Herrscher aller Welten

Name: Herrscher aller Welten
Englischer Name:
Originaltitel: Herrscher aller Welten
Herausgebracht: Deutschland: Carlsen 2009
Mangaka: Christina Plaka
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 5,95 €

Herrscher aller WeltenStory
Cobin Cray ist der meist gesuchte Dieb im ganzen Land. Er träumt davon der Herrscher aller Welten zu werden und hat diesen Traum schon fast in die Tat umgesetzt. Er stahl von seinem Meister eine Karte, in der die Quelle des schwarzen Feuers eingezeichnet war. Ohne Schwierigkeiten fand er die Quelle und nahm das schwarze Feuer an sich. Nur leider nutzte er einen falschen Bannspruch und wurde verflucht. Dieser Fluch sorgt dafür, dass er nun Stück für Stück innerlich verbrennt. Es gibt nur eine Möglichkeit den Fluch zu brechen: Er muss der Quelle eine 20-jährige Jungfrau opfern.

Cobins Schmerzen werden von Stunde zu Stunde schlimmer. Er läuft in die Stadt und nimmt in einer Bar eine seiner Moloa-Früchte ein, die die Schmerzen lindern. In einem Aschenbecher versucht er erstmalig sein schwarzes Feuer zu entzünden, doch es kommt nur eine sehr kleine Flamme aus seinen Händen. Eine Frau kommt auf ihn zu, die ihn beschuldigt ihren Schmuck gestohlen zu haben, als dies noch weitere Leute hören, nimmt Cobin seine Beine in die Hand und flieht.

Er rennt über eine Brücke und landet in einer Sackgasse. Kurzentschlossen klettert er einen Mast empor und seilt sich mit seinem Gürtel ab. Er landet direkt im nahe gelegenen Kirchturm. Der Boden ist nicht stabil und so fällt er direkt vor den Altar der Kirche. Dabei stört er gerade die Hochzeit eines jungen Paares. Die Frau ist verwundert und geht auf ihn zu. Dadurch bricht der Boden erneut ein und die beiden Landen in einem unterirdischen Fluss, der direkt im Meer mündet.

In der Bucht angelangt beginnt die Braut zu lachen. Cobin ist verwundert. Sie erklärt ihm, dass er sie vor ihrer Hochzeit bewahrt hat. Denn sie wollte noch gar nicht heiraten. Als Cobin auf sein Schiff springt, bittet sie ihn mitfahren zu dürfen. Erst als er hört, dass sie 20 Jahre alt ist, nimmt er sie mit.

Das Mädchen heißt Len Cain. Als sich Cobin vorstellen soll, nennt er sich zur Tarnung Coxon. Er nimmt sofort Kurs auf die Insel mit der Quelle des schwarzen Feuers, um Len dort zu opfern. Sofort ist ihm klar, dass er keine emotionale Bindung zu ihr aufbauen darf, um sein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Doch dies ist leichter gesagt als getan. Cobin hat mehr Verfolger als er glaubt. Zum einen möchte Lens Verlobter seine Braut zurück und dann ist da noch Cobins Meister, der nicht nur seine Karte zurück will, sondern selbst Herrscher aller Welten werden will. Wird Cobin Len opfern und so sein Leben retten?

Eigene Meinung
„Herrscher aller Welten“ ist der neuste Streich von Christina Plaka. Der Einzelband erschien vor der Taschenbuchveröffentlichungen in der Daisuki. Für dieses Magazin hat Christina Plaka ihre Zeichnungen ein wenig runder gestaltet, als in ihrer Serie „Yonen Buzz“. Die Geschichte hat einen guten Unterhaltungsfaktor, jedoch sollte man von einem Einzelband nicht zu viel erwarten. Man merkt besonders an den Outtakes das die Zeichnerin richtigen Spaß an diesem Manga hatte.

Herrscher aller Welten: © 2009 Christina Plaka, Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar