+ und ist gut gewählt, das es zum Ende sexuell mehr zur Sache geht.

Fans von guten Boys Love Manga sollten bei „Doggystyle“ unbedingt zugreifen!

Doggystyle: © 2017 Tomo Kurahashi, Libre/ KAZÈ

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||