Faeries‘ Landing

Name: Faeries‘ Landing
Englischer Name: Fairies‘ Landing
Originaltitel: Fairies‘ Landing
Herausgebracht: Korea: Daiwon 1998
Deutschland: Tokyopop 2007
Mangaka: You Hyun
Bände: 23 Bände (in Deutschland nach Band 10 eingestellt)
Preis pro Band: 6,50 €

Faeries' Landing Band 1Story
Ryang ist 18 Jahre alt und besucht die 10. Klasse der Daehyeong High School und ein ganz normaler Schüler, abgesehen davon, dass er sich entschieden hat, nach einem Jahr Pause doch wieder die Schulbank zu drücken.

Eines Tages stößt er auf dem Nachhauseweg von der Schule mit dem seltsamen Goodfellow zusammen, der von der Polizei verfolgt wird. Kurzentschlossen entscheidet er sich dafür, dem „armen Kerl“ zu helfen und versteckt ihn. Doch der Trick misslingt und so muss nun auch Ryang fliehen, da die Polizisten ihn für einen Komplizen des „Unterwäschediebes“ halten. Mit knapper Not können die beiden jungen Leute entkommen.

Ryang ist mächtig sauer, lässt sich allerdings dennoch von Goodfellow überzeugen, mit ihm zu kommen, da der Gejagte ihm eine Wiedergutmachung in Aussicht stellt. Diese entpuppt sich als nächtlicher Gang in ein Badehaus, in dessen Freibereich drei Schönheiten baden. Ryang ist hingerissen und traut seinen Augen und Ohren nicht, als Goodfellow ihm erklärt, dass die jungen Frauen Feen sein sollen. Weitere Erklärungen erhält er jedoch nicht, da der gehörnte Perverse sich wieder seiner eigentlichen Beschäftigung zuwendet und ein Feenkleid entwenden will. Dabei wird er von den drei Badenixen entdeckt.

Faeries' Landing Band 2In seiner Not wirft Goodfellow Ryang das Kleid zu, das dabei kaputt geht. Ohne Flügelgewand kann aber eine Fee nicht in ihre Heimat Avalon zurückkehren und so ist die 172 Jahre junge Fanta, dazu verdammt, auf der Erde zu bleiben, was ihr aber sichtlich zusagt. Schnell stellt sie sicher, dass sie bei Ryang unterkommt und stürzt sich in das Leben auf der Erde. Doch zuallererst rettet sie ihren „Herrn“ vor den wieder aufgetauchten Polizisten, indem sie den Schicksalsfaden zwischen Ryang und Goodfellow durchtrennt. Dadurch wird ihre Begegnung ungeschehen und damit auch die Begegnung mit den Polizisten.

Dadurch bessert sich Ryangs Auffassung über seine neue Mitbewohnerin – allerdings nur bis zum nächsten Morgen. Dann nämlich sagt Fanta ihm voraus, dass er dazu bestimmt ist, 108 verfluchte Beziehungen zu Frauen zu haben und jede einzelne bringt ihm Unglück. Und auch noch gleich zweien soll er an diesem Tag begegnen… Ryang ist unbeeindruckt und glaubt zunächst kein Wort. Doch tatsächlich trifft er in der Schule seine alte Klassenkameradin Jina, die auf ihn abfährt und ein schüchternes Mädchen aus seinem jetzigen Jahrgang, der er hilft. Als wäre das noch nicht genug, hat Fanta auch noch beschlossen, ebenfalls zur Schule zu gehen und plaudert gleich aus, dass sie bei Ryang wohnt.

Ryangs und Fantas Alltag verspricht turbulent zu werden, nicht zuletzt, da immer mehr Wesen aus Avalon auftauchen und auch Goodfellow lässt sich ab und an blicken…

Eigene Meinung
Auch „Faeries Landing“ gehört zur Manhwa-Fantasy-Reihe von Toykopop. Im Gegensatz zu den anderen Serie ist die turbulente Reihe in keiner Weise düster sondern eher eine Love-Comedy mit Fantasy-Elementen. Die Story enthält viele völlig neue Aspekte auch wenn der gewisse „Hintergrund“ hinter der Story maximal angedeutet wird und am Ende vom ersten Band nicht klar ist, ob er tatsächlich existiert.

Der Zeichenstil ist ziemlich gelungen und die Covergestaltung von Tokyopop ist auch sehr gut geworden. Mein Fall war die Serie weniger, da es eigentlich keine „Werte“ gibt, auf die man sich stützen kann (Haben sie nun ihre Kräfte verloren oder nicht? Dürfen sie mit Menschen Kontakt haben? etc.), da einerseits Doinge gesagt werden, an die sich an anderer Stelle allerdings niemand hält und ähnliches. Aber Freunde des Genres werden sicherlich ihren Spaß haben.

© Rockita

Faeries‘ Landing: © 1998 You Hyun Daiwon/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar