Vampire Knight

Name: Vampire Knight
Englischer Name:
Originaltitel: Vampire Knight
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2008
Deutschland: Carlsen 2009
Autor: Ayuna Fujisaki
Illustrator: Matsuri Hino
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 7,95 €

Vampire Knight - Eisblaues VerbrechenStory
Der Sankt-Schokolatius-Tag steht kurz bevor und die Schüler der Day-Class wollen den Schülern der Night-Class Schokolade schenken. Fuka Kisaragi möchte unbedingt Kaname ihre Schokolade als Erste überreichen. Doch das ist nicht so einfach.

Nachts schleicht sich Fuka mit ihrer Freundin Kanae aus dem Haus Sonne. Zusammen machen sie sich auf den Weg zum Haus Mond, um herauszufinden wo Kanames Zimmer liegt. Kanae will ihre Freundin davon abhalten. Doch nach einem kurzen Streit, hilft sie ihr trotzdem über die Mauer. Fuka verliert beim herunter klettern von der Mauer das Gleichgewicht und fällt runter. Dabei verletzt sie sich an den Händen, so dass sie bluten.

Fuka nähert sich dem Haus Mond, als plötzlich nicht weit entfernt eine männliche Stimme zu ihr spricht. Es ist Kaname, der vermutlich ihr Blut gerochen hat. Er verspricht ihr sie nicht bei den Lehrerin zu verraten, wenn sie zurück ins Haus Sonne geht. Kaname bittet die anderen Vampire, die sich bisher lautlos im Dunkel des Parks aufhielten, Fuka zum Tor zu begleiten.

Am Tor angekommen, wird Fuka von Ruka angeboten, dass sie gerne die Bewohner von Haus Mond besuchen kann und dass sie sich um eine Sondererlaubnis kümmern kann. Das Mädchen ist total überrascht und willigt begeistert ein. Sie gibt Ruka das Versprechen mit niemandem darüber zu reden.

Vampire Knight - Tiefschwarzer HinterhaltSchon am nächsten Abend hüllt sich Fuka in ihre dicke Jacke und macht sich auf den Weg zum Haus Mond. Meinte Ruka es ernst mit ihrer Einladung? Am Tor angelangt überlegt sie zurückzukehren, doch sie wird plötzlich vom Hausmädchen angesprochen wurde. So geht sie weiter zum Haus Mond und wird von Ruka empfangen. Bei Tee und Gebäck unterhält sich Fuka eine ganze Weile mit Ruka, Ichijo und Kain. Aido ist der Einzige, der die ganze Zeit nur auf dem Sofa liegt und kein Wort mit ihr spricht. Als das Thema auf Kaname fällt, ist die Stimmung total vereist. Wenig später macht sich Fuka auf den Rückweg und wird von Aido eher widerwillig zum Tor begleitet. Schon in der nächsten Nacht steht Fuka wieder vorm Haus Mond. Was haben die Vampire mit ihr vor?

Die zweite Geschichte „Augenblicke“ zeigt die Vergangenheit von Zero und seinem Zwillingsbruder.

Eigene Meinung
„Vampire Knight – Eisblaues Verbrechen“ ist der erste Band der Novel-Reihe „Vampire Knight“, ist sehr spannend und ein Muss für jeden „Vampire Knight“-Fan. Beide Geschichten spielen vor der Hauptgeschichte mit Yuki und Zero. In „Eisblaues Versprechen“ ist Aido erstmals im Mittelpunkt und man lernt diesen Charakter sehr viel besser kennen. Der Roman ist besonders zu empfehlen für Leser des Manga.

Vampire Knight: © 2008 Matsuri Hino, Hakusensha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||