Gebt mir mehr, bitte sehr!

Name: Gebt mir mehr, bitte sehr!
Englischer Name: More until Morning
Originaltitel: Asa Made, Motto!
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2005
Deutschland: EMA 2010
Mangaka: Shin Yumachi
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Gebt mir mehr, bitte sehr! Band 1Story
Seit dem Aoi die High School besucht, drehen sich die Gespräche ihrer Freundinnen immer nur um Jungen, Liebe und Beziehungen. Sicher hätte Aoi auch gerne einen Freund oder Verehrer, nur leider bekommt sie in bestimmten Situationen nie ein Wort heraus. Sie ist dann wie erstarrt. Ihre Freundinnen haben sie schön öfter zu einem Gruppendate mitgenommen und auch da ist Aoi wie erstarrt. Ihre Freundinnen bitten sie dann bestimmte Dinge zu erledigen , wie Getränke holen oder ähnliches und wenn sie dann wieder zurück kommt, haben sich bereits Pärchen gebildet und sie ist dann eh über.

Wieder wird Aoi von einigen Mädchen gefragt, ob sie nicht mit zu einem Gruppendate kommen möchte. Aoi möchte schon, nur bevor es ihr gelingt zu antworten, sagen die Mädchen schon für Aoi ab. Denn schließlich ist sie ja selbst fast wie ein Junge. Bedrückt bleibt Aoi stehen. Ihre beste Freundin schimpft sie gleich aus. Sie hätte doch einfach sagen können, dass sie mit zu dem Date möchte, stellt dann aber fest dass es eine typische Reaktion für ein Mädchen ist, dass noch nie verliebt war. Schockiert schaut Aoi sie an. Das stimmt ja gar nicht. Aoi war schon einmal verliebt und zwar so richtig.

Als sie noch auf der Mittelschule war, hat einen Monat lang ein Junge namens Mitsuru direkt neben ihrem Elternhaus gewohnt. Er war immer so wahnsinnig nett zu ihr. Er war Aois erste große Liebe. Bevor er dann weggezogen ist, hat er ihr einen selbst gebastelten Ring geschenkt. Diesen trägt Aoi heute noch. Sie gaben sich damals ein Versprechen und zwar, dass Mitsuru zu ihr zurück kommen würde und sie ein Paar werden würden. Aoi fragt sich immer wieder wie es ihm wohl gehen mag und ob er noch ab und zu an sie denkt. Sie denkt jedenfalls sehr oft an ihn.

Während Aoi noch in ihren Erinnerung schwelgt, steht plötzlich ihr Lehrer vor ihr. Sie hatte für ihn Kopien gemacht und überreicht sie ihm. Nun drückt er ihr gleich die nächste Aufgabe auf. Sie soll sich um einen neuen Schüler kümmern. Sie versucht leicht zu widersprechen, aber der Lehrer ist sehr hartnäckig. Schließlich ist Aoi doch die zweite Klassensprecherin und es sei doch immer auf sie Verlass. Aoi ärgert sich darüber, dass sie nie Ablehnen kann und fragt sich warum immer sie die lästigen Aufgaben übernehmen muss. Während sie noch so vor sich hin grummelt, stellt der Lehrer ihr den Neuen vor. Sein Name ist Ryo Chiga.

Gebt mir mehr, bitte sehr! Band 2Genervt schaut Aoi hoch und ist sprachlos. Der sieht ja super gut aus. Auf einmal hat sie ein Strahlen im Gesicht. Das ist das erste Mal, das auch mal was für sie dabei herausspringt. Sie stellt sich ihm vor und bietet ihm ihre Hilfe an. Doch irgendwie ist der Typ komisch und auch unhöflich. Er lacht leise vor sich hin und Aoi hat keine Ahnung warum. Ihr Blick senkt sich zu Boden. Plötzlich greift Ryo ihren Arm und zieht sie mit sich. Der Lehrer wollte wohl noch etwas sagen, dreht sich den beiden wieder zu und stellt fest, dass sie verschwunden sind.

Ryo hat Aoi in einen leeren Klassenraum gezerrt. Er drückt sie gegen die Wand und ist ihr unwahrscheinlich nahe. Aoi weiß gar nicht wie sie sich verhalten soll. Was macht er bloß?
Und als wenn das nicht schon genug wäre, fragt er sie auch noch ob sie noch Jungfrau wäre. Und ob er das ändern solle. Aoi ist fassungslos und will eigentlich nur noch weg, doch kann sie sich aus seinen Fängen einfach nicht lösen. Er ist eben viel stärker als sie.

Langsam nähern sich Ryos Lippen denen von Aoi. Doch bevor er sie küssen kann, scheint die Rettung da zu sein. Ein anderer Junge greift ein und rettet Aoi. Er fragt sie ob alles in Ordnung sei und ob sie sich an ihn erinnern kann. Aoi schaut ihn etwas verdutzt an. Der Junge stellt sich mit dem Namen Mitsuru vor. Er ist der damalige Nachbarjunge. Aoi kann es nicht glauben. Er ist wieder da und er hat sie erkannt. Das ist ja der Wahnsinn. Sie hätte nie gedacht, dass sie Mitsuru jemals wieder sehen würde. Mitsuru hat heute seinen ersten Tag an dieser Schule. Er ist in Aois Parallelklasse. Ryo steht immer noch neben den beiden und es scheint ihm nicht zu gefallen, dass die beiden sich so gut verstehen. Er packt Aoi am Kinn, zieht ihr Gesicht zu sich und küsst sie. Aoi konnte nichts machen, es ging viel zu schnell. Anschließend fällt sie in Ohnmacht. Das war wohl alles ein bisschen viel.

Als sie wieder zu sich kommt, liegt sie in ihrem Bett zu Hause. Mitsuru ist bei ihr. Er erklärt ihr, dass sie umgekippt ist und er sie deshalb nach Hause gebracht hat. Er verlässt das Zimmer, um Aoi einen Tee zu holen. Aoi findet, dass Mitsuru wie ein Prinz ist. Doch diesen Gedanken kann sie gar nicht zu ende denken, denn plötzlich wird sie aus dem Fenster gezogen und sitzt neben Ryo auf seinem Bett. Erschrocken macht Aoi einen Satz zurück. Wie kann das sein?! Ryo erzählt ihr, dass sein Zimmer direkt gegenüber von ihrem ist und der Abstand der Häuser ist auch nur einen Schritt weit. Dann stürmt Mitsuru das Zimmer und schreit Ryo an. Aoi versteht nun gar nichts mehr. Mitsuru fragt Aoi ob alles in Ordnung sei und erklärt ihr, dass Ryo sein Zwillingsbruder ist.

Na das kann ja was werden. Die beiden hübschesten Jungs der Schule sind beide ausgerechnet hinter Aoi her. Das kann Ärger geben. Und dann kommt noch dieses Gefühlschaos dazu. Wen von beiden liebt Aoi? Und was ist damals wirklich passiert?

Eigene Meinung
Dieser Manga ist wirklich nett geschrieben und auch die Zeichnungen sind sehr schön. Es ist für jeden was dabei. Ein wenig Liebe, Erotik und jede menge Humor. Es ist interessant zu sehen, wie die beiden Brüder um Aoi kämpfen und es kommt immer wieder der Gedanke auf, was damals wirklich passiert ist. Warum kann Aoi sich nur an Mitsuru erinnern, wenn er doch einen Zwillingsbruder hat. Ist sie Ryo vielleicht früher schon begegnet und kann sich nur nicht erinnern? Das alles lässt auf mehr hoffen. Ich bin gespannt wie es in Band zwei weiter gehen wird.

© AyaSan

Asa Made, Motto: © 2005 Shin Yumachi, Shogakukan/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar