Hot Dinner

Name: Hot Dinner
Englischer Name: Dinner of Temptation
Originaltitel: Yuwaku No Bansan
Herausgebracht: Japan: Akita Shoten 2007
Deutschland: Tokyopop 2008
Mangaka: Kasane Katsumoto
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,50 €

Hot DinnerStory 1 (Hot Dinner)
Yuri Shibas Lebensweise ist sehr locker. Sie sucht den Spaß mit verschiedenen Männern, lässt aber keine Beziehung zu. Sie liebt das Gefühl zwischen den Männern und ihr bevor man zusammen kommt. Dieses Kribbeln im Bauch und diese Aufregung vor dem nächsten Schritt. Die Männer fragen sie immer wieder, wann sie denn endlich eine Beziehung mit ihnen eingehen wird. Aber Yuri geht nicht darauf ein. Sie schläft zwar mit den Männern, aber mehr wird da nie laufen. Männer sind für sie wie eine Sanduhr. Am Anfang lieben sie einen abgöttisch. Doch das ist schnell vorbei, sobald der Sand durch gerieselt ist.

Vor einer geraumen Zeit, ging Yuris Beziehung kaputt. Sie war mit ihrem Ex-Freund länger als drei Jahre zusammen. Seitdem möchte sie keine Beziehung mehr auf lange Zeit.

An Yuris Arbeitsplatz sind seit Neustem einige Veränderungen eingetreten. Normalerweise ist ihr Arbeitgeber auf Möbel spezialisiert. Doch seit kurzem ist dieser auch am gastronomischen Bereich beteiligt. Am Morgen treffen sich alle Kollegen ihrer Abteilung im Besprechungsraum. Es geht um ein Projekt im gastronomischen Bereich. Dieses Projekt wird von einem Mann namens Keigo Toyama aus der Planungsabteilung geleitet. Dieser ist nun auch bei der Besprechung, um das Projekt vorzustellen. Er teilt mit, dass er ein Team mit einer weiblichen Kollegin bilden wird. Ziel ist es, Marktforschung aus weiblicher Sicht zu betreiben und vor allem darum, bei der Konkurrenz essen zu gehen.

Die weiblichen Angestellten sind ganz aus dem Häuschen. Denn Toyama sieht einfach super gut aus und scheint auch in seinem Job sehr gut zu sein. Yuri allerdings hat kein großes Bedürfnis, mit ihm ein Team zu bilden. Jemand der so gut aussieht wie er, klug ist und was von seinem Job versteht, muss privat doch echt ein Problem haben oder? Entweder hat er einen Mutterkomplex oder ist ein Perverser.

sieru48Und dann kommt der große Schock. Toyama ernennt Yuri als seine Partnerin bei dem Projekt. Yuri kann es nicht glauben. Warum ausgerechnet sie? Es würden sich so viele andere bewerben. So ein Mist! Jetzt muss sie auch noch Überstunden einplanen und kann Abends nicht mehr ausgehen. Das passt ihr irgendwie gar nicht in den Kram. Toyama teilt Yuri mit, dass sie nach dem Meeting noch da bleiben soll. Dann würde er ihr das Verfahren erklären.

Toyama gibt Yuri die Unterlagen des Projekts. Sie soll sich diese einprägen, weil sie die Unterlagen in den Restaurants nicht nutzen kann. Yuri fragt ihn ganz direkt, warum er sie ausgewählt hat. Denn es würde ja wohl zahlreiche andere Interessentinnen geben. Toyama nimmt kein Blatt vor den Mund. Durch eine unabhängig durchgeführte Umfrage in der Firma hat er erfahren, dass sie die besten Voraussetzungen dafür hat nach fünf Uhr auszugehen. Und das es Männer wie Sand am Meer gibt, die sie zum Weinen gebracht hat. Er befielt Yuri sich wie zu einen Date zu kleiden.

Yuri kann den Kerl jetzt schon nicht leiden. Sie findet, dass er ein Egomane ist, der es liebt Leute herum zu kommandieren. Aber sie wird es ihm schon zeigen. Sie sollen sich also als Pärchen in den Restaurants ausgeben. Na der wird Augen machen.

Doch bei dem ersten Treffen im Restaurant, kommt alles anders als Yuri angenommen hat. Als erstes bemängelt Toyama ihr Outfit. Dabei findet Yuri das eigentlich sehr süß und die meisten Männer werden dabei auch schwach. Bei Toyama kommt es überhaupt nicht an. So ein Eisblock.

Beim Essen kommt es Yuri vor, als würde eine ganz andere Person vor ihr sitzen. Toyama hat sich komplett gewandelt. Er lächelt sie an und findet es süß, wie Yuri ihr Essen genießt. Plötzlich hat Yuri seinen Fuß zwischen ihren Beinen. Das macht sie doch leicht perplex, aber wehren tut sie sich auch nicht, weil es sich einfach unglaublich anfühlt.

Toyama erinnert sie daran, dass die beiden doch alte Bekannte seien. Yuri ist verwirrt. Woher soll sie diesen Typen kennen? Und dann trifft es sie wie ein Schlag. Stimmt! Als sich ihr Ex-Freund damals von ihr getrennt hat, sie aufgrund dessen total am Boden und betrunken war, kümmerte sich ein Fremder um sie. Er tröstete sie. Sie gingen in ein Hotel und er tröstete sie sehr liebevoll und das des Öfteren in dieser Nacht. Den Morgen darauf fand Yuri einen Zettel mit einer Nachricht von ihm. In dieser, hat er sich für das Essen bedankt und ihr gesagt, dass die Nacht sehr schön war.

Was hat das zu bedeuten, dass Toyama gerade Yuri ausgewählt hat? Hat er seit dieser Nacht mehr Interesse an ihr? Aber warum ist er dann so kalt zu ihr? Sieht er das ganze vielleicht wie ein Spiel?

Story 2 (Paradies für zwei)
Ayame soll für zwei Wochen das Haus ihrer Tante Hüten. Diese ist mit ihrem neuen Ehemann in den Urlaub gefahren. Ayame ist total begeistert. Sie wollte schon alleine wohnen, als sie auf die Uni kam. Aber weil diese nicht weit von ihrem Elternhaus entfernt ist, musste sie weiterhin zu Hause wohnen. Aber jetzt ist sie ganze zwei Wochen frei. Sie fühlt sich pudelwohl. Und was sie schon immer einmal machen wollte….sich splitterfasernackt unter die laufende Klimaanlage stellen. Gesagt und getan. Das fühlt sich so gut an. Plötzlich hört sie ein leises Pfeifen. Erschrocken schaut sie sich um. Sie schaut aus dem großen Fenster und sieht einen blonden Typen vor sich stehen. Ayame ist wie erstarrt. Warum steht hier ein Typ im Garten? Ayame dachte, sie wäre allein.

Nach dem ersten Schrecken sitzen die beiden, Ayame ist nun wieder bekleidet, im Wohnzimmer und unterhalten sich. Ayame erinnert sich jetzt auch an den Typen. Es ist Takafumi. Der Sohn des neuen Ehemannes ihrer Tante. Sie haben sich auf der Hochzeit ihrer Tante kennen gelernt. Sie erinnert sich nicht nur an ihn, sie fand ihn damals sogar ziemlich cool und hat immer gehofft ihn einmal wieder zu treffen. Aber das es nun ausgerechnet auf diese Weise passieren musste, begeistert Ayame überhaupt nicht.

Takafumi erzählt Stress mit seiner Ex Freundin zu haben und deswegen hierher geflüchtet zu sein. Er kann nirgendwo anders hin. Ayame bietet ihm an, nach Hause zu fahren. Dann könnte er ja das Haus hüten. Doch Takafumi erhebt Einspruch. Er möchte das Ayame bleibt. Schließlich ist es wesentlich angenehmer mit einer Frau im Haus. Er entschließt sich dazu baden zu gehen, dabei trägt er Ayame auf, ihm Essen zu machen und ein Bier zu bringen. Ayame ist wütend. Der Typ ist ja voll eingebildet. Sie hatte ihn ganz anders in Erinnerung.

Damals auf der Hochzeit war er total cool und sympathisch. Seinem Vater und auch ihrer Tante gegenüber, war er richtig locker und immer am Lachen. Er hat so viel Stärke gezeigt. Und später hat Ayame gesehen, wie er alleine auf dem Hinterhof, um seine verstorbene Mutter trauerte. Das hat sie zu tiefst gerührt und dazu geführt, dass sie sich in ihn verliebt hatte.

Ist das wirklich die gleiche Person wie die von der Hochzeit? Werden die beiden sich in den kommenden zwei Wochen verstehen?

Story 3 (Der Kosmeen Liebesschwur)
Risa arbeitet seit einem Jahr als Model. Anfangs war sie sehr steif und unbeholfen, aber inzwischen macht es ihr sehr viel Spaß. Sie ist gerade bei einem Foto Shooting im Studio. Außerdem ist es ein besonderer Tag. Denn Chef Sakaki kommt heute ins Studio. Risa führt mit ihm eine Beziehung. Allerdings weiß davon keiner. Denn es würde Risas Image als Model schaden, einen festen Freund zu haben. Die anderen Frauen im Studio sind auch immer ganz aus dem Häuschen, wenn Sakaki vorbei schaut. Er ist der totale Frauenschwarm.

Die beiden können sich nur Abends treffen. Risa liebt Sakaki und ist glücklich mit ihm. Trotzdem fehlt ihr das Glück einer normalen Beziehung. Sie möchte mit ihm Shoppen oder Essen gehen. Händchen haltend durch die Straßen gehen oder eben was Pärchen sonst so machen. Aber das ist leider nicht möglich und so muss sie sich mit den nächtlichen Treffen begnügen.

Wegen dieser Geheimhaltung, muss Risa nun alleine einkaufen gehen. Doch dann sieht sie Sakaki. Freudestrahlend läuft sie in seine Richtung, bleibt dann aber stocksteif stehen. Eine fremde Frau hat sich in seinen Arm eingehakt. Sie gehen gemeinsam weg.

Was hat das zu bedeuten? Wird Risa von Sakaki betrogen?

Eigene Meinung
„Hot Dinner“ ist wieder ein sehr aufregender Manga von Kasane Katsumoto. Wir können uns an drei romantischen Geschichten erfreuen, die allesamt mit prickelnder Erotik gefüllt sind. Natürlich erwarten uns auch Eifersucht und interessante Wendungen der Geschichten. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass es wieder ein richtig schöner Manga für ruhige Stunden ist. Wem die bisher erschienen Manga von Kasane Katsumoto gefallen haben, wird an diesem seine wahre Freude haben.

© AyaSan

Yuwaku No Bansan: © 2007 Kasane Katsumoto, Akita Publishing/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||