12 days

Name: 12 days
Englischer Name: 12 days
Originaltitel: 12 days
Herausgebracht: USA: Tokyopop 2006
Deutschland: Tokyopop 2007
Mangaka: June Kim
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,50 €

12 daysStory
Als die junge Noah auf dem Rückweg von ihren Flitterwochen kommt, stirbt sie an den Folgen eines Autounfalls. Noah hatte einen Mann geheiratet, sie war aber zuvor mit einigen Frauen liiert. Eine dieser Ex-Freundinnen ist Jackie, die bisher Noah nicht vergessen konnte.

Als Jackie von Noahs Tod erfährt, bricht eine Welt zusammen. Sie beschließt ihre Ex-Freundin in 12 Tagen zu vergessen. Nur allein schafft sie es nicht. Sie bittet Noahs Halbbruder Nick, ihr die Asche seiner verstorbenen Schwester zu bringen. Heimlich tauscht Nick, die Asche aus der, in der Wohnung seiner Eltern befindende, Urne aus. Er bringt sie Jackie in ihre Wohnung. Dort angekommen, wird er unter anderem von Jackies Katze Claire begrüßt. Nick weiß zu diesem Zeitpunkt nicht, was Jackie mit der Asche vor hat. Nick verlässt die Wohnung. Danach steht Jackie auf, holt sich ein volles Glas und mischt dort einen Teil von der Asche hinzu und trinkt die Flüssigkeit.

Am nächsten Tag besucht Nick sie wieder. Nun erzählt sie ihm, dass sie die Asche trinkt. Nick fragt nach dem Grund und erfährt, dass es eine Art Ritual ist. Nun gibt sie ihm auch ein Glas mit Asche. Er bekommt es nicht hinuntergeschluckt. Damit er es nicht ausspuckt, küsst Jackie ihn überraschend. Nick ist verständlicherweise überhaupt nicht begeistert, von der Ex-Freundin seiner Schwester geküsst zu werden.

Auch am folge Tag besucht Nick Jackie. Als er kommt, steht sie in der Küche und macht sich einen Asche-Shake. Er erzählt ihr, dass er gelesen hat, dass wenn man die Asche mit Weißwein trinkt, die Erinnerung an den geliebten Menschen verliert. Da Jackie keinen Weißwein hat, nimmt sie einen anderen Wein. Wie vermutet funktioniert es nicht.

Das erste Weihnachten ohne Noah bricht an. Nick besucht Jackie erneut und kocht für sie. Alte Erinnerungen werden wach… Wird Jackie Noah jemals vergessen können?

Eigene Meinung
„12 days“ ist ein außergewöhnlicher Manhwa der in den USA erschien.
Der Einzelband ist die Serie mit dem wenigsten Text, den ich bisher gelesen hab. June Kim schafft es, die Story mit Bildern zu erzählen. Es gibt viele Rückblicke, die über Noah erzählen. Durch den wenigen Text ist der Manhwa nicht immer inhaltlich sofort verständlich. Ein wiederholtes lesen ist daher vorteilhaft. Rundum ein Manhwa für eher ältere Manhwa-Fans.

12 Days: © 2006 June Kim, Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||