High School Queen

Name: High School Queen
Englischer Name: Beauty School
Originaltitel: Bijo Juku
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2008
Deutschland: Planet Manga 2010
Mangaka: Mayumi Yokoyama
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

High School Queen Band 1Story
Eve Hanazono ist ein fünfzehnjähriges Mädchen mit sehr viel Extravaganz. Ihre Mutter ist die Besitzerin eines angesagten Nachtclubs. Seitdem Eve ein kleines Mädchen ist, wird ihr von ihrer Mutter eingetrichtert, sich einen reichen Jungen zu angeln sei das einzig Richtige. Denn sie selbst hat sich damals in einen sehr gutaussehenden Mann verliebt. Jedoch war dieser ein armer Schlucker und hat in seinem Leben nichts auf die Reihe gekriegt. Dieser Mann ist übrigens Eves Vater. Eves Mutter möchte einfach nicht, dass Eve das gleiche Schicksal erleidet. Jedoch scheint sie dabei schon fast fanatisch zu sein.

Aber Eve kennt es nicht anders und verfolgt darum das gleiche Ziel wie Ihre Mutter. Und jetzt scheint sich auch noch die perfekte Gelegenheit zu bieten. Denn die Adamu-Knabenschule nimmt seit kurzen auch weibliche Schülerinnen an. Das kommt Eve wie gerufen, denn genau diese Schule wird von den reichen Jungen aus gutem Hause besucht.

Während der Begrüßungsfeier versucht Eve zusammen mit ihrem kleinen hässlichen Hund Brazil, die Lage abzuchecken. Mit ihrem Fotoapparat knipst sie einmal alles um sich herum. Doch bisher war da niemand interessantes bei. Zumindest rein äußerlich. Anschließend checkt Eve erstmal die Konkurrenz, denn es wurden noch mehr Mädchen an dieser Schule angenommen. Doch Eve ist sehr beruhigt als sie die Mädchen sieht. Ihrer Meinung nach ist sie die unangefochtene Nr. 1. Doch genau das denken die anderen Mädchen ebenfalls von sich selbst.

Nachdem Eve die Lage nun endlich komplett überblickt hat, tritt der Schulleiter Adamu Montecarlo ans Pult und beginnt mit einer Rede. Alle neuen Schüler zucken plötzlich zusammen. Sie können nicht fassen, dass dieser Typ der Schulleiter sein soll. Der sieht aus wie Nosferatu. Zudem verkündet er auch noch lauthals, dass er keine Frauen leiden kann und die Mädchen bloß ihre Finger von seinen schönen Jungs lassen sollen. Er droht ihnen jetzt schon damit, dass die nächsten drei Jahre die Hölle für die Mädchen werden.

High School Queen Band 2Doch diese emotional geleitete Ansprache des Schulleiters hält Eve kein bisschen davon ab, ihr Ziel weiter zu verfolgen. Schnell frischt sie ihr Make-Up auf und geht auf den ersten Jungen zu. Die anderen Mädchen versuchen sie aufzuhalten, weil der Schulleiter ihnen Angst gemacht hat. Doch Eve ist kein bisschen eingeschüchtert. Sie flitzt von einem Jungen zu nächsten und versucht diese an zu baggern, bis sie schließlich von einigen Jungs aufgefordert wird dies zu lassen. Das wäre ja gar nicht so schlimm aber sie haben Eve als drittklassigen Clown bezeichnet und das hat gesessen.

Deprimiert macht sich Eve auf um Brazil zu suchen. Sie braucht eine menge Trost. Eve versucht Brazil mit seinem Lieblingsessen, einer Riesenwurst anzulocken, doch nichts passiert. Doch auf einmal raschelt der Busch neben ihr. Eve geht davon aus, dass Brazil gleich erscheint doch statt dessen steht ein sehr gut aussehender Junge vor ihr. Er scheint irgendwie auf Eve fixiert zu sein, denn er starrt sie regelrecht an. Jetzt kommt er näher, sein Gesicht ist dem von Eve sehr nahe. Jetzt wird Eve nervös, versucht aber trotzdem ihre Chance zu nutzen. Sie umschlingt den Jungen mit ihren Beinen und umarmt ihn. Doch der Junge scheint plötzlich irgendetwas zu kauen. Eve fällt fast vom Glauben ab. Der Junge isst Brazils Hundewurst.

Der Junge bedankt sich bei Eve und bezeichnet die Wurst als seine Rettung. Er wäre fast verhungert. Ein Elite Schüler kurz vor dem Verhungern?! Das ist aber ungewöhnlich denkt sich Eve. Eve hat den Jungen immer noch mit ihren Beinen umschlungen, als dieser sie fragt ob sie ihn gerade anmachen würde. Nervös streitet Eve dies ab und fragt warum er so einen Hunger hatte. Normalerweise würden Jungs wie er doch um diese Zeit in einem schicken Bistro zu Abend essen. Der Junge stellt sich vorerst mit dem Namen Go vor und erklärt Eve, dass er einen hässlichen aber süßen Hund gesehen hat und diesen nun sucht. Außerdem ist sein Zimmer in dem Schulwohnheim direkt um die Ecke. Nun ist Eve erstaunt. Diese Schule hat ein Wohnheim? Go erzählt ihr, dass das Wohnheim neu ist. Dort wohnen nur Jungs aus der Begabtenförderung. Eve versteht nicht ganz. Daraufhin erklärt Go ihr, dass er keine Schulgebühren und auch keine Wohnkosten durch die Begabtenförderung zahlen muss und trotzdem eine angesehene Schule besuchen kann, um einen guten Abschluss machen zu können.
Heißt das etwa Go ist arm?! Na dann mal los Eve. Was ist wichtiger? Geld oder Liebe?

Eigene Meinung
“ High School Queen“ ist ein sehr amüsanter Manga mit schönen Zeichnungen. Es ist eine nette Love Story mit schicken Jungs, nervigen Nebencharakteren ohne die die Story aber nur halb so gut wäre und der glamourösen Eve. Diese bringt ordentlich Wirbel in diese Story und es folgt ein Missgeschick nach dem nächsten. Anfangs scheint Eve ein egoistisches Göhr zu sein, doch je mehr man die Story verfolgt umso sympathischer wird sie. Freut euch auf viele Schmunzler und romantische Szenen in “High School Queen“.

© AyaSan

Bijo Juku: © 2008 Mayumi Yokoyama, Shogakukan/Planet Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar