20 Masken

Name: 20 Masken
Englischer Name: Man of Many Faces
Originaltitel: 20 Menso ni Onegai!
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 1990
Deutschland: EMA 2005
Mangaka: CLAMP
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 5,00 €

20 Masken Band 1Story
Akira Ijuin ist neun Jahre alt und geht in die dritte Klasse des CLAMP Campus. Er wird oft darum beneidet zwei Mütter zu haben. Jedoch ist sein Vater schon tot. Sein Vater war der „Dieb mit den 20 Masken“. Diesen Job übernimmt nun Akira und erfüllt dadurch die Wünsche seiner Mütter.

Eines Tages kommen seine beiden Mütter auf ihn zu und bitten ihn, etwas für sie zu stehlen. Es handelt sich dabei um den alten Bühnenvorhang der Aula des CLAMP Campus. Akira sieht darin zwar keinen großen Sinn, kann aber den bittenden Blicken seiner beiden Mütter nicht widerstehen. Er kündigt dem Campus den Diebstahl des Vorhanges für die kommende Nacht an. Am nächsten Tag ist die Schule schon in hoher Aufregung. Besonders Akiras Nachbar Ryusuke Kobayashi, Sohn des Besitzers einer Sushi-Bar und Schüler der zehnten Klasse des CLAMP Campus, hat sich als Ziel gesetzt den Dieb mit den 20 Masken zu fangen. Der Abend ist gekommen und Akira hat sich schon mithilfe seiner Mütter in den Smoking gezwängt und einen Zylinder aufgesetzt. Er betritt die Aula und kann ohne weitere Probleme den Vorhang herunternehmen. In diesem Moment wird er von der Polizei und Ryusuke erwischt. Akira flieht mit dem Vorhang auf das Dach. Ihm gelingt die Flucht durch einen Ballon, bestehend aus dem Vorhang und vielen Luftballons (bitte nicht nachmachen!!!). Die Mütter freuen sich sehr über den Vorhang und machen ihn zu ihrem neuen Teppich. Ryusuke ist natürlich sehr enttäuscht, dass er den Dieb nicht fangen konnte.

20 Masken Band 2Akira ist erneut auf der Flucht vor Ryusuke und der Polizei. Dabei springt er auf den Balkon der jüngsten Tochter der Industriellenfamilie Ohkawa. Utako Ohkawa ist fünf Jahre alt und hat sich in ihren Lehrer verliebt. Sie gesteht ihm ihre Gefühle und wird von ihm zurückgewiesen durch den mächtigen Altersunterschied von 17 Jahren. Sie ist nicht sonderlich erbaut, als Akira zu so später Stund sie besucht. Er hört sich ihre Probleme an und versucht ihr zu helfen, was zur Folge hat, dass sie sich in ihn verliebt.

Einige Tage später fordern Akiras Mütter, dass er für sie eine Eisnixe stiehlt. Er erfährt, dass Utako diese Statue zum sechsten Geburtstag bekommen soll und weiß nicht, wie er dieses Problem lösen soll. Zum einen möchte er sie nicht verletzen, zum anderen möchte er seine Mütter nicht enttäuschen. Kurz entschlossen sucht er Rat bei Shigetaka Akechi, seinem Onkel und gleichzeitig Sanitätsarzt des CLAMP Campus. Was wird er ihm raten…?

Eigene Meinung
„20 Masken“ ist die Vorgeschichte zu „CLAMP School Detektivs“. Der Zeichenstil und die Zielgruppe der Leserschaft ist die Gleiche. Es ist also eher etwas für junge Leser oder für sehr große CLAMP Fans. Von der Story her erinnert es mich ein wenig an „D.N.Angel“ auf neunjährigen Verschnitt und sehr viel Kitsch…

20 Masken: ©1990 CLAMP, Kadokawa Shoten/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar