Erica Sakurazawa

Name: Erica Sakurazawa
Englischer Name: Erica Sakurazawa
Originaltitel: Erica Sakurazawa
Herausgebracht: Japan: Shodensha 1996-2003
Deutschland: Tokyopop 2005
Mangaka: Erica Sakurazawa
Bände: 8 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Tokyopop hat acht der Kurzgeschichtenbände unter dem Titel „Erica Sakurazawa“ veröffentlicht:
between the sheets (1996)
angel (1999)
angel nest (2001)
the rules of love (1994)
nothing but loving you (1995)
the aromatic bitters I (2002)
the aromatic bitters II (2003)

Erica Sakurazawa, Between the SheetsStory: Between the sheets
Minako und Saki sind zwei unzertrennliche Freundinnen und machen eigentlich alles zusammen. Wenn sie von Kerlen angesprochen werden, tun sie so, als wären sie lesbisch um ihre Ruhe zu haben. Doch Saki hat einen Freund, Ken. Damit hat natürlich Minako ein Problem und ist eifersüchtig auf ihn. Saki ist immer dominant in einer Beziehung und das finden die meisten Männer nicht so toll.

Als Minako eines Nachmittags in Sakis Wohnung kommt ist nur Ken da. Als er hört, dass die beiden Mädchen zusammen kochen wollten und nun Saki nicht kann, springt er netterweise sofort ein. Er wittert seine Chance, macht ihr Komplimente und umarmt sie. Minako will das alles nicht, doch von seinen Worten überwältigt lässt sie alles geschehen und sie landen in Sakis Bett. Saki bekommt von all dem nichts mit und schöpft keinen Verdacht.

Am nächsten Tag erzählt sie Minako, dass sie sich von Ken trennen will, weil er sie betrügt. Nachdem Minako sie getröstet hat und sie gesagt hat, dass sie momentan genug von Männern hat, geht sie einige Sekunden später wieder auf Männerfang. Sie scheint nicht auf Minakos Gefühle zu reagieren. Wie wird diese einseitige Beziehung enden und wird Minako irgendwann noch ihr Glück finden?

Eigene Meinung
Die erste Geschichte „Between the sheets“ ist eine von mehreren Kurzgeschichten von Erica Sakurazawa. Ein Mädchen, dass sich ihrer Freundin zu verbunden fühlt passiert wohl öfter. Doch Minako gibt nicht auf und will Saki für sich. Diese unerwiderte Liebe ist schon ziemlich dramatisch und hoffnungslos. Der Zeichenstil des Manga ist gut und wirkt realistischer als Stile andere Mangaka. Der Manga ist für älter Leser wohl besser geeignet unter anderen wegen den Nacktszenen. Wer also etwas für eine unerwiderte Liebe mit einer großen Portion Dramatik und Romantik übrig hat sollte sich diesen Manga unbedingt kaufen.

Erica Sakurazawa, AngelStory: Angel
Kato kam vom Land in die Großstadt und kannte dort niemanden. In einer Diskothek sprach er eines Abends ein Mädchen an, so dachte er zumindest. Doch schnell findet er heraus, dass sie ein Engel ist. Von da an bleibt sie bei ihm. Sie isst nichts und trinkt nur Gin Lime. Wenn sie ihn küsst, wachsen ihm Flügel. Dies sieht eines Tages die 14-jährige Mizuho. Sie hat keine Lust mehr zu leben und möchte lieber sterben. Aber dazu ist sie zu feige. Und dann gibt es noch die gleichaltrige Yumi, die von ihren Klassenkameraden ohne Grund „Schweinchen Dick“ genannt wird.

Als Kotai, ein Junge auf den eine ihrer Freundinnen steht, sie anspricht, kann er den Engel nicht sehen. Durch diese kurze Unterhaltung wird sie wenig später von zwei der Freundinnen aus der Gruppe ausgeschlossen. Sie versucht wenig später von einer Brücke zu springen. Doch der Engel gesellt sich zu ihr. Mizuho möchte nun unbedingt mehr über den Engel und Kato herausfinden und verwirft erst einmal ihren Plan, sich umzubringen. Sie verfolgt die beiden bis zu Katos Wohnung und ist erst einmal überrascht, dass ein Engel in so einer Bruchbude wohnt.

Sie schwänzt am nächsten Tag die Schule und beobachtet die beiden weiter. Leider wird sie von ihrem Lehrer erwischt und muss sich von ihm, im Beisein ihrer Mutter, eine Strafpredigt anhören. Am Abend geht sie wieder zu der Brücke und begegnet dort erneut dem Engel. Mizuho wird plötzlich von dem Engel geküsst. Von nun an begleitet sie der Engel überall hin und er wird von niemand außer ihr gesehen. Am nächsten Tag muss sie wieder zur Schule und bekommt von ihren Klassenkameraden einen neuen Platz neben „Schweinchen Dick“ zugewiesen.

Was wird geschehen? Wird Mizuho mit dieser Situation zurecht kommen? Was wird aus Kato? Wird der Engel immer bei ihm bleiben? Was macht der Engel auf der Erde?

Eigene Meinung
Im Gegensatz zu „Between the Sheets“ spricht „Angel“ eher das jüngere Publikum an. Eine Geschichte über einen Engel, der den Menschen beisteht in schwierigen Zeiten, ist eine sehr positive Geschichte, im Gegensatz zu dem vorherigen Band. Der Zeichenstil hat sich seit „Between the Sheets“ kaum verändert. Wer den ersten Band dieser Reihe schon gut fand, wird auch diesen Band mögen.

Erica Sakurazawa, Angel NestStory: Angel Nest
Natsu ist freischaffende Journalistin, dadurch wenig zu Hause und hat kaum Zeit für ihren Freund Ken, mit dem sie schon seit 5 Jahren zusammen ist. Eines Tages fällt ein Interview aus und sie kann eher nach Hause fahren. Dort angekommen sieht sie Damenschuhe im Flur stehen. Verwundert geht sie weiter in die Küche und sieht die Reste eines gemeinsamen Abendessens von Ken und einer anderen Person. Schockiert geht sie weiter ins Schlafzimmer, sieht dort jemanden im Bett liegen und erwartet das Allerschlimmste.

In diesem Moment kommt Ken zur Tür rein und wird sofort von Natsu zur Rede gestellt. Er macht ihr daraufhin klar, dass er ohne seine neue Freundin Emi nicht mehr leben kann. Doch diese hat ihren eigenen Kopf und hat Ken nur als ein Abenteuer betrachtet. Ken zieht wenig später aus der gemeinsamen Wohnung aus. Eines Abends kann Natsu nicht schlafen und geht mit einem Glas Gin auf ihren Balkon. Plötzlich taucht neben ihr ein Engel auf der ihr das Glas aus der Hand nimmt und den Gin trinkt. Natsu glaubt daraufhin, dass sie zu übermüdet ist und geht wieder zurück ins Bett.

Am nächsten Morgen wacht sie auf und stellt fest, dass sie doch nicht von dem Engel geträumt hat und es blanke Realität ist. Der Engel bleibt bei ihr und Natsu fühlt sich wohl. Eines Tages kommt sie nach Hause und Emi sitzt auf der Treppe und wartet auf sie. Nachdem sie Natsu klar gemacht hat, dass Ken ein regelrechter Stalker ist bittet sie um Asyl bei ihr. Doch Natsu sieht keinen Grund die Liebhaberin ihres Ex aufzunehmen. Diese Einstellung ändert sich jedoch schnell, in dem der Engel auftaucht und Emi ihn auch sehen kann. Das ist der Anfang einer neuen Freundschaft. Natsu geht arbeiten und Emi kümmert sich um Haushalt und Essen. Doch welches Geheimnis verbirgt Emi und warum ist der Engel da?

Erica Sakurazawa, The Rules of LoveStory: The Rules of Love
Takushi, kurz: Taku, ist der reinste Frauenheld. Als er in der Bar, in der er kellnert, plötzlich angerufen wird, erfährt er, dass seine Ex-Freundin Mayumi sich wegen ihm fast das Leben genommen hat. Dadurch hat er nun kein Dach mehr über dem Kopf und übernachtet fortan bei Shige, einem Kumpel. Da es Hochsommer ist und er keine Klimaanlage hat, macht sich Taku auf die Suche nach einer neuen Bleibe und ruft seine Liebschaften an. Schon beim zweiten Versuch wird er freudig begrüßt und macht sich auf den Weg zu Reiko. Doch der einzige Grund, warum sie ihn braucht ist, dass er ihr helfen soll, ihre Katze Patricia in die Tierklinik zu tragen. Taku nimmt die Katze an die Leine und macht sich auf den Weg.

Zur gleichen Zeit sitzt die junge Chizu auf einer Bank und wartet auf den Bus, als sie von Patricia angeschnüffelt wird. Chizu ist überrascht als sie Taku sieht. Dann kommt ihr Bus und sie muss fahren. Vom Fenster aus sieht sie, wie Reiko hinzu kommt und mit ihm schimpft. Später liegen Reiko und Taku zusammen im Bett und er bittet sie, bei ihr eine Weile übernachten zu können. Allerdings hat Reiko einen älteren Freund, der schon misstrauisch genug ist. Nach dieser Absage gibt er nicht auf und bittet sie um „ein wenig“ Geld, welches sie ihm bereitwillig „leiht.“ Als er es zum Dank mit Reiko richtig getan hat, ruft er Shige an und schlägt ihm vor, mal wieder um die Häuser zu ziehen.

Sie treffen sich in einer Bar, in der zur gleichen Zeit auch Chizu mit einer Freundin ist. Beide sind auf der Suche nach der Liebe. Als sich Chizu näher umsieht, erkennt sich Taku wieder und starrt ihn unbewusst an. Shiges Blick fällt auf Chizu woraufhin er Taku einen kleinen Tipp gibt. Chizu hat Probleme fremde Leute anzusprechen. Doch dann sagt Taku einfach „Hallo“ und bittet sie, bei ihr schlafen zu können. Letztendlich gibt sie ihr OK und zum Wunder aller schläft er wirklich einfach nur in ihrem Bett. Als sie morgens aufwacht, ist sie sofort positiv überrascht. Taku steht in der Küche und hat schon Frühstück gemacht. Noch immer überwältigt, bietet sie ihm an, bei ihr öfter zu übernachten. Auch Taku ist positiv überrascht über ihre Unkompliziertheit.

Einige Tage später holt er sie von der Schule ab, mit seinem Gepäck in der Hand. In der Wohnung angekommen, versucht sie ihm klar zu machen, dass sie doch nicht mit einem Jungen zusammenleben kann, mit dem sie nicht zusammen ist. Daraufhin will er dies ändern. Wird diese Beziehung wirklich funktionieren?

Erica Sakurazawa, Nothing But Loving YouStory: nothing but loving you
Nanako ist ein erfolgreiches Model einer bekannten Agentur. Doch sie ist sehr eigen und tut nur das was sie will. Deshalb wird sie von ihrer Agentur gekündigt und ist von nun an arbeitslos. Ihre Freunde geben ihr kaum Trost und dann verliert sie auch noch ihre Wohnung. Doch dann ruft Mitsuru an und bietet ihr an bei seiner nächsten Modenschau mitzulaufen. Natürlich nimmt sie an und findet sich schon wenig später bei der Anprobe wieder.

Dort trifft sie Etsushi, welcher beim Design hilft und nebenher dort auch modelt. Nanako ist sofort begeistert von seinem Aussehen und versucht sofort herauszufinden, ob er schon vergeben ist. Doch sie hat Pech, aber sie wäre nicht Nanako, wenn sie sofort aufgeben würde.

Abends in der Bar erzählt sie ihrem schwulen Freund von Etsushi und wenn man vom Teufel spricht, so kommt er meist… Etsushi erscheint auf einmal in der Bar mit seinem Freund Shin. Mit der Tatsache das Etsushi schwul ist, gibt sie erstmal die Hoffnung auf. Doch dann hört sie, dass er schon Freundinnen hatte und schöpft neuen Mut. Doch dann taucht Hitomi auf, eine alte Konkurrentin aus ihrer alten Agentur. Sie bindet Nanako sofort auf die Nase, dass sie nun all ihre Aufträge bekommen hat. Es kommt zu einer Rangelei und wird durch einen Kinnhaken von Nanako beendet.

Wenig später verlässt Nanako die Bar alleine und wird von Etsushi im Auto angesprochen. Er fährt sie nach Hause und auf Bitten Nanakos, um einen Kuss, geht er darauf ein. Abends taucht Mitsuhiko plötzlich auf. Er ist erfolgreicher Schauspieler und hat sein Herz scheinbar an Nanakos verloren und ist ganz heiß auf sie…

Erica Sakurazawa, The Aromatic Bitters IStory: The aromatic bitters 1
Sayumi ist seit fünf Jahren mit Hiroyuki zusammen und die Hochzeit ist schon in Planung. Im fünften Sommer verbringen sie die Ferien nicht zusammen. Sayumi fährt mit ihrer Freundin Hide in die Berge in ihr Ferienhaus, um dem heißen Tokyo zu entkommen. Hide ist seit 20 Jahren verheiratet und weiß schon lang über die Liebschaften ihres wohlhabenden Mannes Bescheid. Dadurch gibt es oft Krach bei den beiden, doch sie vertragen sich immer wieder.

Als Sayumi auf der Terrasse liegt und sich mit einem Drink erholt, kommt plötzlich ein junger Mann aus dem Wald. Es handelt sich um den jungen Barkeeper Yosuke aus Tokyo, welcher zum Campen in die Gegend gefahren ist und sich verlaufen hatte. Nach einem Glas Wasser und einem leckeren Mahl, welches Yosuke zubereitete, endet der Abend in dem reinsten Trinkgelage. Hide geht mit Absicht eher schlafen und sorgt so dafür, dass die beiden sich unbekümmert nähern können. Sayumi und Yosuke schlafen miteinander. Als Sayumi am nächsten Morgen aufwacht, findet sie einen Zettel von Hide, die wegen des lieben Hundes zurück gereist ist.

Der Alltag hat Sayumi wieder und Hiroyuki ahnt nichts vom Fremdgehen seiner Freundin. Alles ist wie immer und das einzige, was diese beiden noch verbindet, ist wohl die gemeinsame Wohnung. Einige Tage später macht sich Sayumi auf den Weg um Yosuke in der Bar zu treffen. Sie hat Glück und trifft ihn dort. Er wartete schon ungeduldig auf ihr Kommen. Die Unsicherheit, ob er wirklich der Richtige ist, überwiegt an diesem Abend und sie verlässt früh wieder die Bar. Kurz vor ihrer Wohnung sieht sie wie Hiroyuki aus einem Taxi steigt und eine Frau küsst. Sie stellt ihn gleich zur Rede und gibt ihm eine Ohrfeige…

Erica Sakurazawa: © 1996 Erica Sakurazawa, Shodensha / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar