Bye-Bye Liberty

Name: Bye-Bye Liberty
Englischer Name:
Originaltitel: Bye Bye Liberty
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2017
Deutschland: KAZÉ 2019
Mangaka: Ayuko Hatta
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Story
Die junge Lina kann so gar nichts mit Liebe anfangen. Das macht sie verbal auch immer wieder deutlich. Dabei ist sie im Grunde nur eifersüchtig, da sie noch nie verliebt war.

Dies wird ihr allerdings erst klar, als sie einen neuen Nachbarn bekommt, der sich als ein Mitschüler entpuppt, mit dem sie so schon nichts anzufangen weiß. Als dieser sie dann auch noch küsst, um eine Stalkerin los zu werden, setzt es Ohrfeigen!

Dies macht Takumi und seine Freunde erst recht neugierig, was es mit Lina auf sich hat und so kommt man sich näher. Aber verlieben tut sich das junge Mädchen zunächst nicht in Takumi, sondern in einen älteren Mann.

Doch diese Liebe wird wohl keine Chance haben? Oder wie passt Takumi sonst ins Bild?

Eigene Meinung
„Bye-Bye Liberty“ hat schon was an sich! Endlich mal kein junges Mädchen, dass von der ach so tollen Liebe träumt. Lina ist da eher bodenständiger und rennt niemanden nach, auch wenn sie sich schon nach Liebe sehnt.

Zudem wunderte es mich auch, dass sie sich nicht gleich in Takumi verliebt, sondern ihre ersten zarten Gefühle für dessen Chef aufkeimen. Wobei es da denke ich keine Zukunft geben kann, da er um einiges älter ist als sie. Außerdem bin ich mir sicher, das sie am Ende bei Takumi landen wird, sonst hätte man die Beiden ja nicht als Hauptcharaktere etabliert. Dran bleiben lohnt sich also, denn die Geschichte wird sicher noch um einiges Interessanter!

Zeichnerisch ist der Manga ebenfalls gut, auch wenn die Zeichnungen für mich jetzt nicht ganz meinen Geschmack trafen, aber da muss sich jeder selbst ein Bild machen.

Als Bonus gibt es noch ein Sonderkapitel mit dem Paar aus „Wolf Girl and Black Prince“, was Fans des gleichnamigen Mangas sicher freuen wird und einen weiteren Anreiz bietet sich auch „Bye-Bye Liberty“ zu kaufen.

Die Altersempfehlung liegt bei 12 Jahren und ist passend zum Thema des Manga gewählt, da es hier um die erste Liebe und ihre Schwierigkeiten geht.

Fans von interessanten Shojo Manga sollten bei „Bye-Bye Liberty“ beherzt zu greifen!

Bye-Bye Liberty: © 2017 Ayuko Hatta, Shueisha/ KAZÉ

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||