I*O*N

Name: I*O*N
Englischer Name: ION
Originaltitel: ION
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1997
Deutschland: EMA 2003
Mangaka: Arina Tanemura
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 5,00 €

ION„Schon als kleines Kind glaubte ich an diese geheimnisvolle Kraft. Wenn du in Schwierigkeiten steckst oder dir etwas wünschst, ruf statt der Zahlen „Eins, Zwei, Drei“ deinen eigenen Namen und es wird etwas Gutes geschehen. Ganz gleich, ob es etwas Kleines oder Weltbewegenes ist. Für mich wird es immer ein Wunder sein.“

Story
Ion ist wie jeden Tag damit beschäftigt dem Schulsprecher Koki Shiraishin zu entkommen. Dieser läuft ihr permanent hinterher. Als sie auf der Flucht vor ihm aus dem Fenster hüpft, fällt sie Mikado direkt in die Arme. Er hilft ihr Koki zu entkommen. Mikado erzählt ihr von seinen Problemen mit Koki. Dieser möchte, dass Mikado nicht mehr auf dem Schulgelände forscht und ärgert ihn durch den Vizeschulsprecher. Er zeigt ihr daraufhin sein Labor. Die beiden finden ihre erste Gemeinsamkeit, das Interesse für Telekinese. Mikado hat einen Stein entwickelt, der telekinetische Fähigkeiten verleihen kann. Ion entwickelt langsam große Zuneigung zu Mikado. Da er Probleme mit dem Schulsprecher hat, möchte sie ihm helfen und gründet deshalb einen Club für übernatürliche Kräfte.

Als Mikado vergisst sein Labor abzuschließen, geht Ion hinein und berührt den Stein. Plötzlich befindet sie sich oberhalb des Labors und sie kann fliegen. Das Labor fängt an zu brennen. Sie fliegt zum Schwimmbecken, weiß aber nicht wie sie das Wasser zum löschen des Brandes verwenden soll. In diesem Moment rennt Mikado auf sie zu und fordert sie auf das Wasser zum schweben zu bringen. Es gelingt ihr und sie löscht den Brand. Als Mikado dies sieht, will er sie sofort zur Freundin haben. Ion ist so überrumpelt, dass sie wegläuft.

Am nächsten Tag stürmt Koki in der Pause ins Klassenzimmer und ist stink sauer. Er hatte alles beobachtet was am Schwimmbecken geschah und hat ein Foto geschossen, als Ion flog. Die anderen Mädchen sehen das Foto auch, denken aber zuerst es wäre eine Fälschung. Daraufhin gibt Ion zu, dass sie fliegen kann. Sofort sagen die Mädchen, dass Mikado nur mit ihr zusammen sein will um an ihr zu forschen. Ion erfährt, dass Mikado mal eine Freundin namens Ai hatte. Dieser begegnet sie gleich am nächsten Tag und erfährt, dass sie ihn zurück erobern will. Ai hat gelernt Löffel per Telekinese zu verbiegen und fordert Ion nun zu einem Duell auf. Wird Ion es schaffen gegen Ai zu gewinnen?

Eigene Meinung:
„I*O*N“ ist der erste Manga der beliebten Mangaka Arina Tanemura. Die Story ist bis zum Ende hin sehr spannend und süß. Der Zeichenstil ist noch nicht sehr ausgereift, was man aber beim Debütwerk einer Zeichnerin erwarten kann. Für einen Einzelband, speziell für ein Debütwerk finde ich es rundum gut gelungen.

I*O*N: © 1997 Arina Tanemura, Shueisha / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar