Gothic Sports

Name: Gothic Sports
Englischer Name:
Originaltitel: Gothic Sports
Herausgebracht: Deutschland: Tokyopop 2006
Mangaka: Anike Hage
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Gothic Sports Band 1Story
Anya hat es endlich geschafft von der Realschule auf ihr Wunschgymnasium zu wechseln. Am ersten Tag an ihrer neuen Schule trifft sie Luise wieder, eine Klassenkameradin aus der Grundschule. Luise stellt Anya ihrer neuen Klasse vor. Alle freuen sich, bis auf Marie, die wohl an Allem etwas herumzumeckern hat.

Anya sieht, dass Marie zufällig ein Anmeldeformular, für das jährliche Sportturnier, in der Hand hat. Die Schule ist jedes Jahr unter den besten Drei, was ein Hauptgrund für die Wahl der Schule für Anya war. Als sie erwähnt, dass sie dort auch gerne mitmachen möchte, erntet sie von Filiz jede Menge Respekt und wird von Marie ausgelacht. Dadurch entbrennt ein neuer Streit zwischen Filiz und Marie, aber dies ist keine Seltenheit.

Anya erzählt Luise, dass sie gerne Basketball spielen möchte. Doch Luises ist nicht sonderlich begeistert, denn sie weiß wer dort noch spielt. Am gleichen Tag macht sich Anya auf den Weg zu dem Basketballteam. Dort trifft sie auf Marie, die über Anyas Erscheinen gar nicht erfreut ist. Sie versucht Anya zu verstehen zu geben, dass sie unerwünscht ist. Anya gibt nicht auf und versucht verzweifelt Marie zu überreden. Die anderen Mitspielerinnen des Teams kommen ihr zu Hilfe. Sie schlagen vor, dass Marie gegen Anya antritt. Wenn sie es schafft, vor Marie einen Korb zu werfen, kommt sie in das Team. Ansonsten muss sie aufgeben.

Da Marie erheblich größer als Anya ist, ist es ein Leichtes für sie, den Ball zu bekommen. Marie steht schon vor dem Korb und ist im Begriff einen Korb zu werfen. Anya stolpert und fällt Kopfüber auf Marie. Marie ist abgelenkt und Anya kann den Ball erobern. Mit Absicht wirft sie den Ball weit weg und läuft hinterher. Marie versteht nicht, was Anya damit bezwecken will. In diesem Moment hat diese schon den Ball und wirft in Richtung Korb. Der Ball prallt an den Ring und fällt Anya direkt ins Gesicht. Marie nimmt den Ball und wirft ihren Korb. Anya hat eindeutig verloren. Sehr frustriert verlässt sie die Halle und trifft auf zwei Mitschüler, die das Spiel beobachtet haben.

Gothic Sports Band 2Die Beiden versuchen Anya ein wenig aufzubauen. Nur wenige Momente später hat sie eine gute Idee, was sie statt Basketball machen könnte: Fußball. Sie spricht den Trainer an, doch auch dieser möchte sie eigentlich am liebsten wieder loswerden. Aus diesem Grund wird Anya erstmal auf die Ersatzbank gesetzt. Dort sitzt schon Julia, das bisher einzige Mädchen des Fußballteams. Von ihr wird sie aufgeklärt, dass es eigentlich keinen Sinn macht in diesem Team zu sein, da die Jungs des Teams der Meinung sind, dass Mädchen nicht Fußball spielen können. Als der Trainer wieder zu Anya zurückkommt, schlägt er ihr wie erwartet vor, dass sie neben Julia auf der Ersatzbank platz nimmt.

Sehr frustriert zieht sich Anya mit Julia um. Als sie die Sportumkleidekabine verlässt trifft sie der Schlag: Vor der Tür steht rauchend Leon, ein weiterer Schüler aus ihrer Grundschule. Sie spricht ihn an, doch er scheint sie nicht zu erkennen. In diesem Moment kommt sein Kumpel und macht sie an. Sie ignoriert ihn jedoch und starrt weiter Leon an.

Am nächsten Tag ist wieder Fußballtraining. Nach dem Aufwärmen werden die beiden Mädchen wieder an den Rand gesetzt. Julia liest das Horoskop vor, als Filiz und Luise mit kalten Getränken die beiden besuchen. Als sie hören, dass Julia und Anya nicht mitspielen dürfen, kommen sie auf die Idee ihr eigenes Fußballteam zu gründen. Anya findet die Idee gut und macht sich sogleich auf den Weg zum Rektor, um die Erlaubnis für ein zweites Fußballteam zu bekommen. Der Rektor glaubt, dass sie sich damit überschätzen…

Eigene Meinung
„Gothic Sports“ ist die erste eigene Serie von Anike Hage, einer der Zeichnerinnen des ersten Bandes des „Manga Fieber“. 2010 erschien der letzte Band der fünfteiligen Serie. Das Genre ihres Werkes ist Sport. Die Story ist sehr durchdacht, sehr spannend und amüsant. Der Zeichenstil passt perfekt zu der Story. Der Manga ist sehr zu empfehlen für Leser ab 13 Jahren. Insgesamt betrachtet ist Anike Hage eine junge Zeichnerin, die man so schnell nicht aus den Augen lassen sollte.

Gothic Sports: © 2006 Anike Hage, Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||