Eidron Shadow

Name: Eidron Shadow
Englischer Name:
Originaltitel: Yûkyû Mokushiroku – Eidron Shadow
Herausgebracht: Japan: Media Works 1999
Deutschland: Planet Manga 2001
Mangaka: Satoshi Urushihara
Bände: 2 Bände / 1 Band (Collection)
Preis pro Band: 10,25 € (Taschenbuch)
15,00 € (Collection)

Eidron Shadow Band 1Story
Eidron Shadow spielt in der Zukunft. Ein Meteoriteneinschlag vor 60 Jahren löschte 1/3 der menschlichen Bevölkerung und weite Teile der Zivilisation aus. Ganze Städte und sogar Länder wurden dem Erdboden gleich gemacht. Heute hat sich die Menschheit wieder einigermaßen erholt. Doch es kursieren immer noch Gerüchte über den seltsamen Meteoriten, den man vorher nicht auf dem Radar erkennen konnte…

In dieser Zeit lebt die 14-jährige Lifa. Sie wohnt in einer Pflegefamilie zusammen mit ihrer „Mutter“ Yunstai und ihren „Geschwistern“ Donkey und Ann in Shanghai. Ihre richtigen Eltern kennt sie nicht, sie wurde von einem älteren Mann aufgezogen, bevor sie zu den anderen kam. Hier ist sie glücklich und hat viele Freunde, u.a. Partenos (kurz Palu), der sie immer in ihrer Kneipe unter die Arme greift. Doch seit einiger Zeit hat Lifa sonderbare Träume. Ein Wesen, dass ihr zum Verwechseln ähnlich sieht, will von ihr „ihren Körper zurück haben“…

Der Manga beginnt an einem ganz besonderen Tag für Lifa : An ihrem Geburtstag. Das Ereignis wird leider überschattet von einer Tragödie. Ein Passagierflugzeug, das auf dem Weg nach Shanghai war, explodierte in der Luft und fast alle Insassen starben. Doch das interessiert Lifa an diesem Tag wenig, so überrascht ist sie von der plötzlichen Feier, anlässlich des Tages ihrer Ankunft vor einem Jahr. Ihren richtigen Geburtstag weiß sie nicht. Ebenso steht es auch um die Tatsache, dass sie ein „Eidron“ ist und damit etwas besonderes, ein Wesen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten.

Wegen dieser Fähigkeiten sind auch die beiden einzigen Überlebenden des Absturzes, Zoroa Marbeck und Kagari Kanzaki, beide selbst Eidrons, hinter ihr her. Sie bekamen vom Wirtschaftsboss Beliur den Auftrag, alle Eidrons bei ihm zu versammeln. Außerdem wollen sie den Eidron bestrafen, der ihr Flugzeug zum Absturz gebracht hat. Darum lauern sie noch am selben Abend Lifa abends auf. Kagari will nur reden, aber Zoroa die Wahrheit aus Lifa heraus prügeln. Da sie sich scheinbar dumm stellt, wirft Zoroa Lifa vor ein fahrendes Auto.

Eidron Shadow Band 2Da erwacht Lifas inneres Ich, dass sich sehr wohl der Macht ihres Körpers bewusst ist und fordert Zoroa zum Kampf heraus. Dazu benutzen beide ihre „Shadows“, riesige Roboter, die die Eidrons aus ihren Schatten wachsen lassen können. Kagari versucht Zoroa zu stoppen, da sie Lifas Shadow nicht als den Shadow erkennt, der ihr Flugzeug abstürzen ließ, aber Zoroa hört ihr nicht zu. Im Verlauf des Kampfs bricht Lifas anderes Ich Zoroa den linken Arm und will ihn gerade töten, als ihr anderes Ich wieder die Kontrolle übernimmt und bewusstlos liegen bleibt. Kagari rennt zu ihr, um mit ihr zu reden. Dort trifft sie auf Partenos, die sie sofort als Eidron erkennt und zugibt, selbst einer zu sein. Sie erklärt Kagari, dass Lifa sich nicht erinnern kann, ein Eidron zu sein, da sie ein „Didjumoi“ ist. Der einzige der zwölf Eidrons, dessen Körper zwei Seelen beherbergt.

Partenos nimmt Kagari sowie Lifas Familie mit zu der Wohnung einer Freundin, die als Auslandskorrespondentin einer Zeitung nicht oft zu Hause ist, da ihr eigenes Haus eingestürzt ist. Doch Beliur lässt nicht locker, er will alles tun, um alle Eidrons für sich zu gewinnen. Das weiße Haus und die CIA haben den Kampf der Eidrons mit verfolgt und gehen nun von einer globalen Katastrophe aus, sie beraten eine Atombombe aus Shanghai zu werden um damit die Eidrons, die sich zu erkennen gaben, zu vernichten…
Doch was sind eigentlich Eidrons? Warum wissen nur ein paar von ihnen, was sie wirklich sind und welche Kraft sie besitzen?

Eigene Meinung
„Eidron Shadow“ ist ein gelungener Mix aus Science-Fiction und Erotik Manga. Begleitet von einer gelungenen, farbenprächtigen Story kommen immer wieder nackte Brüste mit erstaunlicher Oberweite. Zu bemerken ist, dass ausnahmslos alle weiblichen Charaktere sexy und oder gut gebaut sind. Ein weiteres Werk des „Herrn der Brüste“ Satoshi Urushihara.

© Rockita

Eidron Shadow: © 1999 Satoshi Urushihara, Media Works / Planet Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar