20th Century Boys

Name: 20th Century Boys
Englischer Name: 20th Century Boys
Originaltitel: 20 Seiki Shônen
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2000
Deutschland: Planet Manga 2002
Mangaka: Naoki Urasawa
Bände: 22 Bände
Preis pro Band: 7,95 € (Bände 1-13)
9,95 € (Bände 14-20)
11,95 € (Bände 21-22)

20th Century Boys Band 1Story
Japan im Jahre 1997. Kenji ist Besitzer eines Convenience Stores und muss Kanna, das Kind seiner Schwester, groß ziehen, da diese sich aus dem Staub gemacht hat. Mit Kanna auf dem Rücken ist er gerade dabei Waren in die Regale einzuräumen, als er eine Diskussion mit seiner Mutter anfängt, die den Laden auch mit verwaltet. Doch die beiden werden von der Polizei gestört. Zwei Beamte sind aufgetaucht und haben die Diskussion mit angehört die sich, um die verschollene Schwester von Kenji dreht. Kenji hat damals eine Vermisstenanzeige aufgegeben, doch deswegen sind die Beamten nicht da. Sie fragen Kenji, ob er noch Spirituosen verkauft, da damals der Laden ein Spirituosen Laden war. Dadurch, dass der Laden nun ein Convenience Store ist, verkauft Kenji nur noch Spirituosen an die Stammkunden von damals. Die beiden Polizisten erzählen ihm, dass der Professor Herr Shikishima und seine Familie einfach so verschwunden sind.

Ein wenig später macht sich Kenji auf den Weg zum Haus der Familie Shikishima und findet dort zwei leere Bierkisten vor der Haustür. Er entdeckt neben der Tür ein seltsames Zeichen. Eine Hand, die mit dem Zeigefinger nach oben zeigt und auf deren Handfläche sich ein Auge befindet. In Kenji weckt dieses Zeichen Erinnerungen aus seiner Kindheit und erinnert sich an damals, als er mit seinen Freunden Yoshitsune, Donkey, Maruo und Otcho eine Geheimbasis gebaut hat, in denen sie sich immer getroffen haben. Sie wollten damals die Welt vor dem Untergang bewahren und alles Böse auslöschen. In ihrer Geheimbasis trafen sie sich, um ihre nächsten Schritte zu planen. Damals kreierten sie auch ein Symbol für ihren geheimen Club. Die Hand mit dem Auge auf dem Handrücken. Kenji fängt an sich zu wundern woher das Zeichen kommen kann, da es eigentlich nur die Mitglieder aus dem Club von damals kennen. Zur gleichen Zeit sitzen viele Leute vor einer Bühne und sehen zu, wie ein Mann auf der Bühne anfängt zu schweben. Sie nennen ihn „den Freund“.

20th Century Boys Band 2Ein paar Tage später ist die Hochzeit eines Freundes von Kenji und er erinnert sich auf der Hochzeitsfeier, mit seinen alten Freunden, an die längst vergangenen Tage. Er erzählt ihnen davon, dass er ein Symbol entdeckt hat, was dem von damals ähnelt. Nach der anschließenden Karaoke Veranstaltung kramt Kenji immer mehr in seinem Gedächtnis und erinnert sich
an immer mehr alten Szenen aus der Vergangenheit. Von seinem Kindesalter bis zum Teenageralter.

Als er Zuhause wieder aufwacht, erfährt er wenig später, dass einer seiner alten Freunde, und zwar Donkey, tot aufgefunden wurde. In der Zeitung heißt es, dass er Selbstmord beging und sich vom Dach des Schulgebäudes stürzte. Sofort erinnert sich Kenji an alte Tage mit Donkey und sucht nach dem Grund für den angeblichen Selbstmord. Ein paar Tage später macht sich Kenji gerade fertig für Donkeys Beerdigung und findet einen Brief von ihm. Den Brief hatte er geschrieben, bevor er sich vom Schulgebäude herunter stürzte. Donkey berichtet in dem Brief, dass es ihm gut geht und fragt Kenji, ob er sich noch an das Symbol erinnern kann, welches er in dem Brief nochmals aufgemalt hatte.

Auf der Beerdigung kann Kenji nur an diesen einen Brief denken und erzählt es den anderen. Alle zusammen erinnern sich an eine Situation von damals. Monchan, ein Freund von Kenji, sollte sich damals um die Fische im Biologieraum kümmern. Er musste das Aquarium sauber machen und hatte vergessen die Sauerstoffpumpe anzumachen. Daheim fiel es ihm wieder ein. Mit seinen Freunden machte er sich nachts auf den Weg zur Schule. Da sich keiner nachts in die Schule traute, musste Donkey gehen. Er schaffte es auch die Pumpe wieder anzumachen doch dann sah er im Biologieraum etwas Schreckliches. Er sprang aus dem Fenster, welches im ersten Stock lag und rannte vor allen anderen davon. Er hat ihnen nie erzählt was er in dieser Nacht dort gesehen hatte.

Doch irgendetwas ist faul an dieser Sache. Die Welt wird von einer Epidemie heimgesucht, die das komplette Blut im Körper einfach so auslaufen lässt. Bisher gibt es noch kein Heilmittel dagegen und Kenji ist sich hundertprozentig sicher, dass Donkey keinen Selbstmord begangen hat. Denn einen Grund hatte er nicht dazu gehabt. All das veranlasst ihn dazu nach Anhaltspunkten bei Donkeys Familie zu suchen. Immer öfter begegnet Kenji das Symbol aus alten vergangenen Tagen und er ist sich sicher, dass dahinter etwas viel Größeres stecken muss, als er anfangs gedacht hat.

Eigene Meinung
“20th Century Boys“ ist ein überaus interessanter und spannender Manga. Die Story ist sehr gut durchdacht und der Zeichenstil in Ordnung. Gleich am Anfang des ersten Bandes wird klar weswegen der Manga so heißt. „20th Century Boys“ befasst sich sehr mit der Zukunft und mit dem Thema Politik. Doch auch Themen wie Gefahren für die Welt, Umweltverschmutzung etc. werden in diesem Manga aufgefasst und behandelt. Der erste Band endet total spannend und macht gleich Lust auf mehr. An sich ein recht netter Manga, den ich Lesern ab 14 Jahren weiter empfehle.

© Chiara

20th Century Boys: ©2000 Shôgakukan/PlanetManga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar