Doll

Name: Doll
Englischer Name: Doll
Originaltitel: Doll
Herausgebracht: Japan: Shodensha 2000
Deutschland: Tokyopop 2005
Mangaka: Mitsukazu Mihara
Bände: 6 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Doll Band 1Glaubst du eine Doll und ein Mensch können heiraten?

Story
Doll ist eine Ansammlung von Geschichten in denen die „Dolls“ im Mittelpunkt stehen. „Dolls“ sind menschenähnliche Androiden, die entwickelt wurden, um ihren Herrn und Meister willenlos zu dienen (so ähnlich wie die Persocons in „Chobits“).

In „List 1: Eine namenlose Puppe“ geht es um Kaya, ein junges Mädchen deren Vater sehr reich ist. Doch sie fühlt sich oft allein gelassen, da ihre Mutter früh starb und ihr Vater von früh bis spät arbeitet. Niemand merkt, dass sie krank ist und Magersucht hat, außer ihrer Doll. Ihrem Vater zuliebe heiratet sie sogar einen Mann, den sie nicht liebt.

Eine männliche Doll ist immer an ihrer Seite und begleitet sie durch gute und schwere Stunden. Auch als Kaya erfährt, dass ihr Mann fremd geht und die andere Frau ein Kind von ihm erwartet, ist die Doll an ihrer Seite und schenkt ihr Trost. Als ihr Vater eines Tages stirbt ist ihr einziger Halt die Doll.

Doll Band 2Jahre vergehen und auch das Mädchen wird alt und muss sterben. Ihr letzter Wille ist, dass die Doll in gute Hände kommt. Aber in ihrer Verwandtschaft möchte niemand die Doll haben und so bestimmt jemand eigenmächtig die Doll mit Kaya zu verbrennen. Nachdem dies geschah wurde das Testament offen gelegt und nur der, der die Doll aufnimmt darf erben. So geht das ganze Erbe an ein Krankenhaus und Kaya und ihre Puppe sind für immer vereint.

Eigene Meinung
„Doll“ ist ein sehr düsteres und trauriges Manga im Gothic-Lolita Stil. Der Zeichenstil ist sehr gelungen und auch die Storys sind sehr fesselnd. Fans des Gothic-Lolita Style werden voll auf ihre Kosten kommen. Wer jedoch etwas Lustiges sucht, sollte diesen Manga nicht in die Hand nehmen 😉

Doll: © 2000 Mitsukazu Mihara, Shodensha / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar