Double Essence

Name: Double Essence
Englischer Name:
Originaltitel: Double Essence
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2010
Deutschland: EMA 2013
Mangaka: Ryo Takagi
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,00 €

Double EssenceStory
Schon seit drei Jahren lebt Hisagi mit den Zwillingen Mizuki und Takahi unter einem Dach. Die drei jungen Männer haben sich entschieden, bis zu ihrem Studienabschluss zusammen zu wohnen, um die teuren Lebenshaltungskosten so gering wie möglich zu halten. Für Hisagi ist diese Tatsache aber nicht der maßgebliche Grund für seine Wohnsituation. Insgeheim ist er nämlich in Mizuki verliebt.

Jedoch sind alle Versuche, Mizuki für sich zu gewinnen, bisher gescheitert. Mizuki selbst ahnt nichts von seinem heimlichen Verehrer. Takahi hingegen sind Hisagis Gefühle schon längst aufgefallen. Er hat sogar versprochen, Hisagi bei seinem Vorhaben zu unterstützen. Doch auch seine Verkupplungspläne waren bisher nicht erfolgreich. Darum schlägt Takahi diesmal eine andere Richtung ein. Sein neuer Plan sieht es vor, Mizuki eifersüchtig zu machen, indem er selbst mit Hisagi flirtet. Dieses Vorgehen kann Hisagi jedoch gar nicht gut heißen. er befürchtet , dass Mizuki daraus falsche Schlussfolgerungen ziehen könnte. Doch Takahi scheinen Hisagis Zweifel nicht zu stören. Ganz im Gegenteil. Bei der Durchführung seines Plans fällt ihm auf, dass auch er etwas für Hisagi empfindet. Eine Beziehung zwischen Mizuki und Hisagi kann er daher keinesfalls mehr zulassen. Ab sofort wird er jeden Versuch eines Liebesgeständnisses mit aller Kraft verhindern. Und somit wird diese komplizierte Dreiecksbeziehung noch verzwickter.

Doch „Double Essence“ bietet neben der Hauptgeschichte noch 3 weitere Shortstories.

In „Die Bedingung für den Erfolg“ wird Kazuja förmlich ins kalte Wasser geworfen. Seit Neustem leitet er die Firma seines Vaters, der bei einem Unfall ums Leben gekommen ist und ihm das Unternehmen überlassen hat. Nun findet sich der Oberschüler in der völlig unbekannten Welt der Großkonzerne und Business Gespräche wieder. Nicht nur seine Freizeit muss er dafür opfern, auch sein Freund Takeru wird durch seinen neuen „Job“ immer wieder vernachlässigt, der von all dem nichts ahnt. Als eine zweite Firma ebenfalls an der Immobilie für die neue Firmenniederlassung in Osaka interessiert ist und es zur Verhandlung kommt, nimmt sich Kazuja vor, bei seiner Feuerprobe nicht klein beizugeben. Doch als er sieht, wer ihm als Verhandlungspartner gegenübersteht, wird er plötzlich ganz unsicher. Was hat Takeru hier verloren?

„Das letzte Geschenk“ handelt von dem 16 jährigen Jungen Yuzuru Ninomiya, der bei einem tragischen Unglück seine Eltern verloren hat. Seitdem wird er von einem Verwandten zum nächsten gereicht. Auch sein Onkel kann ihn aufgrund finanzielle Schwierigkeiten nicht bei sich aufnehmen. Er bittet daher Yuzurus entfernten Verwandten Rei um Hilfe. Dieser arbeitet als Arzt und hat daher ein stabiles Einkommen. Rei lässt sich trotz anfänglichem Unbehagen dazu überreden, den schüchternen Jungen in seine Obhut zu nehmen. Doch schnell stellt sich heraus, dass Yuzuru gar nicht so kleinlaut ist. Und Rei bemerkt, dass er vielleicht doch mehr als Fürsorge für den einsamen Störenfried empfindet.

Die letzte Geschichte, namens „Die Welt der Vampire“ handelt von Riku, der für seine Heimat Informationen über das Nachbardorf beschaffen soll. Seit kurzem sollen hier seltsame Dinge vor sich gehen. Riku macht sich daher auf den Weg in die kleine Gemeinde und wird Zeuge einer Katastrophe. Vampire haben das Dorf überfallen und alle Einwohner getötet. Auch Frauen und Kinder blieben nicht unverschont. Einige wurden durch den Biss eines Vampires selbst zu einem solchen Monster. Nur ein Vampire, den Riku auf seiner Informationsreise trifft, scheint anders zu sein. Dieser war mal ein Mensch und besitzt noch die menschlichen Gefühle und ein Gewissen. Doch kann Riku seinem eigentlichen Todfeind überhaupt vertrauen?

Eigene Meinung
„Double Essence“ beinhaltet die Erstlingswerke von Ryo Takagi. Die frühe Entstehungszeit ist daher auch an den Zeichnungen erkennbar. Gesichter und vor allem Körpermaßen wirken oft in die Länge gezogen, sodass die Proportionen unrealistisch erscheinen. Die Charaktere der einzelnen Shortstories ähneln sich oftmals oder weisen nur geringe äußerliche Unterschiede auf, wohingegen die Zwillinge Mizuki und Takahi beinahe unverwandt wirken.

Inhaltlich wagen sich die Geschichten an die ethischen und sozialen Grenzen des menschlichen Gewissens heran. Unter anderem werden Inzest, Korruption sowie Liebe zu Minderjährigen näher thematisiert. Für meinen Geschmack lehnt sich Ryo Takagi vor allem mit der Hauptgeschichte, die ebenfalls den Namen „Double Essence“ trägt, zu weit aus dem Fenster. Obwohl es sich bei „Double Essence“ um ein Shonen-Ai Manga handelt, bleibt die Handlung weitgehend jugendfrei. Der sexuelle Akt an sich wird hier eher der Vorstellungskraft des Lesers überlassen.

Die eigentliche und namensgebende Hauptgeschichte erscheint im Vergleich zu den anderen Shortstorys etwas zu kurz geraten zu sein. Insgesamt wirken die Geschichten leider oftmals zu flach und unausgereift, auch wenn es sich hierbei um ein Einzelband handelt.

© Izumi Mikage
Double Essence: © 2010 Ryo Takagi, Kodakawa Shoten/ Egmont Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||